Elektronisches Codeschloss

Codeschloss elektronisch

Der elektronische Codeschloss ist die praktische Alternative zum herkömmlichen Zylinderschloss und arbeitet mit Zahlencode. Elektronische Codeschloss Für den Aufbau eines funktionstüchtiges und vor allem eines sicheren Codeschlosses benötigen Sie keinen speziellen Codeschloss IC; ein paar Dezimalzähler, ein paar Tasten, ein paar Transaktionen, und genügen. Die Kunst dieser Schaltungstechnik besteht darin, mehrere Dezimalzähler so zu schachteln, dass sie durch einen weiteren Button müssen hintereinander freigegeben werden, und das Codeschloss zurücksetzt falsch einzugeben.

12 entlüftete (!) Tasten werden über die Steckbrücke JP1 verbunden. Der erste Button von der linken Seite ist der Button, der zuerst gedrückt sein muss; der zweite Button von der linken Seite muss gedrückt sein. Mit den übrigen Tasten wird das Codeschloss zurückgesetzt, unabhängig davon, wann es zu gedrückt wird. Der Anschluss der Tasten an den Steckbrücken erfolgt wie folgt:

Hinweis: Tatsächlich werden nach dem obigen Schaltplan nur die für den Kode wichtigen für Buttons entlüftet, da ein falscher Button ein falscher Button ist, unabhängig davon, ob er entlüftet ist oder nicht. Wurden die Tasten 1 und 2 einmal in Folge gedrückt unter gedrückt, wechselt der Steckbrücke JP2 auf +12V (HIGH). Wird jedoch eine andere Tastenkombination (3-12) während zur Codeeingabe oder gedrückt verwendet, wechselt der Steckbrücke JP3 auf +12V und das CodeLock wird zurückgesetzt.

Alle ENAs sind auf +12V, mit Ausnahme der ersten, da sie mit Ausgäng 0 der vorhergehenden Eingänge angeschlossen sind. Wird nun der erste Button betätigt wird, so schaltet die IC1 weiter. Wenn nicht, wird der Steckbrücke JP2 auf +12V umgeschaltet. Wird z. B. die Taste 1 doppelt zu gedrückt, so wird auch die Beschaltung zurückgesetzt, da der Eingang 2 des IC 1 die allgemeine Resetleitung ist.

Das gleiche trifft auf dafür zu, wenn ein fehlerhafter Button zu betätigt wird. Diese Tasten sind mit der Reset-Leitung gekoppelt und setzen das komplette Codeschloss zurück. Zusätzlich wird ein Plusspannungsimpuls von +12V an den Steckbrücken JP3 angelegt. Folgende Ansteuerungsstufe kann an JP2/JP3 angesteckt werden, deren Relays dann auch andere umschalten können Geräte

Trotzdem ist es für mich verblüffend, dass man mit so simplen Komponenten ein vergleichsweise gesichertes Codeschloss aufbauen kann.

Mehr zum Thema