Fenster Sicherheit

Sicherheit der Fenster

Sich sicher fühlen durch hochwertige Fenster und Türen! Gegen Einbrecher und maximale Sicherheit für Kinder ist eine Grundvoraussetzung. Im folgenden kurzen Film erfahren Sie mehr über Sicherheit und Einbruchhemmung in Fenstern und Türen.

Die Fenster müssen geschützt sein! Sicherheit fängt bei Türen und Fenster an: Sie müssen standfest und ausdauernd sein. Entscheidend sind die richtige Fixierung der Glasscheibe im Flügel, qualitativ hochstehende Ausstattung und resistente Verriegelungen. Zusätzlich wird das Fenster im Steinmauerwerk eingebaut. Sind die Fenster mit am Blendrahmen verschraubten Schließblechen, hebelsicheren Pilzkopfstiften in mehreren Eckbereichen und einem verwindungssteifen Handgriff mit Bohrschutz versehen, werden sie als unbedenklich angesehen.

Die Sicherheit hängt letztlich von der Zugangszeit und dem eingesetzten Tool ab. Mit zunehmender Höhe der Klassenstufe wird das Fenster, die Balkontür oder die Eingangstür geschützt. Im Privatbereich sind Fenster und Balkontüren der Widerstandsklasse 2 - kurz SK 2 geeignet. Diese Fenster und Türe sorgen dafür, dass es keine Schwachstellen in der gesamten Konstruktion (Rahmen, Beschläge, Verglasungen oder Türflügel, Zargen, Schlösser und Beschläge) gibt.

Reicht dies nicht aus, können größere Sicherheitsstufen gewählt oder weitere Elektronikhelfer eingesetzt werden: Hierzu gehört auch die Integration in ein zeitgemäßes Alarmsystem, das die Anwendung von Gewalt von aussen, sowie unbeabsichtigt geöffnete Fenster und Glastüren mitteilt. Die Eingangstür sollte auch bei der Sicherheit berücksichtigt werden.

Weitere Infos zu diesem Themenbereich erhalten Sie in der Rubrik "Vorteile der neuen Haustür - Sicherheit und Einbruchhemmung". Nähere Angaben zu Sicherheit, Einbruchsicherheit und Widerstandsklassen (RC) sind auf den Webseiten der Polizei-Netzwerke "Zuhause sicher" oder "K-Einbruch" zu erhalten. Das Expertengremium: "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle und die Beraterinnen und Berater von qualifizierten Fensterfachleuten wissen, welche Einbruchschutzmaßnahmen im Einzelnen möglich sind.

Letzteres erkennen Sie am RAL-Gütezeichen für Fenster, Eingangstüren, Fassade, Wintergarten und deren fachgerechten Einbau. Die KfW vergibt seit dem 19. November 2015 auch Fördermittel im Einbruchschutz. Weitere Infos hier. Im folgenden kurzen Film erfahren Sie mehr über Sicherheit und Einbruchsicherheit in Fenstern und Türen.

Im YouTube-Kanal findest du weitere kurze Filme zu verschiedenen Bereichen rund um Fenster und Hauseingang.

Mehr zum Thema