Digitalstrom Server

Digtaler Streamserver

Wieder einmal die populärste Applikation in der Rubrik Smart Home im praktischen Test von "Focus Money" Sieger der Leserwahl der Fachzeitschrift "elektrobörse smarthouse" in der Rubrik "Building Automation" "Future Digital Award" von Juniper Research für das bestplatzierte Konsumprodukt. Wieder einmal die populärste Applikation in der Rubrik Smart Home im praktischen Test von "Focus Money" Sieger der Leserwahl der Fachzeitschrift "elektrobörse smarthouse" in der Rubrik "Building Automation" "Future Digital Award" von Juniper Research für das bestplatzierte Konsumprodukt. Auch in diesem Jahr wieder die populärste Anwendung in der Rubrik "Smart Home" im Praxis-Test "Focus Money" Sieger der Leserwahl der Fachzeitschrift "elektrobörse smarthouse" in der Rubrik "Building Automation".

deSS22

In MFHs, die über ein eigenes Gebäudenetz verfügen, kommt das DS22 zum Einsatz. Für das Privatnetzwerk ETH 2 für das Gebäude-Netzwerk verfügt das DS22 über zwei Netzschnittstellen ETH 1. Die Server sind in Ihren Sicherungskästen integriert. So sind die Endgeräte auf einfache Art und Weise miteinander vernetzt und lassen sich komfortabel über Smartphone-Apps oder Voice bedienen. Dieses und viele weitere Standardverhaltensweisen lassen sich über eine Weboberfläche einrichten.

centralSTROM Server für Christophs digital stream

Inzwischen gibt es mehrere digitalSTROM-Server, darunter auch den neuen dSS-IP. Hinweise für dSS-IP: Hier. Nachfolgend werden die Besonderheiten der Server erläutert. Der Hauptunterschied zwischen den einzelnen Server besteht in der Leistungsfähigkeit, dem Installationsort und dem Anschluß für den dS485-Bus, an den die Zähler (dSM) angebunden werden können.

Dabei kann jeder Server mit DS485-Bus auch in einen Gateway-Modus geschaltet werden, wodurch die verbundenen Zähler einem anderen Server zur Verfuegung stehen. Im Gateway-Modus führt der Server dann keine weiteren Tasks mehr aus. Zunächst war da der Server dSS11 für die DIN-Schiene im Sicherungsgehäuse. Auf diesem ersten Server war eine SD-Karte als Speichermedium eingebaut.

Da SD-Karten jedoch nicht für immer haltbar sind, wurde die dSS11-1GB kurz darauf auf den Markt gebracht. Der Server korrespondiert zwar fachlich mit dem dSS11, verfügt aber über einen integrierten 1 GB Flash-Speicher und verfügt nicht mehr über einen SD-Kartensteckplatz. Die beiden Server sind 1 HE (Teilungseinheiten) schmaler, so dass sie im Sicherungsgehäuse ebenso viel Raum einnehmen wie eine marktübliche Schmelzsicherung.

Die Server verfügen über eine Verbindung für den dS485-Bus, so dass die Zähler mit diesem Server verbunden werden können. Weil die Leistungsfähigkeit des dSS11-1GB nicht mehr für alle Anwendungen ausreicht, wurde das dSS11-E zum Einsatz gebracht. Aufgrund seiner Konstruktion kann dieser Server nicht im Sicherungsgehäuse montiert werden, sondern muss in einem Multimedia-Schrank oder Ähnlichem unterbringen werden.

Der Server hat eine wesentlich bessere Leistung als der dSS11-1GB. Die Server verfügen über eine Verbindung für den dS485-Bus, so dass die Zähler mit diesem Server verbunden werden können. Der Server kann aber auch über einen anderen Server, der in den Gateway-Modus geschaltet wurde, auf die Zähler zurückgreifen. Die dSS-IP wurde für den Monat Oktober 2016 bekannt gegeben.

Aufgrund seiner Konstruktion kann dieser Server nicht im Sicherungsgehäuse montiert werden, sondern muss in einem Multimedia-Schrank oder Ähnlichem unterbringen werden. Der Server hat eine wesentlich bessere Leistung als der dSS11-1GB. Die Server sind extrem kostengünstig, haben aber keine Verbindung für den DS485-Bus. Somit können keine Zähler mit diesem Server verbunden werden.

Der Server kann jedoch über einen anderen Server, der in den Gateway-Modus geschaltet wurde, auf die Zähler zurückgreifen. Der Server ermöglicht einen äußerst kostengünstigen Eintritt in die netzwerkbasierte digitalSTROM-Welt (mit Smartphone-Apps, Ansteuerung von IP-Geräten wie Hue und Sonos, Bots usw.) und kann später auf digitalSTROM-Endgeräte (mit Gateway dSS) umgestellt werden.

Außerdem ist die Leistung wesentlich höher als beim dSS11-1GB. Die Server sind 2 HE groß, aber das Netzgerät ist bereits im Lieferumfang inbegriffen, so dass der Sicherungs-Kasten nicht mehr Speicherplatz beansprucht als mit dem dSS11-1GB. Die Server verfügen über eine Verbindung für den dS485-Bus, so dass die Zähler mit diesem Server verbunden werden können.

Als dSS22 wird der Server auch in einer Version für die Gebäudeleittechnik mit einer zusätzlichen Ethernet-Schnittstelle für diese Anlagen ausgeliefert. Nachfolgend finden Sie eine Gesamtübersicht der Server: Bei allen neuen Server, die nach 2015 veröffentlicht werden, ist die Leistung in etwa gleich hoch. Die Anwendung ist daher anwendungs- und standortabhängig. digitalSTROM führt keine Performance-Messungen zwischen den neuen Rechnern durch.

Alle sind in Bezug auf die Leistung völlig gleich. Für grössere Anlagen (mit über 100 digitalSTROM-Klemmen) ist der wesentlich grössere Hauptspeicher geeignet. Zudem ist die Leistungssteigerung bei der Nutzung von Smartphone-Apps und z.B. bei der Steuerung von Soundplayern von Sonos klar erkennbar, da mit diesen Spielern viel zu kommunizieren ist. Natürlich werden die alten Server in Bezug auf ihre Funktionalität in Zukunft nicht abgeschaltet.

Allerdings kann es durchaus sein, dass künftige System-Erweiterungen für IP-Geräte, Geräte-Bots usw. nur für die leistungsfähigeren Server zur Verfügung gestellt werden können (ab 2015). Sie wollen in die digitalSTROM-Welt eintreten und benötigen zunächst keine digitalSTROM-Terminals. Entscheiden Sie sich für dSS-IP. Ein dSS-IP ist bereits vorhanden und ich möchte auch digitalSTROM-Terminals verwenden. Jetzt möchte ich es nutzen: dSS11-1GB als Gateway.

Es soll später verwendet werden: dSS11-1GB oder diSS20 als Gateway, oder das dSS-IP durch ein diSS20 ersetzt werden. In die digitalSTROM-Welt möchte ich eintreten und brauche digitalSTROM-Terminals. Dabei möchte ich nicht zuerst die bestmögliche Leistung wählen: dSS11-1GB. Dabei möchte ich die bestmögliche Leistung auswählen, das DS20 ist noch nicht verfügbar: dSS11-1GB und dSS-IP.

Da ich die bestmögliche Leistung will, kann ich aber noch ein wenig warten: Entscheiden Sie sich für deSS20. Ein dSS11 oder dSS11-1GB ist bereits vorhanden und ich möchte die Leistung verbessern. Erwünscht ist es jetzt und sofort: Wähle dSS11-E und ersetze entweder dSS11 damit, oder starte dSS11 als Gateway. Demnächst möchte ich es tun: Wähle die dSS-IP und starte dSS11 als Gateway.

Das möchte ich bald tun: Wähle die dSS-IP und starte dSS11 als Gateway, oder ersetze dSS11 durch die dSS-20.

Mehr zum Thema