Beschläge: Armaturen

Eine Armatur ist ein Bauteil, das an und an großen Teilen aus Holz, Holzwerkstoffen oder weichen Kunststoffen befestigt wird. Kaufen Sie im Würth Online Shop ? Produkte aus dem Bereich Beschläge und überzeugen Sie sich von der Qualität und Vielfalt unserer Produkte! Es werden Beschläge für Türen und Fenster angeboten.

mw-headline“ id=“Grundlagen“>Grundlagen[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Eine Armatur ist ein Teil, das an und an großen Bauteilen aus Wäldern, Verbundwerkstoffen oder Weichkunststoffen befestigt wird. Sie wird zur Krafteinleitung eingesetzt, z.B. als Band oder Handgriff oder einfach als Dekorationselement auf der Oberseite. Typische Beschläge für Tür und Tor, Fenster und Möbel in der Bau- und Möbelschreinerei sowie im Schiffsbau sind unter anderem Stollen.

Eine Armatur stellt einen Fixierpunkt auf einem Werkstoff dar, an dem höhere Kräften in das Werkstoffmaterial eingebracht werden können, z.B. die Lümmel-Armatur auf Seglern. Die Beschläge umfassen Türscharniere, Handgriffe, Klappen, Schlüsselplatten, Führungen für Schubladen oder Fixierpunkte. Als Verbindungsbeschläge werden Bauwerke bezeichet, die dem Zusammenhang von demontierbaren Möbelstücken dienten. Fittings sind überwiegend aus Blech und stellen oft die Verbindung zwischen zwei beweglichen Teilen her.

Der Ausdruck wird hauptsächlich im Bereich der Möbel benutzt. Hier werden Beschläge z. B. für die bewegliche Verbindung einer Türe mit einem Schaltschrank eingesetzt (siehe auch Türscharnier und Klavierband). Die Verbindung zwischen Sitzfläche und Rückenlehne eines Kindersitzes wird auch als Armatur bezeichet, ebenso wie die hufeisenförmigen Teile bei PF. Die Beschläge der Fenster verbindet den bewegten Teil eines Fenster, den Flügel, mit dem unverrückbaren Teil, dem Flügel.

Abhängig von der Art und Weise, wie das Schaufenster aufgeklappt wird, können unterschiedliche Arten von Beschlägen unterschieden werden, die die jeweilige Öffnungsart erst möglich machen: Drehgelenke erlauben das komplette Auf- oder Zuklappen des Gebäudes, ähnlich einer Türe Dreh-Kipp-Beschläge sind dadurch gekennzeichnet, dass die Gebäude entweder ganz aufgeklappt oder zur Belüftung geneigt werden können. Letzteres wird verwendet, um das Risiko von Stürzen durch versehentliches öffnen von Fenstern, z.B. bei kleinen Kindern, zu reduzieren.

Mit Schiebebeschlägen werden Schiebefenster senkrecht oder waagerecht in eine geöffnete Stellung gebracht, wie es z.B. bei Terrassentüren oft der Fall ist. Auf den Decks von Seeschiffen, insbesondere von Seeschiffen, gibt es eine Vielzahl von Ausstattungen, mit denen etwas befestigt, zusammen gehalten oder befestigt werden soll. Unmittelbar an Bord befinden sich Stollen, mit denen das Boot an das Ufer gebunden wird.

Zur Ausstattung gehören auch die Winden, Fallstopper oder Curryklammern, mit denen die Leitungen betrieben und verriegelt werden. Auch als Beschläge bezeichnet werden Elemente, die dazu bestimmt sind, zwei bewegliche Elemente zu verbinden, wie z.B. die verschiedenen Fesseln oder Fingerhüte im Segeln. Bei militärischer Kopfbedeckung des neunzehnten und früh-zwanzigsten Jahrhundert (Raupenhelme, Tschako, Noppenkappen) dienten die Beschläge eher der Dekoration als dem Objektschutz.

Die Firma R. S. 209-232: Kap. 10: Scharniere und Beschläge geschmiedet; S. 259-266: Kap. 12: Restaurationsschmieden.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert