Bewegungsmelder Videoüberwachung

Motion-Detektor Videoüberwachung

Korrekter Bewegungsmelder für die Videoüberwachung Betreff-Bewertung: Ich suche den passenden Bewegungsmelder für meine Videoüberwachung (die bereits eingebaut ist). Zurzeit werden drei Videokameras (AVTech) von einem Recorder angesteuert. Weil der Park beobachtet wird, gab es bei der visuellen Kontrolle zu viele Falschalarme, da sich immer einige Äste/Sträucher im Sturm bewegten.

Deshalb hat der Elektroinstallateur Gira Bewegungsmelder installiert (einen für jede Kamera). Sie senden ein Funksignal an die betroffene Videokamera, die dann aufnimmt ("EagleEye"). Störung: Die Bewegungsmelder sprechen auf Katze, Marderschrecke, Vogel usw. an. Einmal habe ich mich klar ausgedrückt: Es gibt viel besser Bewegungsmelder, die tierisch immun sind, weil sie auf zwei Ebenen getriggert werden müssen oder noch reifer sind.

Die Detektoren müssen batteriebetrieben sein und kabellos mit den Fotoapparaten kommuniziert werden können (was wahrscheinlich über den bestehenden Sender/Empfänger erfolgen sollte). P.S.: Da mein Elektroinstallateur bisher bewiesen hat, dass er mit dem Fachgebiet nicht so gut zurechtkommt, wäre ich auch für eine Empfehlung im Großraum Düsseldorf/Hilden zu haben. Bewegungsmelder ist für die meisten Installateure ein Lichtbogen.

Ich bezweifle, dass diese drahtlosen Bewegungsmelder mit den von Ihnen installierten Receivern in Verbindung stehen. Sie benötigen also wieder einen Sender/Empfänger oder Sie verdrahten diesen einfach über den Alarm-Eingang der Cam. Dem Gesetzentwurf zufolge wurde folgendes installiert: Der Funkmonitor signalisiert die Bewegungen an den Aktuator, der am Alarm-Eingang der Überwachungskamera angeschlossen ist.

Der Vorfall wird in der Kamerasoftware auch als "Alarm" oder "Alarm" beschrieben. Deshalb (und wegen der Anfälligkeit von Katze und Vogel) denke ich, dass es besser Detektoren gibt, die mit der Fotokamera zusammenarbeiten, aber ich verstehe es immer noch nicht. Aussenbwm, Kontaktaufnahme bei Berührung in der Kammer und gut.

Ich würde dieses Gerät aber dem Elektroinstallateur vorstellen. Doch der Elektroinstallateur hat seinen Fuß in der Türe und hat immer Recht. Wäre es also besser gewesen, wenn ich es richtig verstanden hätte, einen sinnvollen Bewegungsmelder per Anschlusskabel an die Kamera anzuschliessen und das war's? Diese werden von der Firma POS geliefert. Die Problematik bei der Befestigung (die zur Errichtung mit Funkübertragung führt) ist wahrscheinlich, dass die Kamera sehr hoch (4-5 m) unter der Traufe oder dem Dachgiebel angebracht ist.

Einen Bewegungsmelder an oder in der Naehe dieses Punktes zu befestigen ist wahrscheinlich unguenstig (aber ich habe keine Ahnung). Im Moment erkenne ich das Phänomen mehr bei den Detektoren, die zu viele Fehlalarme auslösen Ihr gewähltes Gerät paßt schon einmal. Aber ich habe keine kurze Kurzbeschreibung der Kamera finden können, nur so viel: rein und raus. Für die UTC sind diese Montagehöhen kein Hindernis, es werden dann Winkel angegeben, die man beibehalten sollte. Da die Optik in der gleichen Klasse spielen sollte, sollte es genauso sein.

Wenn der Detektor richtig installiert und eingestellt ist, wird das mit Sicherheit klappen. Die Mechanikerin hat den Gira-Schrott entfernt und nun Optex 40x40 RAM Bewegungsmelder installiert. Wenn ich durch den Park gehe, geschieht nichts (und ich seh das Rotlicht im Detektor an). Bambusbüsche (80x80cm) ca. 2m vor dem Detektor.

Das Aufhängen der Detektoren erfolgt in einer Gesamthöhe von 2,30m. Meine Detektoren werden an die Wand angeschraubt.

Mehr zum Thema