Elektrischer Türöffner mit Handy

E-Schalter mit Mobiltelefon

sie bieten sich als elektrische Türschlüssel an. Elektrischer Türöffner zerhackt mit Handy Die Sicherheitsspezialistin Michael Gough, ansonsten bekannt für Attacken auf VoIP-Systeme, hat anscheinend eine Schwachstelle in LAN-gebundenen Zugangskontrollsystemen aufgedeckt. Dadurch soll es möglich sein, die elektronischen Türverriegelungen unbefugt über ein Netz zu bedienen. Gemeinsam mit dem Entwickler Ian Robertson hat Gough eine Applikation namens Caribou for Android auf den Markt gebracht, die die Vorteile der Türöffnung nutzt, die sonst nur mit einer RFID-Karte zu erreichen ist.

Gough will jedoch noch nicht sagen, wie der Anschlag konkret abläuft; er arbeitet zurzeit mit dem US CERT an dem Projekt.

Smart-Phone als elektrischer Türöffner im c't Magazine

Mithilfe eines Smartphones, eines Plastiktresors als Ersatzteilspender und einiger zusätzlicher Bauteile entsteht ein intelligenter elektrischer Türöffner, der die schreckliche Kosten für einen wichtigen Notfalldienst problemlos einspart. Während sich die Türe noch schließt, setzt die Hektik der Körpersuche ein: Wo ist nur der eigentliche Wegweiser? Das ist kein Thema, wenn Sie Ihr bisheriges androides Handy mit einem Elektro-Türöffner ausgestattet haben.

Alles, was Sie neben einem älteren Handy brauchen, ist der Zeon Tech Intelligente Tresor für rund 30 EUR aus dem Netz, ein (gebrauchter) elektrischer Türöffner mit 12 V Betriebsspannung für 25 bis 30 EUR, ein anderes Schliessblech je nach Türe und ein paar kleine Teile aus der Elektronikabteilung. Die fertigen Intelligenten Schlösser: Die Leitungen werden nur noch durch den Türabschnitt eingeführt und das Schrankgehäuse selbst wird am Rahmen oder direkt neben ihm angebracht.

Daher soll das Handy in einem Unterteil am Türrahmen montiert werden, wo es als elektrisches Codeschloss verwendet werden kann. Bei der Verriegelungselektronik handelt es sich um eine innenliegende, manipulationssichere Konstruktion. Mit dem elektrischen Türöffner wird die Türe geöffnet, wenn Sie den richtigen Kode eingeben.

Öffnen und Schließen der Türen per Smartphone:

Mit dem Security Tool werden Mobiltelefone zu Schlüsseln - mit der richtigen Anwendung. Sie haben nun neben den gewohnten Öffnungsarten wie PIN-Code, Fingerabdruck oder passiver Transponder auch die Option, das elektrische Türknaufschloss mit KeyApp über das Handy aufzurufen. Mit nur einem Mausklick auf Ihr Handy können Sie den Zylinder lösen und Ihre Türe aufmachen.

Bei der automatischen Auslösung handelt es sich um eine spezielle Innovation von security. Die Türverriegelung wird geöffnet, sobald Sie Ihr Handy in die Türnähe bewegen. Zur Steuerung der Verbindung zwischen dem Schließzylinder und dem Mobiltelefon kann für alle angemeldeten Schließungen eine Zeitspanne festgelegt werden, in der eine automatisierte Türöffnung erfolgt, sobald Sie sich mit Ihrem Mobiltelefon im Erfassungsbereich des Schließens aufhalten.

Mehr zum Thema