Eltako Smart Home: Das Eltako Smart Home

Intelligentes Zuhause per Funk: Neue EnOcean-Produkte von Eltako. Den Eltako-Touchscreen-Server Smarthome Zentr.GFVS GFVS-Touch II-wg finden Sie unter Controls. Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen des Markenherstellers Eltako.

Produktdetails

Das Smart Home Central black glanz? Anschalten, parametrieren und benutzen! LieferumfangSmart Home Central blackglanz? Anschalten „, einrichten und verwenden! 15 „, „6““““ Monitor-PC für den kontinuierlichen Betrieb mit eingebautem Funk-Antennenmodul und der bereits vorhandenen Funk-Visualisierungs- und Steuerungssoftware GFVS 3.0 für alle benötigten Sensorik und Aktorik“, 5 Client-PCs, 5 Fotoapparate und eine beliebige Zahl von Sensorik, Aktorik und Zeitschaltuhren.

Smartphone-Anbindung über WLAN. Der Monitor-PC hat ein Linux-Betriebssystem und ist für andere Applikationen verriegelt, so dass GFVS 2.0 problemlos funktionieren kann. Anschluss: 1xHDMI, 2xVGA, 4xUSB 2.0, 1 xLAN (Gigabit Ethernet), 1xAudioausgang / Ohrhörer – Miniklinke, 1xMikrophon – Miniklinke, 2xUSB 2.0, Antennen: Interne (WLAN, EnOcean). Benutzen Sie es und füllen Sie es mit Bücher, Filme, Spielzeug, Elektronik und mehr.

Smart-Home: Neue EnOcean-Komponenten von Eltako

Das ist es, was sich für den EnOcean-Standard, der sich zunehmend für neuartige Sensoriklösungen durchgesetzt hat. Sie regeln Beleuchtung, Heizen, Klimatisierung und Belüftung – ohne Strom. Dahinter verbirgt sich zum einen die Verwendung von Umweltenergie und zum anderen der äußerst niedrige Energieverbrauch. Ermöglicht wird dies durch eine äußerst schnelle Signallaufzeit, das Gerät wickelt den kompletten Prozess in nur 1,8 msec ab.

Die Anpassungsfähigkeit macht den Standart kompatibel mit unterschiedlichen verkabelten Hausautomations- und Bussystemen. Der EnOcean-Funk ist über Schnittstellen mit allen wichtigen drahtgebundenen Bussystemen wie KNX, LON, DALI, BACnet und TCP/IP verbunden. Für den neuen Ethernetstandard EnOcean stellt Eltako nun eine Vielzahl von neuen Sensorik- und Aktoriklösungen vor, die die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems in vielen Punkten ausweiten.

FAM14, FTS14, FSR14 + FTD14 mit FHEM

Zu meiner Smart-Home-Implementierung gehören unter anderem Bauteile von Eltako. Die Firma Eltako besteht seit mehr als 67 Jahren. Eltako hat sich in diesem Segment zunächst mit den Eltako-Impulsschaltern zu einem marktführenden Hersteller von Impulsschaltern weiterentwickelt. Durch die Weiterentwicklung der Technologie wird das Untenehmen immer wieder neu erfunden. Eltako hat sich im Laufe der Jahre und mit immer umfangreicherer Technologie zu einem zeitgemäßen Lieferanten von Smart Home Bauteilen weiterentwickelt.

Eltako kann mit dieser Eigenständigkeit des Auftraggebers gut zurechtkommen. Das Angebot an Bauteilen ist extrem qualitativ und so ausgelegt, dass kaum Abhängigkeit entsteht. Mit welchen Bauteilen arbeite ich für mein Smart Home? Die Kommunikation der Eltako-Module erfolgt prinzipiell über den „Eltako-Bus“. Diese wird durch die Verbindung der Baugruppen über Jumper auf der Hutprofilschiene hergestellt.

Damit dieser Eltako-Bus gelesen und gesendet werden kann, werden Gateways geliefert. Der FGW-14 ist ein RS232-Gateway. In der Version FGW14-USB steht eine komfortable USB-Schnittstelle zur Verfügung, die als Serielles Interface am Computer anerkannt wird. Bei der Basisfunktion wandelt das Gerät zwischen RS232 (PC-Seite) und RS232 (Eltako-Bus) um.

Das Enocean Serial Protocol 2 Das EnOcean-Protokoll wird in meiner Smart Home Environment Unterstützung gefunden, so dass ich das Gerät regelmäßig nutzen kann. Zur Einstellung dieser Übertragungsrate am FGW14(-USB) stellen Sie den Drehknopf am Gerät auf Position „6“.

Der FGW14 kann auch regelmäßig an RS232 angeschlossen werden. Zu diesem Zweck besitzt das Gerät RX- und TX-Anschlüsse. An dieser Stelle kommt das RS232-Signal heraus. Das heißt RX vom Baustein zum Sender des PCs und RX vom Baustein zum Empfänger des PCs. Die FAM 14 – oder Funk-Antennenmodul der Serie 14 – ist ein Funk-Antennenmodul aus dem Eltako-Gebäudefunksystem.

Er hat eine wechselbare Stabantenne (im Foto nicht sichtbar) und ein eingebautes 12V-Netzteil, das den Eltako-Bus über die Jumper mit Energie speist. Der USB-Anschluss auf der Frontseite des Gerätes ist für die Eltako-Software „PCT16“ vorgesehen. Die Hauptfunktion ist der Funkempfang und die Einspeisung in den Elkobus.

Sie bildet die Verbindung zwischen Funk und verdrahteten Zonen. FAM 14 ordnet aber auch die Adresse im Eltako-Bus zu. Der Eltako-Bus kann nur mit diesen Anschriften gesteuert werden. Über den Jumper erhält das Gerät zunächst den regulären sauren Eltako-Bus (Enocean Serial Protocol 2). Die Baugruppe erhält eine Kennung vom FAM 14.

Dieser Baustein bringt vorerst das gesamte Bauwerk zum Blühen. Sobald eine Eingangsspannung angelegt wird, erzeugt das Gerät ein Busstelegramm und gibt es über den über die Jumper angeschlossenen Bussystem an alle anderen ein.

Categories
Smart Home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.