Energiebedarf Berechnen

Berechnen Sie den Energiebedarf

Lässt sich der individuelle tägliche (Energie-)Kalorienbedarf berechnen? Aber es kann nicht schaden, den eigenen Energiebedarf zu kennen. Das Energiebedürfnis (EB) setzt sich aus Grund- (GU) und Leistungsaufnahme (LU) zusammen und kann auch nach der Formel EB = GU + LU berechnet werden. Mit dem Energiebedarfsrechner können Sie Ihren täglichen Energiebedarf aus Grundumsatz und Stromverbrauch berechnen. Du weißt, was dein Körper während der Ruhe und/oder der Aktivitäten an Energie benötigt.

Energiebedarfsrechner

Durch die regelmäßige Versorgung des Körpers mit mehr Nährstoffen als er braucht, drückt der Bund. Inwiefern ist Ihr Energiebedarf hoch? Du weißt nicht, wie viel Strom du jeden Tag aufnimmst? Schreibe dann für ein paar Tage auf, was und wie viel du konsumierst. Es gibt verschiedene Kalorie-Tabellen im Netz, mit denen Sie die Menge der aufgenommenen Wärme berechnen können.

Die Energiebedarfe sind von Person zu Person unterschiedlich und hängen von Lebensalter, Körpergröße, Geschlecht, Körpergewicht und sportlicher Betätigung am Arbeitsplatz und in der freien Zeit ab. Die Grundumsatzrate ist die Energiemenge, die der Organismus im Stillstand benötigt, um Vitalfunktionen wie Atem, Metabolismus und Herzaktivität zu erhalten. Die sogenannte Stromabgabe wird durch die entsprechenden physischen Aktivitäten festgelegt.

Der Energiebedarf eines Büroarbeiters ist geringer als der eines Hochofenarbeiters, ein Sportfanatiker braucht mehr Strom als eine "Couchpotato", die sich allenfalls dem Sportbetrieb vor dem Fernsehen stellt.

Energiebedarfsberechnung

Das Energiebedürfnis (EB) besteht aus dem Basis- (GU) und dem Stromverbrauch (LU) und lässt und wird ebenfalls nach der Summenformel EB = UE + AU veranschlagt. Wenn die Größe der zu berechnenden Personen außerhalb der Normvorgabe liegen oder eine Veränderung des Gewichtes anvisiert wird, dann erfolgt die Kalkulation nach der oben genannten Formeln, unter Einbezug der auszuführenden Arbeiten, die die Gesamtvorgaben der DGE: überlegen erfüllen können:

Einstellung der Energieaufnahme: Wenn die Größe nicht den Durchschnittswerten entsprach, muss die Wärmeaufnahme nachgestellt werden. Abschätzung Täglicher Energiebedarf = 75 x 24kcal + 2/3 x 75 x 24kcal = 3000kcal. Die tatsächliche Energieanforderung ist geringer! Übergewicht: Bei Übergewicht muss die Energiezufuhr reduziert werden. Die tägliche Energiezufuhr sollte niemals weniger als 1200 Kilokalorien pro Tag sein.

Du lässt selbst nach der folgenden Formeln abschätzen: Der Energiebedarf - 100 Kilokalorien pro Tag entsprechen 100 Gramm Gewichtsreduzierung pro Jahr.

Berechnen Sie den Kalorienverbrauch

Der Organismus braucht viel Kraft, um seine Funktion zu erhalten. Der so genannte Grundstoffwechsel ist die Menge an Strom, die wir unserem Organismus bei einer Zimmertemperatur von 28°C pro Tag zur Verfügung stellen müssen, wenn wir keine Tätigkeiten ausüben. Wer sich auch nur ein wenig verschiebt, hat einen erhöhten Energiebedarf.

Die Grundumsatzrate ist immer auf 24 Std. bezogen und wird von verschiedenen Einflussfaktoren bestimmt. Der größte Einfluß auf den Stoffwechsel hat das Lebensalter, das Sexualleben, das Gewicht und die Körpergröße. Doch auch die Muskulatur, die Wärmeisolierung durch unsere Bekleidung und natürlich unser gesundheitlicher Zustand haben einen, wenn auch kleinen, Einfluß auf unseren Grundstoffwechsel. Die Bestimmung des Grundumsatzes erfolgt in der Naturwissenschaft mit einem sogenannten Spread.

Die Grundumsatzrate wird aus der Atmungsluft und dem Luftverbrauch errechnet. Allerdings kann der Basalmetabolismus mit den ungefähren Formeln erstaunlich präzise bestimmt werden. Die Grundumsatzrate bezieht sich, wie wir bereits festgestellt haben, nur auf die Energien, die unser Organismus allein aufbringt. Natürlich, wenn wir unseren Kalorienverbrauch wissen wollen, müssen wir die Tätigkeiten mit einbeziehen.

Der über den Basisstoffwechsel ansteigende Energiebedarf wird als Leistungsstoffwechsel oder Arbeitsstoffwechsel bezeichnet. Glücklicherweise gibt es aber auch hier sehr gute Approximationsformeln, mit denen man den Performance-Umsatz errechnen kann. Anhand des PAL-Faktors und des Basisumsatzes können wir nun endlich den Energieumsatz berechnen. Es ist ganz simpel das Ergebnis von Basalstoffwechsel und Palfaktor - und zwar genau so viel (PAL-Faktor 1,6) wie bei einem Basalstoffwechsel von 1800 Kal Kal.

Sie haben also neben dem Basisumsatz einen täglichen Energiebedarf von 1080 KKal (auch der Energiestoffwechsel ist immer auf 24 Std. bezogen). Wer unseren Anweisungen folgt, zahlt natürlich keinen Zuschlag. Unsere Referenzen sind immer solche, die wir selbst einsetzen und von denen wir fest umrissen sind.

Mehr zum Thema