Abus Terxon mx test: Test von Abus Terxon mx

Der Test kann jederzeit durchgeführt werden. Der Terxon MX bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihr Eigentum zu sichern. Beispiel einer Hybridalarmanlage ist die Terxon MX von ABUS:. Zunächst testen wir die Relais-/Transistorausgänge. Herzlich Willkommen beim Glasbruchmelder Abus Testsieger.

Wie werden sie richtig eingesetzt?

Bei der Terxon MX-Meldezentrale handelt es sich um die ABUS Security-Center-Meldezentrale. Neben verdrahteten Detektoren können Sie alle Funkkomponenten der Sekvest IIWAY in dieses Alarmsystem einbinden und so das Alarmsystem zu einem Hybridsystem erweitern. Der Terxon MX gibt Ihnen viele Wege, Ihr Eigentum zu sichern. 8 freiprogrammierbare Bereiche für 8 drahtgebundene Detektoren sind auf der Grundplatine vorhanden.

Der Anschluss der Erweiterungsgeräte erfolgt über eine 4-Draht-Busverdrahtung – für 8 Funkzonen oder 8 Drahtzonen. Die Terxon M besitzt auf der Grundplatine 1 Transistor-Ausgang und 2 Relais-Schaltausgänge, die bei einem gewissen Event (Alarm, Brand, Überfall) angesteuert werden. Bei Bedarf können Sie eine weitere Relaiskarte mit 8 Relaisausgängen in die Terxon MX integrieren.

Sie können die Terxon MX als einzelnes oder als verteiltes Gerät einsetzen.

Übersicht & Gegenüberstellung Wien

Bei 20 Fenstern und Toren und 10 weiteren Meldern (Bewegung, Scheibenbruch, Nebel, Wasser) muss das System mindestens 30 Funkleitungen vorhalten. Bis zu 8 Detektoren (in Reihe) können pro verdrahteter Leitung angeschlossen werden, die Detektion der Detektoren geht jedoch unter. Advantage 1 günstig im PreisABUS verbindet erstmalig die mechanischen Tür- und Fensterschlösser mit der elektronischen Steuerung, um einen möglichen Eingriff wirksam zu vermeiden. Komplette Funksteuerungen (auch ohne Verdrahtung montierbar) Sehr übersichtliche Touchanzeige im Top-Design, Außen-/Innentemperatur, Datumsanzeige, Uhrzeit und für die Steuerung des Hauses.

Das System ist sprechend und verständlich in der Handhabung und Parametrierung. Heizen, Beleuchtung und andere Einrichtungen werden über telefonische, voll bidirektionale Funkdetektoren gesteuert, daher batterieschonend, da nur im aktiven Zustand. Erweiterung: Zentral, 1x GSM-Wählgerät, 1x Außen- und 1x Innen-Sirene, 15 Öffnungs- und 2 Bewegungsdetektoren, 1x Rauchsignal. Alle Detektoren dieser Meldeanlage müssen verkabelt sein.

Magnetische Kontakte werden von der Firma zur Verfügung gestellt oder müssen in Fenstern und Fenstertüren gebohrt werden. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Gesamtpaket mit Montage, Inbetriebnahme, Programmierung und Schulung nach Prüfung vor Ort. Auf Wunsch erhalten Sie von uns ein Angebot.

Unterschiedliche Hausalarmanlagen – Alarmsysteme

Über eine feste Funkverbindung kommuniziert der Detektor mit der Meldestelle. Die Alarmsysteme enthalten alle notwendigen Einrichtungen und Detektoren. In Drahtalarmsystemen werden die Einzelmelder über eine Leitung mit der Zentrale vernetzt. Für die Installation müssen Leitungen gelegt werden. Die Verbindung der Bauteile mit der Zentrale kann über Leitungen oder über Funkgeräte erfolgen.

Das gibt Ihnen große Flexibilität: Wenn an manchen Stellen kein Kabel gelegt werden kann, sollten Sie einen Funkdetektor einbauen. Falls die Verdrahtung kein Hindernis ist, schließen Sie die Detektoren per Kabel an Ihr Alarm-System an. Man kauft eine hybride Alarmzentrale (siehe Beispiel unten) und die erforderliche Zahl von Meldern.

Beispiel einer Hybridalarmanlage ist die Terxon MX von ABUS:

Categories
Terxon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.