Conrad home Automation

Konrad Heimautomation

Chip-Automation und Haushaltselektronik zum Kunden. Intelligentes Zuhause bei Conrad Träumt ihr von einem Haus, das euch Geld spart? Die ist immer für Sie da, auch wenn Sie nicht zu Hause sind? Dass Sie immer friedlich durchschlafen werden? Machen Sie Ihr Haus jetzt zu Ihrem ganz privaten Smart Home: mit Conrad!

Fühlen Sie sich wie zu Hause!

Überzeugen Sie sich selbst, wie leicht es ist, mit Smart Home by Conrad Ihr Heim komfortabler und komfortabler zu gestalten. Stöbern Sie in unserem Online-Haus Zimmer für Zimmer und überzeugen Sie sich selbst: zum Beispiel durch Lichtsysteme, die auch Ihr Wohnraum in einem neuen Licht erscheinen lässt.

Früher benötigte das Smart Home Spezialkabel in den Mauern, das so genannte Bussystem. Den Rest macht die Software: Mit der Taste neben dem Tisch können Sie die Dämmerungsbeleuchtung bei Nacht anschalten, kurz drücken oder auch die Panikfunktion per Sprachbedienung einleiten.

  • Kein Smart: Mit Lichtschaltern wird nur das Tageslicht geschaltet, die Heizung reguliert nur die Raumtemperatur und der Rolladen muss manuell betätigt werden. Heizventile sprechen auf Fensterfühler an und Bewegungsdetektoren machen das Leuchten an. Komfortable Bedienung über Handy oder Tablett inbegriffen. Clever: In einem vollständig miteinander verbundenen Gebäude funktioniert alles zusammen. - Nicht so einfach: Drahtlose Steckdosen mit Fernsteuerung wechseln die Stromversorgung nur per Tastendruck.

Die Steuerung ist per Tastendruck, per Timer oder bis zum Erreichen eines gewünschten Kostenlimits möglich. Sensorik reagiert auf Bewegungen, öffnet eine Türe oder folgt dem Astronomiekalender, um das Sonnenunterganglicht selbsttätig einzuschalten. Auf dem Weg ins Arbeitszimmer kann man hier das Eisen ausstellen.

Smart: Intelligentes Steckdosen-System misst den Stromverbrauch und schaltet selbständig - zum Beispiel um das Gerät beim Auszug aus dem Haus vom Stromnetz zu lösen. Durch ein intelligentes Regelsystem, das solche Störungen detektiert und selbsttätig kompensiert, können bis zu 30 Prozent Heizkosten eingespart werden. Wenn kalte Luft durch ein offenes Sichtfenster strömt, erfassen einige Modelle den Temperaturrückgang und schliessen selbsttätig.

Mit einem eigenen Bildschirm an der Base oder einer Smartphone-App kann die Raumtemperatur für jeden einzelnen Zimmer einzeln gewählt werden. - Nicht schlau: Die speicherprogrammierbare Heizungssteuerung mit Timer ist nur auf die Uhrzeit ausgerichtet. Mit Bewegungsmeldern oder der Standortfunktion im Handy erfahren Sie, ob noch jemand zu Haus ist und die Beheizung automatisch in den Sparmodus wechseln kann.

Smart: Ein intelligenter Controller weiss, ob jemand zuhause ist und wie das Klima sein wird. Über ein Handy kann der Vorheizbefehl für die Fahrt gegeben werden. Im Netzwerkhaus können Beleuchtungssysteme und Boxen bequem von zuhause aus programmiert oder gar über ein Handy gesteuert werden. Bewegungsdetektoren im Zimmer alarmieren, wenn unberechtigte Personen anwesend sind.

  • Unaufgeregt: Bewegungsdetektoren am Wohnhaus machen das Tageslicht an. Eine einzelne Anwendung, die das gesamte Gebäude unter Kontrolle hat, genügt dann zur Gebäudeüberwachung. Intelligent: Ein intelligenter Sensor sorgt dafür, dass die Bewohner mit Hilfe von Schall und Schatten in Erscheinung treten. Im Falle eines Einbruchs werden Gegenmaßnahmen eingeleitet und der Eigentümer auf dem Handy benachrichtigt.

Dies erschwert es, die Schattierung entsprechend dem Stand der Sonne zu justieren oder sogar während der Fahrt zu betreiben. Provider wie digitalSTROM nutzen professionelle Wetterdienste und senden auch Meldungen an Smartphones. Wenn Sie mit Ihrem Auto nach Haus kommen, wird das Tor geöffnet und die Garagenbeleuchtung eingeschaltet.

Mit Hilfe von GPS bestimmt eine Anwendung auf dem Handy den Standort des Fahrzeugs und gibt beim Annähern des Fahrzeugs ein automatisches Öffnungssignal aus. - Ungeschickt: Der Rolladenantrieb und das Tor haben eine Fernsteuerung. Den Wirkungsradius kann man über die so genannte Geofencing-Funktion in der Applikation selbst ausmachen. Massiver Rollladen schützt vor Einbrüchen und spart im Sommer Wärmeenergie, da er ein wärmedämmendes Luftkissen zwischen den Fenstern und der Außenhaut bildet.

Danach sollten Storen oder Rollladen die Hitze von außen einlassen. Eine vernetzte Anlage tut dies vollautomatisch - in der Regel über Unterputzantriebe, die anstelle des üblichen Kippschalters in die Mauer eingebaut werden. Funknormen wie DuoFern wechseln auf Anfrage das Leuchtmittel oder die Steckdose und manchmal gar die Beheizung. Smart: Je nach Witterung und Zeit öffnen oder schließen sich die Vorhänge selbstständig.

Die Pforte kennt das Auto, fährt die Auffahrt auf und schaltet das Fahrzeug in der Tiefgarage ein. Er verbindet die Nebelmelder kabellos mit einer intelligenten Hausleitstelle. - Unkontrolliert: Individuelle Feuermelder an der Decke sprechen auf Rauch an und schlagen ein Alarmsignal aus. Im Brandfall kann die Steuerung z.B. den Auftrag erteilen, alle Jalousien zu schließen und das intelligente Türschloß zu entsperren.

Zugleich werden die Leuchten im gesamten Gebäude eingeschaltet, um Rettungswege zu erhellen. Smart: Netzwerkrauchmelder melden im Falle eines Brandes das gesamte Gebäude und initiieren Rettungsmaßnahmen: Die Beleuchtung schaltet sich selbsttätig ein, Rollladen bewegen sich nach oben und die Wohnungstüre wird entriegelt. Smart-Home - Wo Ihr Heim Ihre Träume aus Ihren Blicken liest.

Wer mit Conrad sein Haus schrittweise in ein Smart Home verwandelt, kann sich schnell entspannen: Höchster Wohn-Komfort, den man komfortabel per Handy oder iPod regeln kann - von der Zimmertemperatur über Lichtsysteme, automatische Klimaregelung bis hin zu den vielen kleinen Helfern, die den Arbeitsalltag erleichtern.

Die Heimautomation ermöglicht einen ruhigen Schlaf. Wenn Sie lieber eine ruhige Nachtruhe bevorzugen, ist Conrad genau der richtige Ort für Sie, denn Ihr Conrad Smart Home liefert Ihnen viele spannende Anregungen für ein absolut gesichertes Einbruchschutzhaus. Geben Sie Ihrem Heim die passenden Fühler, um es vor Einbrüchen, Brand oder Wasserschaden zu schützen.

Du hast ein stimmungsvolles Candle-Light-Dinner und wünschst dir, dass das Feuer im rechten Augenblick erlischt? In einem intelligenten Haus kann - außer für Sonnen- und Mondlicht - jede Lichtquelle sekundengenau gesteuert werden. Hier macht multimediales Arbeiten Spass. Multi-Room-Systeme, die jeden einzelnen Saal in Ihrem Haus einzeln oder zusammen per Anwendung spielen können?

Mit einem Smart Home erhalten Sie die bisher grösste Fernbedienung: das Haus vollständig vernetzt für Ihre Multimedia-Inhalte. Es ist schlichtweg ein Vergnügen, einen eigenen Park zu haben. Um so mehr, wenn Ihnen die intelligenten Helfer viel Mühe ersparen. Smart-Home von Conrad macht nicht einmal vor Ihrem eigenen Haus Station. Modernste Technologie macht Ihr Haus sicherer, komfortabler und wunderschön.

Hier auf den nächsten Seite erhalten Sie eine Fülle von Infos und Anregungen, wie Sie Ihr Haus nach Ihren Wünschen einrichten können.

Mehr zum Thema