Abus Secvest 2way Batteriewechsel Anleitung

Anleitung zum Austausch der Abus Secvest 2-Wege-Batterie

lch glaube, ich muss die Batterie in Zone 3 wechseln?! Der Inhalt dieses Handbuchs wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Wenn Sie die Anweisungen befolgen, erlischt Ihr Garantieanspruch! Die Batterien wurden wie im Handbuch beschrieben ausgetauscht.

Wir müssen alle 2-3 Jahre die Batterie wechseln.

Kabelloser Abus Secvest Outdoor Sounder, zweiseitig gerichtet, 105dB FUSG50100

Der Secvest Funk-Außensirene (FUSG50100) ist ein Zusatzgerät für die Secvest Secvest Alarmanlage. Das Funkgerät Außensirene mit LED-Blitzleiste ist ein Kombinationssignalgeber. Im Alarmfall ertönt ein sehr lauter Warnton mit 105 dB Schall. Über einen Jumper kann die Dauer des Alarms für die Alarmsirene 3 oder 15 min eingestellt werden. Neben dem Schallschutz wird ein optischer Alarmsignal durch eine LED-Leiste (Blinkfrequenz 1 Hz) ausgelöst, die sowohl oben als auch unten platziert werden kann.

Blitz und Alarmsirene werden separat gesteuert. Dadurch kann der Blitz weiterblitzen, während der Piepton nach einer bestimmten Zeit erlischt. Siren und Secvest sprechen mit 868,6625 MHZ - einer für den Sicherheitsbereich reservierten Hochfrequenz. Durch einen Abdeck- und Ausschaltkontakt ist die Funk-Außensirene sabotagesicher. Im Falle einer Störung meldet die drahtlose Außensirene selbständig oder übermittelt die Sabotagemeldungen an die Secvest Alarmzentrale.

Abhängig von der Einstellung wird dann der Auftrag erteilt, die Alarmsirene zu aktivieren. Wenn sich die Zentraleinheit im Installateur-Modus befinden, können Sie die Alarmsirene ohne Alarmierung aufmachen. Im Installationsmenü der Secvest werden weitere Feinjustierungen der Sirenen, wie z.B. ein Quittiersignal bei aktivierter und deaktivierter Anlage, durchgeführt. Die kabellose Außensirene wird mit 2 x 3 V-Alkalibatterien oder einer 7,2 V-Lithiumbatterie betrieben.

Eine Batterielebenszeit von ca. 2 Jahren. In der Secvest Leitstelle wird eine schwächende Startbatterie signalisiert. Das Sirenensymbol sollte auf den Straßenrand zeigen, da das optische Zeichen die Rettungskräfte zum Ort des Geschehens führt.

Abus Secvest 2Way (Seite 29 von 46) (Deutsch)

Die Anweisung ist richtig. Das ist das Ergebnis. Die Inhalte dieses Handbuchs können ohne Ankündigung verändert werden. Für Eindringlinge allgemein: Signale und damit Fehlalarme. der eingesetzten Linien und Bauteile. der Menüeintrag Anwender anlegen. im Abschnitt Anwenderbearbeitung. User-Löschung. Markieren Sie den zu löschenden Anwender anschließend mit Delete.

Dann wird der Anwender gestrichen. muss existieren. muss gelöscht werden. Markieren Sie den Menüeintrag Arbeitsspeicher auslesen. Zeitpunkt des Events, klicken Sie auf Advanced. Drücken Sie Zurück, um diesen Menüeintrag zu beenden die folgende Grafikanzeige: In der folgenden Auflistung finden Sie eine Zusammenfassung der Eingaben und deren Bedeutung: Öffnen, Bestätigen, Ändern, Ändern.

Der Saboalarm wurde quittiert. Der Anwender -- hat den Anwender -- editiert. Ben-- Der User -- hat den User -- entfernt. Tuberkulose-Funktion aktiv Der Anwender -- hat den Unterbereich aktiv geschaltet. Deaktivierung des Unterbereichs Der Anwender -- hat den Unterbereich inaktiv.

Wecker reaktiviert. Z=== Sperre Der Anwender -- hat die Zone===sperrt. Brand Z=== Warnung Zone=== hat Brandalarm ausgelöscht. Brand Z=== OK Der Brandalarm wurde quittiert. Brand OK Der Brandalarm auf dem Bedienfeld wurde quittiert. Überfall Z=== Alarme Die Schutzzone == hat einen Raubalarm ausgelöscht.

Z=== OK Der Raubalarm der Zonen == wurde quittiert. Das System wurde vom Anwender zurückgesetzt. Brand BDT=== Alarmauslösung Auf dem Bedienfeld wurde ein Brandalarm ausgelöscht. üF BDT=== Alarmierung Auf dem Bedienfeld wurde ein Raubalarm ausgelöscht. FDT=== Alarmierung Ein medizinisch Ein Notruf am Bedienfeld wurde ausgelöscht. Break-in Z=== Warnung Die Zone=== hat einen Einschaltalarm ausgegeben aufgrund des Fehler in der Zonen==.

Z=== OK Der Alarm wurde quittiert. Z=== Die Zone=== hat einen Sabotage-Alarm auslöst. Z=== OK Der Sabotage-Alarm wurde quittiert. kann geändert werden. Z=== OK Die Batterien in dieser Region sind wieder in Ordnung. RF-Overlay OK Die Funkstörmeldung wurde quittiert.

Nicht gemeldete Zeiten. rückgemeldet. bestätigt. rückgemeldet. zurückgemeldet. bestätigt. rückgemeldet. wiedergewonnen. Power OK Der Stromausfall wurde quittiert. Batterie OK Der Batterieausfall wurde quittiert. Batterieladefehler Die Batterie kann nicht mehr aufgeladen werden. auslösen. Technisch Z=== OK Der Technikalarm wurde quittiert. Meldung. check Error Z=== Der Detektortest der Zone=== ist gescheitert.

Notruf für ältere Menschen Ein Notruf für ältere Menschen wurde abgesetzt. Taste. öffnen Z=== Der Tastenkasten der Zone=== wurde aufgeklappt. abgeschlossen. deaktiviert. Alternotruf BDT=== Auf dem Bedienfeld wurde ein Alternotruf getriggert. Brand OK BDT=== Der Brandalarm wurde quittiert. OK BDT Der Raubalarm wurde quittiert. hat einen Unterbereich Interne Aktivierung durchgeführt.

Wecker Der Ben. hat einen Raubalarm ausgelöscht. Eingangsverzögerung wird getriggert. Ein- oder Ausschalten. Den Menüeintrag Functions on/off auswählen. Wenn Sie diese Option wie folgend aktivieren: und Zonennamen aufgenommen wurden, wird eine weitere Ansage: "" mit. o AWAG: Nach " Eigene Meldung " durchgesagt. "Die Teilreichweite ist abgeschaltet!

Menüeintrag Prüfen auswählen. Markieren Sie zunächst die zu testende Funktionalität. Den Menüeintrag Systemeinstellungen auswählen. Markieren Sie zunächst den Eintrag, dessen Einstellungen Sie verändern wollen. Diesen Menüeintrag mit Zurück beenden. zum zweiten Mal ein- und ausgeschaltet. eine entsprechende Fernsteuerung.

Zentral ausgelöst direkt darunter:

Mehr zum Thema