Fenster mit Integriertem Glasbruchmelder: Sichtscheibe mit integriertem Glasbruchmelder

Im Prinzip funktioniert er als Glasbruchmelder.

Die VSG und ESG als Alarmgläser

Sinnvoll, wenn der Alarm bereits im Fenster eingebaut ist, da Glasbruchmelder beim nachträglichen Einbau visuell störend wirken und/oder das öffnen und Säubern von Fenster oder Tür behindern können. Bei der transparenten Variante von Flachsglas ist die Alarmfunktion in zwei Ausführungen bereits im Fenster eingebaut. Meldegläser aus Verbundsicherheitsglas (VSG) wie z.B. Sigla-Alarmglas kombinieren Angriffshemmung und Alarm in einem Glaselement.

Sie können vielfältig genutzt werden, z.B. in Schaukästen oder bei der Verglasung von Einbruchhemmern. Das Delodur Alarmglas besitzt eine Alarm-Schleife aus leitfähigem Email, die vor dem Härten auf das Objekt gedruckt und während des Härtens in das Objekt eingelassen wird. Hinweis: Alarmbrillen, die den Anforderungen der VdS Richtlinie 2270 entsprechen und nach VdS 2317 getestet wurden, können als Detektoren für die Bereichsüberwachung in Alarmanlagen verwendet werden.

Die Anforderungen der VdS-Schadensverhütung für Alarm- und Alarmanlagen und die VdS-Zulassungsnummer sind bei der Wahl der Verglasung nützliche und hilfreiche Hinweise. Mögliche Kombinationen von Alarmbrillen mit Durchbruchschutzglas:: Nähere Infos zu Alarmbrillen können per E-Mail beim GlasMarkenKreis angefragt werden; und unter “ GläserHandbuch 2010 “ finden Sie auch weitere Informationen: ausgewählt: weitere News:

Alarmgläser mit Spinne “ So arbeitet die Alarm-Schleife

Besonders für Fenster, Glasfronten und Fenstertüren ist der Einbruchsschutz von Bedeutung: Wie aktuelle Zahlen und polizeiliche Berichte belegen, erfolgt der Großteil der Diebstähle heute noch über Fenster und Glastüren im Untergeschoss. Deshalb gibt es ein spezielles Schutzglas mit integriertem Alarmring – das sogenannte „Alarmglas“. Aus welchem Material ist das Alarmglas hergestellt?

Die Innenverglasung ist teilweise Isolierglas, in der Regel aber Verbundsicherheitsglas (VSG), das sehr gut angreifbar ist, da es aus zwei durch eine Folienverbindung miteinander verbunden erdenkt. Der Film, der bei hoher Wärme und hohem Luftdruck mit den Glasscheiben kombiniert wird, schützt die Glasscheibe vor Splittern, wenn sie bricht. Einerseits ist die Gefahr einer Verletzung durch eine gebrochene Glasscheibe – z.B. durch einen Autounfall – wesentlich niedriger, da keine scharfen Kanten auftreten.

Andererseits wird durch die stabile Schutzfolie ein einfaches Einbrechen des Fensters im Falle eines Einbruchs und damit der Durchgang durch das Sicherheitsglas vermieden. Verbundsicherheitsglas allein bietet daher im Gegensatz zu herkömmlichem Glas (Flachglas) einen guten Service für den Einbruchsschutz. In der Regel ist das Sicherheitsglas mit einem Einscheibensicherheitsglas (ESG) vor dem Verbundsicherheitsglas ausgestattet, das die eigentlichen Alarmspinnen beinhaltet.

Dieser ist in der Regel verbrannt und verteilt sich wie ein Netzwerk über die ganze Scheiben. Dadurch zersetzt sich die Bandscheibe bei Bruch in sehr kleine Fragmente und vermeidet somit Verletzungen beim Schneiden. Beide Scheiben werden in Kombination in das Fenster eingelegt, d.h. es besteht ein Spalt zwischen Verbundsicherheitsglas und Einscheibensicherheitsglas.

Der Alarmdrahteinsatz ist nun auf der dem Spalt zugekehrten Fläche des ESG montiert: Er ist über seinen Einbrand unmittelbar mit der Glasscheibe gekoppelt. Soll ich Alarmglas in meine Fenster haben? Ob sich der verhältnismäßig hohe Kaufpreis von Alarmglas für Ihr Eigenheim rechnet, müssen Sie selbst entscheiden.

Dann ist die Berücksichtigung von Alarmglas durchaus einleuchtend. Wenn Sie sich für Alarmglas interessieren, sollten Sie einen Beratungstermin mit einem Spezialisten ausmachen. Prinzipiell fungiert er als Glasbruchmelder. Das Alarmglas kann auch mit Isoliergläsern und anderen Sondergläsern verbunden werden, ohne seine Funktionalität einzuschränken.

Fenster können heute zu wahren Luxusgütern werden, die uns in vielerlei Hinsicht beschützen. Inzwischen gibt es auch eine Alarmbrille, bei der das Netzwerk auf nur eine Scheibenecke begrenzt ist. Beim Einscheibenisolierglas ist dieses Verfahren ausreichend, da ein Scheibenbruch an einer bestimmten Position immer die ganze Scheibenspannung beeinflusst – er bricht vollständig und gelangt so auch ins Innere des Alarmglases.

Der Alarmstern setzt sich aus leitfähigem Garn zusammen – genauer: Stromschleifen der Güteklasse C. Alarmgläser müssen verschiedene Anforderungen einhalten, unter anderem die Anforderungen des VdS (Vertrauen durch Sicherheit) – einer unabhängigen Einrichtung, die über Prüfzentren und Zulassungen in den Sparten Feuerschutz und Arbeitssicherheit verfügen.

Categories
Glasbruchmelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert