Energievergleich

ergievergleiche

Die Energiekosten steigen seit Jahren stetig an. Mit einem Energievergleich haben Sie die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Tarife und Preise der Strom- und Gasversorger zu verschaffen. Musst du nicht auch einen Energievergleich machen?

  • Energievergleitforschung / Elektrizität - Gas

Mit einem Energievergleich haben Sie die Gelegenheit, sich einen Eindruck von den Tarifen und Preisen der Stromund Gasversorger zu verschaff. Vor dem Hintergrund der gestiegenen Stromund Gaskosten kommt dem Energievergleich eine immer größere Bedeutung zu. Der Energievergleich schafft Klarheit und ist für die Verbraucher von Elektrizität und Erdgas eine unentbehrliche Entscheidungshilfe: Regelmäßige Vergleiche helfen, steigende Stromkosten unter Kontrolle zu halten und die anfallenden CO²-Emissionen zu senken.

Das wissen auch die Konsumenten zu schätzen: 70 Prozentpunkte der über 18-jährigen Menschen haben bereits einen Energievergleich im Netz durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Einsatzbereitschaft der Konsumenten für einen Energievergleich und den Wechsel von Elektrizitäts- oder Gaslieferanten stark gestiegen: Fast 2 Mio. Konsumenten wechselten zwischen September 2012 und Jänner 2013 den Stromversorger - mehr als je zuvor. Die Zahl der Konsumenten ist so hoch wie nie.

Geothermieanlagen in der Stmk. - Energievergleiche

Die derzeit sehr starke Abhaengigkeit von nicht erneuerbaren Energien und der damit verbundenen Umweltbedingungen moechten wir als Lieferant von Geothermie-Heiz- und Kuehlsystemen einen groben Preisvergleich von ausschliesslich nicht fossilien und potentiell umweltvertraeglichen Heizungssystemen vornehmen. Aber auch die Dauerhaftigkeit und die wirtschaftlichen Aspekte von Wärmepumpensystemen auf dem gesamtwirtschaftlichen Stand von Geothermieanlagen mit Wärmepumpe werden durch die Form der Stromproduktion zum Betreiben der Wärmepumpe bestimmt.

Allerdings zeigt die gute Entwickung im Gebiet der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien den Weg zur geothermischen Energienutzung mittels Wärmepumpe. Nachfolgend ein Beispiel für einen Vergleich der Kosten (siehe auch Heizkosten-Vergleichsrechner Wärmepumpe Österreich) von potenziell zukunftsfähigen Heizungssystemen für Rundholz-, Pellet- und Wärmepumpenheizungsanlagen mit verschiedenen Wärmequellen: Dieses Beispiel zeigt, dass die geringsten zu erzielenden Anlagenkosten durch die Verwendung von Erdwärme mit einem Oberflächenkollektor erreicht werden können.

In Bezug auf die Anlagenkosten ist die Grundwassernutzung die vorteilhafteste Art der geothermischen Wärmenutzung nach der Oberflächenkollektorvariante und erlaubt, wie bei der Erdwärmesondenvariante, die Installation einer zusätzlichen Passiv- oder Aktivkühlung für das Haus. Bei ausreichend geeignetem Grundwässer ist diese Alternative zu bevorzugen. Bei Holzkesseln und Pelletsanlagen ist die Umweltbilanz gegenüber Wärmepumpensystemen (je nach Erneuerbaren Stromanteil ) schlecht, und der erhöhte Raumbedarf und die damit verbundenen Kosten für Speicher-, Schornstein- und Kehrgebühren werden in diesem Beispiel nicht berücksichtigt und erhöhen die Systemkos teuren.

Mehr zum Thema