Alarmanlage ohne Funk

Warnsystem ohne Funk

kann schnell und schmutzfrei installiert werden. Gerne beraten wir Sie vor dem Kauf einer Alarmanlage mit oder ohne Funk, damit Sie das richtige Modell erhalten. Optimal für Gebäude ohne Telefonanschluss (z.B. zum Schutz Ihres Hauses mit unserer innovativen Technik).

Warnsysteme zur Nachrüstung ohne Installation. Jetzt dachte ich daran, es ohne Radio zu machen, also per Kabel.

Prüfung: Wurde die Alarmsituation durchbrochen?

Die modernen Alarmsysteme sind sehr gut gegen Manipulationen geschützt. Ein Weg, das Alarmsystem zu manipulieren, ist, es in einem verschwommenen Status zu manipulieren. Ein Alarmsystem ist nur dann sinnvoll, wenn es intakt ist. Weil zwischen dem DC-System und dem Detektor eine Konstantspannung vorhanden sein muss, würde eine Störung umgehend einen Alarmsignal auslösen. In Systemen mit Bustechnik detektiert die Zentraleinheit umgehend ein fehlende Elemente und meldet diese.

Bei Überbrückung, z.B. durch einen zuvor betätigten Alarmsender oder über eine herkömmliche Leitung, verändert sich der Widerstandsmesswert, der von der Steuerung erfasst und als (Sabotage-)Alarm ausgewertet wird. Wenn sie mit Lack besprüht oder mit Pappe o.ä. bedeckt werden, wird die geänderte "Sichtbarkeit" als Sabotagealarm detektiert und meldet.

Allerdings haben die modernen und auch älteren Geräte einen so genannten Abdeckkontakt, der entweder mit dem Meldekontakt oder mit der Kabellinie verbunden ist. Bei geöffnetem Gerät im scharfkantigen Status wird der Fehler ausgelöst ("Verbindungsfehler"). Viele Systeme sind mit einem Hauptdetektor ausgestattet, der über eine Mietleitung der zuständigen Behörde einen Notruf ausgibt.

Problematisch ist jedoch, dass der Hauptdetektor ständig ein Funksignal an die Polizeiempfangsstelle senden muss. Bei Nicht-Empfang dieses Signals gibt das Empfangsgerät einen Sofortalarm aus. Neben dem Messsignal wird die Mietleitung durch einen empfängerseitigen Abschlusswiderstand kontrolliert, der eine Brückenbildung unterdrückt. Dies würde den Wähler daran hindern, einen Weckruf zu tätigen.

Türalarmanlage ohne Funk - Elektronische Grundlagen

Hi Freunde, im Moment gibt es auf dem Raspberry Pi einen Receiver, der über einen Türsensor (Sender) ein Signal erhält und eine E-Mail verschickt. Bisher hat alles geklappt, nur im Moment gibt es einige Abstandsprobleme. Jetzt dachte ich daran, es ohne Radio zu machen, also per Seil.

Es gibt nur kleine Seile, gibt es auch mehr? Ansonsten sind die gewohnten Tipps hilfreich: verseilte, abgeschirmte Seile. In dieser Hinsicht ist Ihr Einspruch richtig, aber er klang für mich mehr wie ein nettes Gimmick als ein "echtes Alarmsystem". Das haben Sie vermutlich als Telegramm im Sinn:

Mit geeignetem Gerät können die Steckdosen und auch die Steckdosen auf jedes beliebige Anschlusskabel mit geeignetem Leitungsquerschnitt gepresst werden. Bei längerer Lebensdauer sollten Sie, wie von Fred empfohlen, abgeschirmte Leitungen verwenden, um Störungen zu vermeiden. Doch bei einer Kabellänge von einem halben Metern halte ich ein gewöhnliches Paar aus.

Bis zu 10m lange nicht abgeschirmte Leitungen habe ich für meine Wasserzähler und Ferraris-Elektrizitätszähler verwendet und hatte keine Probleme: Derzeit gibt es auf dem Raspberry Pi einen Receiver, der über einen Türsensor (Sender) ein Signal erhält und eine E-Mail verschickt. Bisher hat alles geklappt, nur im Moment gibt es einige Abstandsprobleme.

Hört sich für mich ein wenig nach einem "Receiver's no good"-Problem an. Haben Sie vielleicht >>> einen solchen

Mehr zum Thema