Audi A4 B6 Komfortsteuergerät Codieren

Audi- A4 B6 Komfortsteuergerät Codierung

Bediengerät Codierung II/Login (Bosch 5.7). Bediengerät Codierung II/Login (Bosch 5.7). Kodierung ?

xxxx: Körper (nur 8E2/8E5). Nun wollte ich gestern die Codierung eines Audi A4 B6 ändern. Mit dem St können Sie alles codieren Zb US-Parklicht Comminghome.

Hoppla, bist du ein Mensch?

Das System ist nicht sicher, wenn du Mensch oder Stab. Pourriez-vous de la system? Aktivieren Sie dieses Kästchen, um zu überprüfen, ob Sie kein Seefahrer sind. Sie finden das untenstehende Kästchen, um sicherzustellen, dass Sie kein Roboterin sind. Zur Fortsetzung muss Ihr Webbrowser die Verwendung von Cookie und Java Script zulassen.

Wenn Sie fortfahren möchten, muss Ihr Navigateur Cookies akzeptieren und aktives Java Script aktivieren. Wenn Sie Probleme haben, kontaktieren Sie uns bitte: Im Falle eines Problems können Sie uns kontaktieren:

Der Audi A4 6E | VCDS Wörterbuch für VCDS

Mit dem Audi A4 in der Mittelklasse von Audi, der von Okt. 2000 bis Okt. 2008 hergestellt wurde, können Sie die Lern- und Fahrwerksdaten (FIN) als neuen Messwert umstellen. Um die Lern- und Fahrtdaten (FIN) zurückzusetzen, muss die PIN 46992 als neuer Messwert gespeichert werden. Um die Lern- und Fahrtdaten (FIN) zurückzusetzen, muss die PIN 46992 als neuer Messwert gespeichert werden.

Anmerkung #1: Nach dem Login/Coding-II muss eine bestimmte Kodierung vorgenommen werden. Anmerkung #2: Bei Fahrzeugen mit BFB-Motor, 1LT-Bremssystem und Multitronic-Getriebe erfolgt eine andere Anmeldung 09399. 0x? xx: Bremse / Pr.Nr. Anmerkung #1: Vor der Kodierung muss eine bestimmte Anmeldung / Code II vorgenommen werden. Anmerkung #2: Nach erfolgter Kodierung muss eine grundlegende Einstellung des Achswinkelsensors (G85) vorgenommen werden.

Anmerkung #3: Bei Fahrzeugen mit BFB-Motor, 1LT-Bremssystem und Multitronic-Getriebe ist die Kodierung 04499 unterschiedlich. 0x? xx: Bremse / Pr.Nr. 00001 - alle NOT "01J927156CR" oder Indexpunkt "CR" 00002 - alle "01J927156CR" Zum Rücksetzen der Lernwerte beibehalten werden.

Damit ist die Basiseinstellung abgeschlossen, wenn alle Rückführkupplungswerte auf 0 gesetzt sind (mit Ausnahme von Rechtslenkern, die fünfte Ziffer ist dann 255). Anzeigewerte: Einstellwert: Steuert die durch Kodierung eingestellte Bewertung des Verbräuchssignals in Prozent (Standard: 100% des Verbrauchs = Einstellwert 100) und korrigiert damit die Darstellung im Bordeigen.

Durch den Sollwert wird das vom Verbrennungsmotor gesendete Leistungssignal verändert. WICHTIG: Der KM-Level kann nur so lange gesetzt werden, wie der bisherige KM-Level 100 Kilometer nicht übersteigt! Geschwindigkeitsschwellenwert der Öldruck-Warnung von 0 bis 1000 U/min in Stufen von 250 U/min. Anmerkung: Der Verkehrsmodus muss am Funkgerät separat ausgeschaltet werden (Adresse 56 - Einstellkanal 099).

Die Basisgröße ist 000, der Defaultwert für Deutschland ist 095, der Defaultwert für USA/Kanada/Australien/Japan ist 076. Um die Lern- und Fahrwerksdaten (FIN) zurückzusetzen, ist die PIN 00111 als neuer Messwert zu hinterlegen. AWX/AVF: Die Differenz zwischen "AGR aktiv" und "AGR nicht aktiv" muss mind. 150 mg / Hub betragen. In diesem Fall muss die Differenz zwischen "AGR aktiv" und "AGR nicht aktiv" sein. ATD/AXR: Die Differenz zwischen "AGR aktiv" und "AGR nicht aktiv" muss mind. 100 mg / Hub betragen. In diesem Fall ist die Differenz zwischen "AGR aktiv" und "AGR nicht aktiv".

Schaltpunkte für "AGR nicht aktiv" Schaltpunkte für "AGR aktiv" Der Abgasturbolader wird nun alternierend mit den Einschaltdauern 0....20 % und 80...100 °C gesteuert. Der Unterschied im Messwert 3 (Ladedruck-Istwert) zwischen LDR n. active und LDR active muss mind. 80 mm? sein. Zur Rücksetzung der Lern- und Fahrtdaten (FIN) ist die PIN 20771 als neuer Messwert zu sichern.

Dieser Einstellkanal wird verwendet, um die Mikrofon-Empfindlichkeit einzustellen. Diese Einstellung muss in Abhängigkeit vom integrierten Radiosystem vorgenommen werden.

Mehr zum Thema