Elektrischer Türöffner Brandschutztür: Stromtüröffner Feuerschutztür

Bei der Verwendung von elektrischen Türöffnern gibt es zwei. Ein elektrischer Türöffner wurde in die Tür eingebaut.

Bestellung von Brandschutzprodukten im Internet

Einen beliebigen Farbwert auswählen. RAL- und Eloxalfarben sind erhältlich. Dübelbefestigung: Schraubbefestigung: Hier wird das entsprechende Bodenendprofil ausgewählt. Es sind unterschiedliche Ausführungen erhältlich. ohne Bodenabschlussprofil: Basisprofilhöhe 98 cm. Hier wird der entsprechende Sektionaltorschließer oder die entsprechende Offenhaltevorrichtung ausgewählt. Es sind unterschiedliche Ausführungen erhältlich. Scharnierseite TS 5000: TS 5000 L gegenüber der Scharnierseite: TS 5000 R Scharnierseite: Gewünschtes Hebelgriffset auswählen.

Türdrücker / Türdrücker: Türdrücker / Türdrücker: Türdrücker / Türdrücker: Türdrücker / Türdrücker / Knopf: Türdrücker / Knopf: Türdrücker / Türdrücker / Knopf: Glasscheibe oder Paneele auswählen: Hier können Sie die Sorte und den Farbton der Türscharniere auswählen. Hier können Sie eine gewünschte Sperre auswählen. Bei Bedarf einen Elektro-Türöffner (Elektro-Türöffner) auswählen.

Türöffner FT300 (neu von GEZE) für Feuerschutztüren, etc. passend.

Die elektrischen Türöffner sind hilfreiche Helfershelfer an stark frequentierten Toren (9.5.2018; Windowbau Frontal-Report). Doch für Fluchttüren, die auch als Feuerschutztüren fungieren, sind besondere Notfallöffnungen erforderlich. Die neue Fluchttüröffnungsvorrichtung FT 300 von GEZE ist nach DIN EN 14846:2008 für den Betrieb an Feuerschutztüren freigegeben. Es ist in der Regel in derstande, die Tür auch unter Vorspannung bis zu 500 N bei voller Verriegelung zu schließen.

Gleichzeitig verfügt der F 300 über eine Schließkraft von maximal 10.000 N gegen Bruch und kann somit auch als Sicherheits-Türöffner eingesetzt werden. Ausgestattet mit allen handelsüblichen Schliessblechen und kann der F 300 auch dort eingestellt werden. Nähere Angaben zu Toröffnern können per E-Mail an die Firma Gebze angefragt werden. Weitere Angaben finden Sie auch unter:

Brandschutztüren sind im Brandfall eine Gefahrenstelle.

Damit man im Falle einer Gefahr den Vorraum des Aufzugs aufsuchen kann, gab es keine andere Ausstiegsmöglichkeit. Ein elektrischer Türöffner wurde in die Türe integriert. Im Falle eines Stromausfalls wäre die Türe verriegelt gewesen. Auch ein Öffnerkontakt in Gestalt eines Fluchttüröffners im Zusammenhang mit einem zwangsöffneten Not-Aus-Taster gab es nicht. Bei Gefahr wäre der Rettungsweg geschlossen gewesen.

Weil der Türöffner im Gangflügel montiert wurde und die dazugehörige Verdrahtung mit Leitungsübergang bereits ab Werk vorhanden war, konnte die Türe nachträglich montiert werden. Darüber hinaus wurden die für die elektronischen Verriegelungen von Türen notwendigen zwangsöffnungsfähigen Not-Aus-Taster in Gestalt eines Türterminales im Liftvorraum montiert. Weil die Türe bereits ab Werk und mit einem Elektro-Türöffner und der dazugehörigen Verdrahtung versehen war, konnte der Umbau ohne größere Änderungen an der Türe erfolgen.

Mit den bestehenden Kartenlesern der Zutrittskontrollanlage kann die Türe nun im Tagbetrieb eröffnet werden. Bei entsprechender Umrüstung kann die Türe im Falle einer Gefahr durch Drücken der Nottaste entriegelt werden. Für die technisch einwandfreie Durchführung der Arbeiten ist die Einhaltung der folgenden Standards, Vorschriften, Verordnungen und Vorschriften Voraussetzung: Technische Vorschriften für das Metallbauhandwerk – Bautechnik: Abschnitt I. 13 Feuerschutz und Brandschutzabschlüsse I. und II. 13 Feuerschutz- und Rauchendschutzabschlüsse, Verordnung über elekr. Schließanlagen für Fluchtwegtüren (EltVTR).

Hessischer Landesanzeiger 52/1993 S. 3191, Feuerschutztüren, Brandschutztore, Brandschutzfenster.

Categories
Türöffner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.