Abus Alarmanlage test

Test der Abus Alarmanlage

Test von Abus Home Alarmanlagen ? Beste Liste Dabei ist Abus beileibe nicht nur ein Spezialist für Fahrrad- und Türverschlüsse. Natürlich gehört dazu auch eine Alarmanlage, die bei Ausfall der so genannten "Basissicherheit" wie Schlösser zum Tragen kommt. Der Abus Hausalarm ist viel mehr als nur eine Einbruchsmeldung. Diese können mit einer Vielzahl von Fühlern verbunden werden, die auch andere Situationen mit einbeziehen.

Mit einer Abus Alarmanlage können Brand- oder Wasserschäden früh genug entdeckt und dadurch eingegrenzt werden; wahlweise fungiert sie auch als Notfall-Alarmsystem in medizinisch problematischen Fällen. Mit Abus gibt es fünf verschiedenen Grundeinheiten, was die Wahl etwas schwieriger macht. Tatsächlich ist dies jedoch eine sehr differenzierte Wahl, da die Möglichkeiten skalierbar sind und daher für die unterschiedlichen Anforderungen ganz unterschiedlich sind.

Die Basisversion ist das Privest-System. Daher ist das Gerät sehr populär, aber auch sehr eingeschränkt in seinen Möglichkeiten. Wenn Sie mehr als ein reinrassiges Alarmierungssystem suchen, sollten Sie sich für das Secvest IP-Funkalarmsystem entscheiden. Dieser kann bis zu elf unterschiedliche Detektoren einbinden und kann auch über eine Smartphone-Applikation konfiguriert werden. Das Secvest 2Way-System geht mit nicht weniger als 48 integrierten Detektoren und zwei weiteren Kabelzonen noch weiter.

Es kann auch mit Mechatronik-Detektoren verbunden werden, die einen Einbruchversuch anzeigen können, während der Dieb zuerst die Scheibe zu öffnen sucht. Schließlich gibt es noch die drahtgebundene Terxon-Version, die sich besonders für den Neubau empfiehlt, wo die erforderlichen Leitungen noch unter Gips verborgen werden können. Erhältlich ist eine Variante mit bis zu 32 Draht-Alarmzonen; darüber hinaus kann diese große Variante mit Funk-Komponenten der 2Way-Familie bestückt und nachgerüstet werden.

Profi-Alarmanlage für Bastler: Abus Smartvest im Test

Zum Test: Läuft der Gefängnisausbruch für das Betriebssystem 7.1? Schon auf den ersten Blick weist der SmartWest große Abweichungen zu den anderen Smart Home Alarmsystemen auf: An vielen Stellen erkennt man, dass hier bei Abus ein Produzent aus dem Sicherheitsbereich auftritt. Es wurde der Chip geprüft. Neben den Bosch-Alarmsystemen (Smart Home Alert im Test) und der Firma Siemens AG (Elements Alert L im Test) ist das Gerät das dritte von uns in Dienst gestellte Gerät.

Die Smartvest-Serie ist für Abus selbst die "Einstiegsklasse" der Alarmanlagen, im Profibereich gibt es weitere drahtlose und drahtgebundene Antriebe. Wir wollten uns vor einiger Zeit das Model von der Secvest genauer ansehen, aber die Lösung war klar: Das ist ein Gerät für Profis, Abus will sich nicht an Hobbyisten wenden.

So verfügt zum Beispiel Abus über einen Ständer für den Bewegungsdetektor, während Abus bei nahezu allen Bauteilen auf Schraubbefestigung angewiesen ist - inklusive Sabotage-Schutz. Über einen Taster auf der Rückwand der Alarmanlage, des Bewegungsmelders etc. wird der Wandkontakt überprüft. Bei geöffnetem oder abgerissenen Bauteilen wird umgehend ein Alarmsignal ausgelöst. Sirenen und Alarmzentralen funktionieren mit Strom und Akkus, so dass ein Netzausfall das Gerät nicht lahm legt.

Zum Beispiel kommuniziert sowohl die Firma Hue mit den Leuchten von Hue ab Lager (Testbericht), aber diese Verlängerung gibt es bei Abus nicht. Wir erinnern uns an die Komponenten von Siemens aufgrund der Wahl der Materialien und des Aussehens, aber die Komponenten des Smartvests sind in erster Linie Funktion. Das Alarmsystem hat eine eingebaute Alarmsirene mit einem Geräuschdruck von 90 dbA, allein aus diesem Grund sollte es an einer beliebigen Stelle an der Mauer angeschraubt und nicht auf der Schublade im Eingang platziert werden.

Enthält der Gigaset-Karton mehrere Haftpads für den Austausch, werden die Sticker bei Abus gezählt. Das Herz des Smartvests ist die verhältnismäßig große Warnzentrale. Die Akkus sind unter einem Klappdeckel untergebracht, damit die Alarmanlage auch bei Stromausfall weiter funktioniert.

Der Datenaustausch zwischen der Zentrale und den Funkkomponenten findet über 868Hz statt, Fremdsensoren sind nicht möglich. Beim Test unserer Mitarbeiter bei c't hat sich das Immunsystem gegen Jamming-Attacken bewährt. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen.

Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten.

Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Abus Smartvest passt genau in das Konzept: Es handelt sich um ein Alarmsystem, nicht um ein Smart Home System. Auf Wunsch hat uns Abus jedoch informiert, dass ein Vibrationsdetektor entwickelt wird, um auf Glasbrüche zu reagieren. 2. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten.

Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen.

Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Akustische und optische Alarme werden vom SmartWest-Gerät über eine Funk-Sirene im Innen- und Außenbereich mit Akkubetrieb bereitgestellt. Vor der Inbetriebnahme einer solchen externen Sirene in selbst projektierten Alarmsystemen ist es besser, das Gerät einige wenige Tage in der Praxis arbeiten zu lassen und sicherzustellen, dass keine Fehlalarme auftreten.

Auf diese Weise ist es möglich, während der Fahrt in das Innere des Hauses zu schauen - für ein gutes Feeling auf der einen Seite, aber auch, um im Falle eines Alarms überprüfen zu können, was wirklich vor sich geht. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen.

Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen.

Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. die anfallenden Kosten. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Porto. Einzelheiten zu den einzelnen Produkten sind auf der entsprechenden Website zu sehen.

Der Preis unterscheidet sich nicht wesentlich von den bereits betrachteten Mitbewerbern. Abus Smartvest zeichnet sich durch sein einfaches Design aus. Alarmierungszentrale mit Netz und Netz verbunden, Applikation für Android oder iPhone aus dem Laden holen, erledigt. Bei der ersten Inbetriebnahme durchsucht die Anwendung das lokale Netz nach einer Notrufzentrale und stellt eine Verbindung her.

Es ist weder eine Einwahl bei Abus noch die Installation von DynDNS, VPN o.ä. notwendig: Sobald die Applikation mit der Vermittlungsstelle verbunden ist, funktioniert die Anbindung über WLAN und das Mobilfunknetz. Abus fügt jedoch jeder Baugruppe ein gedrucktes Handbuch mit den wesentlichen Informationen bei, bezieht sich bei jeder sich bietenden Möglichkeit auf die Dokumentationen im Netz und stellt dort auch Anleitungsvideos zur Verfügung.

Bis zu vier Fotoapparate und bis zu 32 Sensorik können in das System eingebunden werden. Es ist auch nicht vorgesehen, dass der Chip an einen Sicherheitsservice angeschlossen wird. Sie sollten daher im Voraus darüber nachdenken, wie Sie auf einen Alarmsignal reagieren können.

Sie sehen auf den ersten Blick die Abfolge der alarmierenden Vorgänge, ein einziges Foto, wenn die Digitalkamera integriert ist, und bis zu vier Kontaktpersonen. Am unteren Rand gibt es die Quittierungsmöglichkeit des Alerts. In punkto Sauberkeit macht der Chip einen hervorragenden Eindruck. Deshalb ist der Chip von allen Seiten sehr beliebt. Jamming-Angriffe waren im Test nicht erfolgreich, die Unterbrechungen der Replay-Angriffe werden behoben.

Doch auch beim Intelligenten Test, wie bei allen Anlagen mit Internetanschluss, müssen Sie die Risiken selbst abwägen. Profi-Alarmanlagenbauer werden die Tatsache bemängeln, dass das Unvermeidbarkeitsprinzip nicht mit den Bestandteilen des Smartvests abgebildet werden kann. Dies ist bei Privat- und Selbstmontagealarmanlagen häufig der Fall, dennoch besteht die Gefahr von Falschalarmen.

Der Abus hat bei SmartWest eine Menge getan. In nur 75 min. haben wir das Gerät inklusive Fotoapparat, Bewegungs- und Öffnungs-Sensor, Wecksirene und Fernsteuerung inbetriebgenommen. Das Einbinden der Überwachungskamera ist beispielhaft, die Push-Meldung bei Alarmierung ist detailliert, die Signalisierung ist lauter und die Backup-Batterien unterstützen das Gerät in allen Situationen.

Mehr zum Thema