Digitalstrom Klemmen Kaufen

Kaufen Sie digitale Stromklemmen

Das DigitalSTROM-Terminal ermöglicht Smart Living ("digitalSTROM"). digitalSTROM ist bekannt für seine farbigen Terminals. Artikel in der Kategorie digitalSTROM.

Leuchtenklemme L L

Wieder einmal die populärste Applikation in der Rubrik Smart Home im praktischen Test von "Focus Money" Sieger der Leserwahl der Fachzeitschrift "elektrobörse smarthouse" in der Rubrik "Building Automation" "Future Digital Award" von Juniper Research für das bestplatzierte Konsumprodukt. Auch in diesem Jahr wieder die populärste Anwendung in der Rubrik "Smart Home" im Praxis-Test "Focus Money" Sieger der Leserwahl der Fachzeitschrift "elektrobörse smarthouse" in der Rubrik "Building Automation".

Kundenfeedback

Falls Sie dieses Problem mit anderen Anwendern besprechen möchten, starten Sie bitte eine neue Besprechung. Natürlich sind die Liefer- (oder Abhol-) Fristen ebenso wie die Herzlichkeit und die Fachkompetenz der Frau am Apparat Rekordhalter. Besonders gut finde ich es, wenn die Menschen ohne den Überschwang, der derzeit in die Schweiz zieht, sympathisch sind.

Ganz unkompliziert auf den Punkt gebracht, kurz erklärt + sympathisch.

DIGITALER STROM GR

Mit den Befehlen von digitalSTROM öffnen und schliessen Sie Ihre Elektrojalousien ganz unkompliziert und bequem: Mit der digitalen STROM-Klemme GR-KL220 können Sie Storen in Ihr digitalSTROM-Netzwerk einbinden. Damit können Sie das Auf- und Zuklappen über eine digitalSTROM-Taste ganz unkompliziert kontrollieren oder beliebig selbsttätig, zum Beispiel nach Uhrzeit oder Wetterbedingungen, abspielen. Es ist auch möglich, mehrere Storen in einem Zimmer gemeinsam zu bedienen.

Verbindung von Jalousieantrieben mit 2 integrierten elektronischen Endschaltern: mehr lesen....

digitSTROM Smart Home - Technik & Anwendungen

Mit digitalSTROM werden neue Maßstäbe für intelligentes Leben gesetzt. Die intelligente Komplettanlage, mit der sich alle Anlagen und Gebäudetechnik über alle Hersteller hinweg dynamisch zu einem vernetzten System kombinieren lässt, besticht durch ihre unkomplizierte und rasche Montage, die keine baulichen Eingriffe erforderlich macht. Eine Besonderheit von digitalSTROM ist, dass die Anlagenkomponenten und die damit verbundene Gebäudetechnik über das normale Stromversorgungsnetz untereinander auskommen.

Das Herz von digitalSTROM ist ein 9 x 9 Millimeter großer Hochspannungschip, der in die digitalSTROM-Terminals eingelassen ist. Sie sind wie Lüsterterminals aufgebaut, können aber gleichzeitig frei programmierbare Schaltungen durchführen und sind gleichzeitig Switches, Dimmschalter, Amperemeter, Computer, Datenspeichergeräte und Netzwerkkarten. Alle Geräte, die in das digitalSTROM-Netzwerk eingebunden sind, müssen nur mit diesem Baustein in Reihe geschaltet werden.

Der Baustein gibt den Terminals - und damit den verbundenen Vorrichtungen - eine einzigartige Anschrift im digitalSTROM-System. Sie ist mit einer der MAC-Adressen zu vergleichen und international einzigartig. digitalSTROM-Klemmen sind nur wenig grösser als normale Glanz-Klemmen und lassen sich daher leicht in UP-Dosen und -Bauteilen unterbringen. Beispielsweise hat eine Halterung für eine Hängelampe mit einer Lichtleistung von bis zu 150 W nur eine Größe von 31 x 34 x 23 Nummern.

Zusätzlich müssen die Lichtschranken, mit denen das digitalSTROM-Netzwerk betrieben wird, mit einer Drucktasterklemme vorbereitet werden. Diese lässt sich auch leicht in UP-Dosen einbauen und übernimmt die Tasteneingaben, codiert sie und gibt sie an das Netz weiter. Mit Drucktasterklemmen ausgestattet, werden normale Drucktaster zu frei konfigurierbaren Betriebsgeräten, denen je nach Konfiguration beliebig viele Applikationen zugeordnet werden können.

Zur Anbindung der entsprechenden Vorrichtungsklassen, wie z. B. Rollladen, Beleuchtung, Türklingel usw., sind die Klemmen ab Lager usw. mit einem genormten Funktionsspektrum voreingestellt, das unmittelbar nach der Montage zur Vefügung steht. Zur besseren Unterscheidung sind die dS-Klemmen je nach Verwendungszweck mit klaren Farbtönen gekennzeichnet: z.B. sind die Klemmen für die Lichtsteuerung orange, die Heizklemmen hellblau, die Rollladenklemmen hellblau, etc.

Aufgrund des vorkonfigurierten Standardgeräteverhaltens "wissen" die Klemmen unmittelbar nach der Montage, was als Antwort auf ankommende Steuerungssignale zu tun ist. So sind beispielsweise das Anheben und Absenken der Fensterläden und die Winkelverstellung der Leisten von Außenjalousien Grundfunktionen, die im Standardvorgehen der Grey Terminals für die Rolladensteuerung festgelegt sind. Zum Standardverhalten des Gerätes gehören darüber hinaus auch höherwertige, intelligentere digitalSTROM-Funktionen.

Auch für die komfortable Steuerung aller abblendbare Lichtquellen nach der automatischen Einstellung mit gespeicherten Dimmungen und für den Anschluss gesteckter Beleuchtungskörper dient das vorgefertigte Standard-Geräteverhalten der gelbe digitalSTROM-Klemmen als Basis. Wenn die Klingel in das Netz eingebunden werden soll, muss die Klingeltaste nur mit einer grün leuchtenden Tasterklemme dS für Zutrittsanwendungen und die Klingel mit einem korrespondierenden Terminal ausgestattet sein.

Jetzt muss der Anwohner nicht mehr befürchten, dass er wegen eines lautstarken Saugers die Glocke nicht mehr hören wird, denn das Standard-Verhalten eines mit digitalSTROM ausgerüsteten Saugers besteht darin, beim Drücken der Haustürklingel kurz auszuschalten. "Im digitalSTROM-Netzwerk können alle an den Terminals verbundenen Teilnehmer ihren Zustand miteinander austauschen und mit freikonfigurierbaren Maßnahmen auf Zustandsänderungen anderer Teilnehmer mitwirken.".

Konventionelle Vorrichtungen können dank eigener Logic- und Kommunikationsfähigkeiten auch für eine Vielzahl von Applikationen eingesetzt werden - und zwar ungeachtet des eigentlichen Zwecks des Vorgangs. Beispielhaft seien hier die völlig kostenlose Anbindung von Lichtscannern zum Betreiben von Geräten oder der Einsatz von Raumleuchten als optische Signaleinrichtungen für die Haustürklingel oder als Statusanzeigen für elektrische Verbraucher wie Kaffeemaschinen, Wasserkessel, Trockner, etc. genannt).

Ein Bewegungsmelder, der bei Vorhandensein der Insassen als Lichtautomatik und bei Abwesendheit als Teil der Anlage wirken kann. Die komplette Netzwerkbildung schafft den zusätzlichen Wert des Smart House, bei dem es nicht nur um die bequeme Fernsteuerung von Applikationen geht, sondern auch um das sinnvolle Zusammenspiel einer beliebigen Anzahl von Geräten in "Szenarien".

Darüber hinaus eignet sich der Datenserver für die einfache Instrumentierung und Konfigurierung von raumübergreifenden Drehbüchern. Sie enthält die Konfigurations-Software für das Gesamtnetz, die eine einzelne Kopplung und Konfigurierung von Gerätsfunktionen erlaubt. Der digitalSTROM-Verbund nutzt eine Haupt-/Slave-Architektur, bei der in jeder Schaltung ein digitalSTROM-Meter (dSM) den Hauptrechner ausmacht.

Sie sind als DIN-Schienenmodule in der Baugröße eines konventionellen Leistungsschalters konzipiert und lassen sich somit in jeden Verteilerschrank integrieren. Die Kommunikation des DSMS erfolgt über das Netzkabel mit den Klemmen (Slaves) im gleichen Schaltkreis. Bis zu 128 Slave (oder Geräte) können pro Schaltung verbunden werden.

In einem DHCP-artigen Loginverfahren wird den Teilnehmern von digitalSTROM eine lokale Gültigkeitsadresse zugeteilt, mit der sie von nun an miteinander korrespondieren. Für die Verbindung zwischen DSMS und Terminal verwendet digitalSTROM ein zum Patent angemeldetes Asynchronverfahren, bei dem das DSMS die Daten der Terminals in die normale Wechselspannung aufprägt. In der stromaufwärts gelegenen Zone codieren die Klemmen ihre Ausgangssignale durch Modulation der Stromverbrauch.

Weil der digitalSTROM-Zähler die Stromverbrauch aller Klemmen (oder der mit ihnen verbundenen Verbraucher) im Schaltkreis erfasst, empfängt er auf diese Art und Weise die angeforderte Information. Oftmals wird gefragt, ob das digitalSTROM-System etwas mit POWERLINE zu tun hat. Ein POWERLINE-System kann sogar ganz einfach und unkompliziert gleichzeitig mit dem digitalSTROM-Netzwerk mitlaufen. Dabei kommuniziert das DSMS miteinander - und mit dem digitalSTROM-Server - über RS485-Schnittstellen und dS485.

Um interessierten Software- und Geräteherstellern die Möglichkeit zu geben, eigene Entwicklungen rund um digitalSTROM durchzuführen, werden die digitalSTROM-Schnittstellen (z.B. JSON) offen gelegt. Der digitalSTROM-Server verfügt über unterschiedliche Funktionen: Einerseits werden die digitalSTROM-Zähler untereinander verknüpft, andererseits kann das intelligente Heimsystem komfortabel konfiguriert und eine Vielzahl von Komfortfunktionen eingerichtet werden. Andererseits ist es die Nahtstelle zur IP-Protokollwelt: Der dS-Server verbindet das digitalSTROM-Netzwerk mit dem Netz, so dass alle Netzfunktionen und Anwendungen bis hin zu den Einzelendgeräten über Computer oder Handy erreichbar sind.

Der dS-Server fungiert auch als Systemschnittstelle für alle anderen Endgeräte mit IP-Schnittstelle: Durch den Anschluß an den dS-Server und dessen Konfigurierung werden sie zu Akteuren im Gesamtkonzept von digitalSTROM und können auch über Smart-phone, Tablett oder SC kontrolliert und kontrolliert werden. Darüber hinaus müssen viele oft verwendete Anwendungsszenarien wie Timerfunktionen, Abwesenheits-Simulationen oder die Gestaltung von Lichtszenen nicht "manuell" eingerichtet werden.

Vielmehr können digitalSTROM-Apps aus dem Internet geladen und auf den dS-Server hochgeladen werden, wobei die gewünschte Funktionalität bereitsteht. Mit Hilfe von internetbasierten digitalSTROM-Diensten kann das Gesamtsystem auch mit zusätzlichen Rechnerkapazitäten und aktuellen Daten, wie z.B. regionalen Wettermeldungen, versorgt werden. Zu den verfügbaren Cloud-Diensten für digitalSTROM gehören die Smartphone-Sprachsteuerung dS-Listener für alle Smart Home Funktionalitäten oder der dS-HailWarner, der vollautomatisch Sicherheitsfunktionen des Gebäudes, wie das Auffahren der Markise, aktiviert.

So kann der Funktionsbereich des digitalSTROM Smart Home ohne neue Hardwaresysteme problemlos per Programm erweitert werden. Last but not least zeichnet der Datenserver den Energieverbrauch der einzelnen Wohnräume und den gesamten Verbrauch über die digitalSTROM-Zähler auf. Für die Installation im Verteiler ist der digitalSTROM-Server zusätzlich mit einem schlanken DIN-Schienengehäuse ausgestattet.

Für die Vernetzung von Leuchtenvorschaltgeräten, LED-Konvertern mit 0-10V Steuerschnittstellen sowie Klein- und Gleichspannungen stehen mit digitalSTROM die beiden Anbindungsmodule UMV und UMR zur Verfügung. Andere Einrichtungen wie Garagentore, Toröffner und die Glocke werden durch die Verbindung über die Modulen ebenfalls zu vollwertigen Akteuren im Haus. Mit dem Universalmodul GE-UMV200 1-10 V stehen vier potenzialgetrennte Schaltausgänge zur Verfügung, mit denen bis zu vier Leuchtenvorschaltgeräte, LED-Wandler oder andere Niederspannungsgeräte mit 0-10 V oder 1-10 V gedämmt und in umfassende Smart Home Situationen integriert werden können.

Über den 230-V-Anschluss empfängt das Gerät alle Steuerkommandos, die es an die nachfolgenden Verbraucher übermittelt. Dadurch kann das Gerät die Schaltzeiten oder Fühlerwerte von externen Geräten oder Schaltern aufzeichnen und an das digitalSTROM-System meldet. Mit einem werkseitig einheitlichen Verhalten lösen die Klemmen bei der Eingabe der entsprechenden Sensoriksignale alle Teilnehmer im digitalSTROM-Netzwerk aus: Sie reagieren entsprechend:

Dank der digitalSTROM-spezifischen Option, die Aktionen der Geräte einzeln zu parametrieren und beliebig zu verbinden, ermöglicht die Automations-Klemme neue Einsatzmöglichkeiten im Sicherheits- und Komfortbereich. Kluge Hausbesitzer können einzeln bestimmen, welche Reaktion auf Veränderungen - oder auf die Abwesenheit von Veränderungen - stattfinden soll. Befindet sich der digitalSTROM-Kunde im Hause, werden bei Bewegungsabläufen die ausgewählten Beleuchtungskörper wie üblich zugeschaltet.

Der digitalSTROM-Filter ist die jüngste digitalSTROM-Komponente, die zum Einsatz kommt, um die interne digitalSTROM-Kommunikation und Netzwerkkonditionierung zu schützen. digitalSTROM zeichnet sich trotz seiner Leistungsstärke durch eine extrem einfachste Montage, Projektierung und Inbetriebnahme aus. Zur weiteren Erleichterung der Planungs- und Ausführungsarbeit für das Elektrizitätshandwerk stehen dem Anwender angepasste Planungswerkzeuge wie RED CAD und digitalSTROM Terminal zur Verfügung.

Die RED CAD-Planungssoftware RED CAD ist kompatibel zum Installationsstandard digitalSTROM. Sämtliche digitalSTROM-Komponenten sind mit je einem Zeichen, der Artikel-Nummer, dem Brutto-Preis und der Artikelbeschreibung gekennzeichnet. Wenn bei einem Nachrüsten eines Projektes mit digitalSTROM-Komponenten bereits ein Elektroinstallations-Plan vorhanden ist, kann dieser über den Plan-Import als DWG-, DXF- oder PDF-Datei importiert und auf einfachstem Wege mit den entsprechenden digitalSTROM-Komponenten erweitert werden.

Auf Basis des Planungsterminal des Elektrogroßhandels und Technikdienstleisters Alexander Bürkle unterstützt das digitalES STROM-Terminal den Elektrohandel durchgängig bei der Beauftragung der Smart Home Technologie - von der Komponentenplanung über die Bestellung bis hin zur Pflichtenhefterstellung. Dadurch ist eine komplette und funktionelle Montage bereits in der Projektierungsphase gewährleistet.

Während das Endgerät bisher nur Fachfirmen der DEHA-Gruppe zur VerfÃ?gung gestanden hat, weitet der Smart Home Hersteller mit seiner eigens angepassten digitalSTROM-Variante sein Programm auf alle Elektromonteure in Deutschland aus. Bei Einzelprojekten stellt digitalSTROM das Werkzeug für 90 EUR zur Verfuegung, bei regelmaessiger Anwendung betraegt die Monats- oder Jahresgebuehr 30 EUR oder 240 EUR.

Mehr zum Thema