Abus Alarmanlage Batteriewechsel: Batteriewechsel des Abus-Alarmsystems

Die Alarmanlage ist normalerweise deaktiviert, wird aber gleichzeitig zu einer stillen.

Öffnungsdetektor FSL (weiß) (FU8321W)

Die Funköffnungsmelder sind Bestandteil der 2WAY und eignen sich auch für die Therxon mit Funkmodul. Er kann auch am Unterrahmen des Fensters montiert werden, wenn das Glas beim Sichern des Magnetkontakts umgelegt wird. Das Gerät ist mit einem Detektor und einem Magneten ausgestattet. Sobald dieser Weg größer wird, wird der Detektor ausgelöst.

Den kabellosen Öffnungsmelder für die 2WAY gibt es in den Farben elegant weiss (FU8320W / FU8321W) und braun (FU8320B / FU8321B). Für den kabelgebundenen Anschluß weiterer Bereiche haben Sie die Auswahl zwischen NC-Verkabelung (FU8320B / FU8320W) und DEOL-Verkabelung (FU8321B / FU8321W). Bei letzteren sind ein Leitungswiderstand (2k2) und ein Grenzwiderstand (4k7) enthalten.

Dies schützt nicht nur das Glas vor unberechtigtem öffnen, sondern warnt Sie auch bei Bruch des Glases. Mit Jumpern sind weitere Einstellmöglichkeiten, wie z.B. die Deaktivierung der LED oder die Verwendung des Detektors als reine Funkbaugruppe, möglich.

Der Abus Privest – Akku leer

Thema Bewertung: Hallo, ich bin gerade erst hier im Diskussionsforum und hatte dieses Thema bereits an einen anderen Thread angehängt, bekam aber kein Feedback. Mein ABUS Privat hat seit einigen Tagen eine Fehlfunktion der Batterien angezeigt (die obere grüne LED leuchtet langsamer, die rote LED neben dem Warnschild leuchtet schneller). Es wird die Fehlermeldung’Batterie leer‘ abgefragt.

Weil mein System mit wiederaufladbaren Batterien betrieben wird und tatsächlich immer an die Spannungsversorgung des Netzteils angeschlossen ist, habe ich den Fehler zunächst nicht begriffen. Die Notstrombatterien habe ich dann entfernt (ich musste das Fach aufmachen, weil ich das Akkufach befestigt hatte) und vermessen. Ich habe auch diese vor dem Einfügen vermessen und sie sind alle in Ordnung.

Es gab jedoch keine Änderung im System – die Fehlermeldung ist weiterhin vorhanden. Außerdem habe ich eine Messung des Stroms an den beiden Kontaktstellen zum Akkufach des Systems durchgeführt und hier wurde der Normalladestrom angelegt. Das System schaltet sich jedoch vollständig aus, wenn ich den Netzstecker ausstecke. Außerdem habe ich einmal einen Werks-Reset durchgeführt und auch die Batterien gegen Standard-Batterien (inkl. Einstellbrücken) ausgetauscht, alles ohne Ergebnis.

Das kabellose externe Sirene System ist mit einem 6,0 V Alkali- und einem 7,2 V Lithium-Akkupack mit einer Schwellenspannung von ca. 4,4 V ausgestattet. Wenn sie darunter sind, gibt es einen Warnsignal. So wie z.B.:“ Z= 01 BS“ (Zone 1 Akku schwach)? Das System schaltet sich jedoch vollständig aus, wenn ich den Netzstecker ausstecke.

Schwierig zu verstehen, wenn die Schwellenwerte der beladenen oder neuen Batterie einwandfrei sind. Dies ist wahrscheinlich ein Fehler in den Überwachungskomponenten der Spannungsversorgung des Privatest. ausgetauscht gegen handelsübliche Batterie (inkl. Set Jumper), Steckbrücke J10 sollte NICHT gesetzt werden (auch Standard bei Auslieferung), sondern nur für zu ladende Bleibe.

Der Anrufbeantworter ist’Batterie leer‘. Zwischen den Batterien (gemessene 8V Spannung) und dem System besteht keine Beziehung. Bei einer Einbahnstraße erscheint es hier problematisch, da ich an den beiden Kontaktstellen für den Akku-Pack einen Stromwert ermitteln kann (sehr wohl der Batterieladestrom).

Wird die Brücke 10 gezogen (d.h. normale Batterien), ist dieser Ladestrom logisch nicht mehr vorhanden. Jedoch wird die Energie aus den Batterien vom System nicht erfasst und deshalb geht das System vollständig aus, wenn ich die Stromversorgung entferne. Höchstwahrscheinlich muss ich mich von diesem Teil lösen und ein neues System erwerben, oder gibt es einen Reparaturdienst?

Höchstwahrscheinlich werde ich mich von diesem Teil lösen und eine neue Fabrik bauen müssen…. Zuerst würde ich Abus deine vollkommene Irrtumsanalyse wissen lassen, Ralf. Übrigens, ich kann in meiner PDF-Datei nichts über die Steckbrücke 12 ‚Netzspannungsreset‘ !? Diese Steckbrücke ist auf meinem System mit J6 AC RESTORE gekennzeichnet, was auf einen Reset der Netzspannung hinweist.

Laut meiner Anleitung ist J6 der Steckbrücke für den Batterieschutz (Tiefentladung), aber ich habe es heute Morgen versucht, ohne Ergebnis. Ich habe den Steckbrücke 12 nicht entdeckt, der Steckbrücke, der auf der Zeichnung im Manual mit Netzspannungsreset gekennzeichnet ist, ist J6. Den Herren, Ralf, wird die fehlende Information über Jumpers um die Ohren gehauen.

Genauso schön wie die Leute von Abus darauf eingehen, machen sie nur ihren Dienst, aber die Eigenheiten in der Anleitung lassen die versiertesten Ingenieure weinen. Ich habe einen Telefontechniker bei ABUS erreicht. Das System muss ich über den Online-Händler einreichen, bei dem ich das System erworben habe.

Ich werde dann den Anhang einschicken und bin neugierig, was passieren wird. Wenn ich ein Kaufproblem habe, ist der erste Kontakt immer der Dealer, von dem ich es bekommen habe. Möglicherweise werden die Kastenschieber endlich erfahren, dass die Waren nicht nur vom Produzenten zum Abnehmer geschoben werden sollen, sondern dass auch der Vermittler Unterstützung bereitstellt.

Andernfalls könnte der Produzent die Produkte unmittelbar und kostengünstig an den Endverbraucher ausgeben. Der zusätzliche Betrag, den Sie mehr als der Verkäufer bezahlt haben, ist Ihr Anspruch auf den Kundendienst. Wenn ich ein Kaufproblem habe, ist der erste Kontakt immer der Dealer, von dem ich es bekommen habe.

Möglicherweise werden die Kastenschieber endlich erfahren, dass die Waren nicht nur vom Produzenten zum Abnehmer geschoben werden sollen, sondern dass auch der Vermittler Unterstützung bereitstellt. Andernfalls könnte der Produzent die Produkte unmittelbar und kostengünstig an den Endverbraucher ausgeben. Der zusätzliche Betrag, den Sie mehr als der Verkäufer bezahlt haben, ist Ihr Betrag für den Ihnen gewährten Service.

Das kann ich Ihrer Ansicht nicht nachvollziehen, denn ohne den Verkauf des „Kistenschiebers“ würde unser Gemeinschaftshersteller kaum den angestrebten Abverkauf erzielen. Wenn also über Baumärkte und Elektrofachmärkte verkauft wird, generiert abus auch dort Gewinn – die Produkte werden nicht weitergegeben – dann direkte Unterstützung!

Sonst ist es eine lausige Zahl, Abus. Wenn also dort bereits Verkäufe über Baumärkte und Elektronikmärkte getätigt werden, dann wird auch direkte Unterstützung durch abus generiert – die Vorrichtungen werden nicht geschenkt! Warum sollte der Fachhändler seine Handelsspanne erhalten, wenn ABUS ihn unterstützen soll?

Auch im Garantiefall ist es rechtlich vorgeschrieben, dass der Fachhändler / Anbieter der Kontakt zum Käufer ist. Sie können den Produzenten als Abnehmer nur kontaktieren, wenn der Produzent Ihnen explizit eine weitere Gewähr leistet. Hallo, ich wollte kein Gesprächsthema über Garantien (mein System ist bereits außerhalb der Garantiezeit) oder Service-Hotlines von Produzenten (mit denen ich bereits sehr gute Erfahrung mit anderen Anbietern gemacht habe) einleiten.

Ich suchte wirklich nach schneller Unterstützung, auch wenn es nur ein Tipp war, das System wieder in Gang zu bringen. Seitdem ich mein System in einem Internet-Elektronikgeschäft erworben habe, erwartete ich von dort nichts anderes als einen Paketdienst zur Nachbesserung.

Das System wurde von ABUS gegen Goodwill getauscht. Ich habe das System per Upload / Download neu eingerichtet (Backup war verfügbar) und werde morgen wieder im Hause sein. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung meines Problems. RalfS schrieb: …Da ich mein System in einem Internet-Elektronikgeschäft kaufte, erwartete ich von dort nichts anderes als einen Paketdienst für die Ausbesserung.

Das System wurde von ABUS gegen Goodwill getauscht. …. Im Falle von Störungen werden der Händler und der Produzent kontaktiert, wenn sie das Fehler nicht selbst beheben können. Ich habe genau das selbe Probleme mit den Akkus seit dem Vortag. Auch ich wende mich an ABUS, vielleicht sind sie auch bei mir zuvorkommend.

Sollte ich nun trotz der Batteriefehlermeldung mein System aktivieren/aktivieren, weiß ich nicht, wie sich das System bei einem kompletten Netzausfall verhalten wird. Läuft sie nur ab oder schlägt sie eine Alarmanlage an und geht dann los? Mein altes System habe ich per Upload / Download über Internet, Telefon und Internet sichern lassen. Das habe ich bis zum letzten Jahr immer mit meinem bisherigen Notebook und Windows XP gemacht – kein Wunder, denn es funktioniert perfekt, denn alles funktioniert.

Ich hatte keinen Windows 7 64-Bit-Laufwerkstreiber für das Cable /Modem und konnte es nicht sofort auffinden. Ich ließ dann Windows 7 im Intranet nach einem geeigneten Fahrer durchsuchen. Seither kann ich mit dem System ohne Probleme miteinander reden.

Zum Netzausfall kann ich nur feststellen, dass das System keinen Alarmsignal gibt, wenn das Akkufach und die Stromversorgung abgenommen werden. Wenn das System über den Austausch von Goodwill zurück kam (funktioniert nur über meinen Internet-Shop, das war nicht möglich bei ABUS ), habe ich das Backup über eine ebenfalls funktionierende Lösung neu geladen. Ich wollte das System jedoch am kommenden Tag in Gang setzen (ich bin nicht zu Hause), ich konnte keinen direkten Draht zu den Detektoren oder den Fernsteuerungen herstellen.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert