Einstellung in der Bundeswehr Trotz Vorstrafe: Rekrutierung in der Bundeswehr Trotz Vorverurteilung

Sie sind trotz einer Straftat fit für den Einsatz in der Bundeswehr. All das, was darüber liegt, ist ein absolutes Hindernis für die Einstellung.

Mit Vorstrafenregister für die Bundeswehr?!

Häufig wird die Fragestellung erörtert, ob Sie ein Strafregister in der Bundeswehr führen können oder ob das Strafregister im Ausleseverfahren für die Bundeswehr zum Ausschluß anführt. Insgesamt kann gesagt werden, dass eine Vorstrafe einen negativen Einfluss auf das Aufnahmeverfahren des Kandidaten hat. Eine Vorstrafe ist jedoch nicht unbedingt ein Ausschlussprinzip. Dabei ist zu unterscheiden, ob es sich um ein gemäß 170 Abs. 2 StPO eingestelltes Voruntersuchungsverfahren ( „strafbares Handeln “ konnte nicht unter ? Unschuldig bewiesen werden) oder um eine endgültige Entscheidung handelte.

Eine Untersuchung, in der die betreffende Partei freigelassen wurde, hat keine Nachteile. Eine eingeleitete Untersuchung, die nicht zu einer strafrechtlichen Handlung führen würde, wird jedoch auch nicht in die Bundeszentrale eingetragen. Im vorliegenden Falle würde ich im Rahmen des Auswahlverfahrens keine Informationen über solche Vorfälle geben. Eine Voruntersuchung, die zu einer strafrechtlichen Überprüfung geführt hat, ist dagegen durchaus von Nachteil.

Die Aussetzung des gebührenpflichtigen Prozesses (Bußgeld) ist ebenfalls eine endgültige Entscheidung. Für eine endgültige Entscheidung ist daher eine gerichtliche Verhandlung nicht erforderlich. Wenn Sie bereits gerichtlich strafrechtlich verfolgt wurden, müssen Sie uns dies in Ihren Antragsunterlagen oder zumindest während des Einstellungstests mitteilt. Das Rechtsdienst der Bundeswehr wird im Einzelnen überprüfen, ob Sie bei der Bundeswehr ein Strafregister führen können.

Sie müssen der Justiz abteilung der Bundeswehr im Rahmen des Ermittlungsverfahrens Zugang zu den Akten einräumen. Anschließend beschließt sie im Einzellfall. Damit hat die Bundeswehr Zugang zu Einträgen in die BZR. Daher ist es Sache des Rechtsdienstes der Bundeswehr zu beurteilen, ob Sie trotz einer verübten strafrechtlichen Handlung fit für den Einsatz in der Bundeswehr sind. Im Auswahlprozess sollten Sie auf wichtige Fragestellungen vorbereitet sein.

Die Übernahme von Eigen- und Fremdverantwortung ist einer der wesentlichen Aspekte in jeder Karriere und jedem Einsatz innerhalb der Bundeswehr.

Wiedereingliederung trotz Vorstrafe möglich?

Vorstrafen wegen Personenschäden, Beleidigungen, Sachschäden, tatsächlich Einheit = 180 Tagesraten (d.h. bei Eintritt….) sowie Widerstand gegen Vollzugsbeamte in der Tat Einheit mit Personenschäden und Beleidigungen = 80 Tagesraten (ohne Eintritt). Zeitpunkt Rechtswirksamkeit der Entscheidungen? Betrunkenheit und Straßenverkehrsgefahren bei fahrlässigen Körperverletzungen vor 10 Jahren, ebenfalls 80 Tagegeld. Ja, ich habe mich irreführend geäußert, ich habe gemeint, dass bis zu 90 Tagesraten es formal nicht als Strafregister eingestuft wird.

Rechtsverbindlichkeit für die 180 Tagesraten etwa 3 Monaten, die 80 Tagesraten etwa vor einem Jahr. Rechtsverbindlichkeit für die beiden Letztgenannten in diesem Jahr? Rechtsverbindlichkeit: Der Rechtsbeistand entscheidet – nicht das Gericht. In ähnlichen Fällen kam es jedoch zu einem mehrjährigen Einstellungsstopp. Antragsteller für die Läufer ab Uffz allgFD müssen sich damit einverstanden erklären, dass die Bundeswehr uneingeschränkte Informationen vom BZR erhält.

Du müsstest das BZRG lesen, um herauszufinden, ob dein Strafregister dort ist. Die Bundeswehr wird es auf jeden Fall erfahren, denn sie hat Zugang zum großen Gutachten. Jedem möchte ich eine „5er-Wette“ anbieten, dass der Rechtsbeistand hier zum einen die Unterlagen aus dem Strafregister sehen möchte und zum anderen einen Einstellungsstopp von drei Jahren durchsetzen wird!

„Die Politik korrekt zu sein, ist eine Qual! „Die Politik korrekt zu sein, ist eine Qual! Schlussfolgerung: Weshalb sollte die Bundeswehr einen bereits verurteilten Antragsteller engagieren, wenn es genug gibt, die diesen Mangel nicht haben? „Die Politik ist politisch korrekt zu sein, ist eine Nervensäge!“

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.