Batterieladegerät Funktion

Ladegerät Funktion

Er erfüllt als reines Sicherheitselement nicht die Funktion eines Ladereglers. Seitdem mein Auto länger steht, muss ich die Batterie aufladen. Um die Autobatterie aufzuladen, benötigen Sie natürlich ein geeignetes Ladegerät.

Wie schliesse ich ein Autoladegerät richtig an?

Vermutlich ist dies auf die völlig leere Zelle zurückzuführen. Mit dem Autoladegerät ist es nun möglich, die Batterien wiederzuaufladen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass das Gerät korrekt verbunden ist. Auf der Frontseite des Autoladekabels befindet sich ein rotes und ein blaues Kabels.

Die Anschlussklemmen sind an beiden Enden angebracht und das Stromkabel befindet sich auf der Rückseite des Gerätes. Vor dem Anschließen des Ladegerätes an die Fahrzeugbatterie ist es notwendig, beide Batterieklammern an der Fahrzeugbatterie zu entfernen. Dabei ist es notwendig, zuerst die Anschlussklemme am negativen Pol und dann die Anschlussklemme am positiven Pol zu trennen.

Das Autoladegerät kann dann an die Batterien mit dem roten Pol am positiven Pol und dem blauen Pol am negativen Pol verbunden werden. Bei versehentlichem Vertauschen der Anschlüsse fällt die Ladesicherung aus. Anschluss des Kfz-Ladegeräts in der Übersicht: 1: Lösen Sie die Anschlüsse von der Kfz-Batterie.

Aufladegerät anschliessen. Roter Anschluss für den positiven und blauer Anschluss für den negativen Pol. Den Netzanschlussstecker an die Buchse anbringen. Das Aufladen der Akkus sollte lange genug dauern. Kann ich ein Autoladegerät richtig einstecken?

Auto-Batterie richtig laden mit dem Batterieladegerät

Zur Überprüfung des Zustandes der Fahrzeugbatterie wird eine Messung der Betriebsspannung empfohlen. Dies kann mit einem handelsüblichen Multimeter oder Voltmeter erfolgen oder im besten Fall mit einem Spezialbatterietester eines Fachhändlers. Der Starter-Akku sollte eine Betriebsspannung von 12 bis 13 V haben. Es ist unerlässlich, im Vorfeld zu überprüfen, ob es sich um eine so genannte "wartungsfreie" Blockbatterie handelt. 2.

Diese befindet sich in der Regel unmittelbar an der Baterie. Wenn dies nicht der Fall ist, wenden Sie sich aus Sicherheitsgründen an Ihren Händler. 01 Um die Batterien in Ihrem Wagen aufzuladen, wird empfohlen, sie vom Wagen zu trennen. 02 Schließen Sie nun die Anschlusskabel Ihres Ladegeräts an die Startbatterie Ihres Fahrzeugs an.

Die roten Leitungen werden mit dem Plus-Pol und die schwarzen mit den Kroko-Clips mit dem Minus-Pol angeschlossen. Prüfen Sie zur Sicherheit noch einmal, ob Sie die korrekten Pfosten angeschlossen haben. 04 Die Ladedauer ist abhängig von der Belastbarkeit Ihres Ladegeräts und dem Ladezustand Ihres Akkus, kann aber mehrere Std. dauern.

Falls Ihr Gerät keine so genannte Netzspannungsanzeige besitzt, müssen Sie diese mit Ihrem Batterietester (Multimeter/Voltmeter) nochmals nachprüfen. In der Regel besitzen die Geräte auch eine automatische Abschaltfunktion, die eine Überladung der Akkus verhindert. Andernfalls wird empfohlen, den Ladezustand in regelmäßigen Intervallen von Hand zu prüfen, um eine Beschädigung der Batterien zu vermeiden.

06 Wenn die Spannung zwischen 12 und 13 V beträgt, ist Ihr Akku voll aufgeladen. Wenn nichts passiert, können Sie davon ausgehen, dass das Gerät fehlerhaft ist und Sie ein neues brauchen. 07 Trennen Sie die beiden Komponenten und schließen Sie die Batterien bei Bedarf wieder an Ihr Fahrzeug an.

Mehr zum Thema