Abus Secvest 2way Fehlermeldungen: Fehlermeldungen von Abus Secvest 2way

lch glaube, ich werde jetzt einen Abus-Händler kontaktieren. Ich habe einen Fehler bei der Einrichtung gemacht, das System wollte einfach nicht funktionieren. Das Handbuch von Abus Secvest 2Way Security (Seite 29 von 46) finden Sie hier. Auch für Support und Abwicklung per E-Mail. Vielen Dank für den Kauf des SECVEST 2Way. zur Aktivierung wird der aktuelle Fehler im Display angezeigt.

Störmeldung Overlay Secvest 2way

Thema Bewertung: Nehmen Sie ein Notizbuch und lesen Sie den ganzen Arbeitsspeicher aus. Wir benötigen die exakte Sortierung mit Datum und Zeit, um hier einen Irrtum zu entdecken. Das System kann nicht mehr mit der Taste Secvest geschaltet werden. Es ist also eine Einblendung? Damit sind die SUP-Fehler nicht mehr im Arbeitsspeicher, werden aber weiterhin als Fehlermeldungen ausgegeben.

Ich würde mich besonders für die Zeit des HF-Fehlers interessieren. Sind die Akkus möglicherweise entladen? Wann haben Sie sie das erste Mal gewechselt? Hallo, so dass die Uhrzeiten des RF-Overlays in diesem Falle von 18:18, zwei ununterbrochene Min. waren.

Häufig mit nur zwei Min. beginnen, dann kontinuierlich, was dann zu den RF-SUP-Fehlern führte. Es sind die Akkus in Ordnung, die in der Alarmsirene, die ich vor einem Monat ausgewechselt habe. Das System habe ich bei einem Fachhändler in Sultau erworben, selbst eingebaut und es funktionierte 3-4 Jahre lang ohne jegliche Schwierigkeiten, unter fast gleichbleibenden Bedingungen, wie es jetzt der Fall ist, wenn es die Schwierigkeiten gibt.

lch glaube, ich werde jetzt einen Abus-Händler benachrichtigen. Das System reagiert: Zwei Std. lang keine Fehler. Während dieser Zeit lief jedoch kein Lauftest, keine Neuregistrierung eines Detektors am System. Danach nach zwei Std. alle Detektoren simultan RF-SUP. Hallo, ich kann mit der Computersoftware nicht auf das System zugreifen.

Schließlich vermute ich aufgrund des allgemeinen Verhaltens des Systems, dass das System fehlerhaft ist. Nach dem Ausschalten und Rücksetzen auf Werkseinstellung kann ich, wie bereits erwähnt, nicht einmal mehr einen Detektor einlernen. Sicher, kann jetzt eine permanente Auflage sein. Für mich also die Schlussfolgerung: zentralfehlerhaft. Der Fachmann wird herausfinden, ob das System fehlerhaft ist oder ob es ein anderes Fehler gibt.

Seit einigen Tagen konnte ich den Zähler erst einschalten, nachdem ich einen RF-SUB-Fehler aus dem Glasbruchdetektor gelöscht hatte. Wenn ich kurz vor Mitternacht zu Bett gehen wollte, hatte ich das Bedienfeld betätigt, das mit einem inneren und äußeren Wecker (?) bestätigt wurde. Ich habe das RF-Overlay im Speicher ausgelesen.

Da heute Morgen nichts mehr RF-Overlay möglich ist, als ein Defekt nicht mehr abgeschaltet werden kann, habe ich den RF-SUB-Fehler für nahezu alle Öffnungsdetektoren zur gleichen Zeit bekommen. Inzwischen habe ich alle Felder für das Senden von Signalen aufgeklappt und zugeklappt, aber trotzdem kann der RF-Overlay-Fehler nicht entfernt und das Bedienfeld nicht eingeschaltet werden.

Am Schaltschrank selbst funktioniert es, wenn die vermeintlich nicht funktionierende Zunge ausbleicht. Wahrscheinlich wurden alle Detektoren aus dem Universal-Modul entfernt und können den Weg zur Zentraleinheit nicht wiederfinden. Aber was mich überrascht ist, dass Glasbruchsensoren und Bewegungssensoren, die nicht über den Verstärker gehen, auch über den Walking-Test punktuell keinen Berührungskontakt haben….

Im Lauftest werden nur die Detektoren in unmittelbarer Umgebung der Zentraleinheit erfasst. Das Schlimmste ist, dass man die Detektoren nicht mehr einlernen kann. Sogar die in der Umgebung des Bahnhofs werden nicht erhalten. Dies erschwert die Reinitialisierung der Zentraleinheit, da ich zunächst die Einstellungen der Ausgänge/Eingänge überprüfen muss.

Leider wird die Alarmanlage in dem Augenblick, in dem ich das Bedienfeld zurücksetze, durch das Entfernen der Einstellung dort die Alarmanlage ausgelöst, und zu dieser Tageszeit benötige ich sie nicht wirklich…. Wie kann die Alarmsirene ausschließlich auf elektronischem Wege reagieren, wenn die Zentraleinheit zuvor in den Installateur-Modus versetzt wurde und die Stromzufuhr der Alarmsirene nicht unterbrochen wurde?

Damit das Neulernen wieder funktioniert, brauche ich einen Tip, wie man den Speicher löscht. Mein Zentrum ist übrigens auch etwa gleichaltrig. Wenn es nicht weg ist, schalten Sie das System ab. Wenn es nicht weg ist, ersetzen Sie das Funkmodul zentral -> Funk. Beseitigen Sie den durch Overlay verursachten Irrtum, wenn die Überwachung ausgeschaltet ist?

Bei ausgeschalteter Überwachung die Detektoren einzulernen, oder alles nach erneutem Wiedereinschalten? mit spannungslos machen meinen Sie, das Netzkabel abziehen und nach dem Lösen der Verschraubung wenigstens eine der Batterien herausnehmen, oder die Abdeckung von der Rückseite abziehen, woraufhin die Netzleitung herausgezogen wurde?

Wie lange sollte das System abgeschaltet werden, bevor es für den Test reaktiviert wird? Wenn ich die Zentraleinheit schicken müsste, würde es einen Alarmsignal geben, wenn ich die Verbindung trenne, nicht wahr? Die Meldung lautet: „Die Alarmsirene wird bei Unterbrechung der Speisespannung oder bei starkem Abfall oder bei Unterbrechung der Haltespannung der Alarmsirene angesteuert.

„Bedeutet das, die Batterie der Alarmsirene abzuschalten und den Fruchtsaft vor der Zentrale für die Reparaturzeit abzuschalten? Die meisten Detektoren konnte ich lernen. Nur die, die den Verstärker im Untergeschoss überfahren müssen, sind geblieben. Ich konnte die Detektoren nicht in den Verstärker unterrichten ( „separater Artikel“), daher hatte ich auch die Spannungsversorgung für den Verstärker abgeschaltet.

Weil dieser über den selben Schaltkreis wie die Zentraleinheit selbst verläuft, waren alle eingelernten Detektoren auf einmal auch weg. Die Zentraleinheit kehrte jedoch nach dem Ausschalten der Alarmnachricht mit dem RF-Overlay zurück. Ich setze dann das Universal-Modul so zurück, dass es nicht als Verstärker funktioniert und das System wieder einen Spannungsreset gewährt. Ich sollte nach Ansicht der Missbrauchshotline alle Detektoren ausschalten und nach einigen wenigen Augenblicken wieder in Gang setzen, da die Telefonhotline glaubt, dass ein Detektor diese Meldung auslöst….

Ich würde den uvm ohnmächtig machen und prüfen, ob das Overlay noch da ist. Dann sind alle Detektoren ohnmächtig und sehen, ob es noch da ist. Wenn nicht „Stück für Stück“?

Der UVM geht normalerweise nicht verloren. Außerdem hat er eine Batterie im Inneren, man muss ihn auch ausstecken. Oh ja und das UVM mal aus der zentralen Löschung und wieder lernen. Ich habe eine gute Std. abgewartet und dann die Zentraleinheit wieder zurückgesetzt.

Dieses Mal kamen wir ohne RF-Overlay zurück. Dieses Mal habe ich alle Detektoren gelernt. Richtig ist aber, dass ich nach der Programmierung die Abdeckung als Verstärker öffne und die Leuchtdiode 1 im oberen Menu anwähle und bestaetige. Guten Tag, jetzt hat auch das Teach-In in den Verstärker geklappt. Aber jetzt hat die Hauptgeschäftsstelle immer wieder gepiept.

Es handelt sich um einen Rauchdetektor (Batterie leer) und erneut um den UVM01 Sup-Fehler. Sollte ich das UVM nicht an die Leitstelle anschließen, um es zu umgehen, oder vielleicht die Überwachung am UVM nicht auslösen? Welche Bedeutung hat der Irrtum UVM01 Sup am Zwischenverstärker? Warum piept die Division?

Categories
Secvest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.