Finanztest Stromanbieter

Finanzierungsgesellschaft Finanztest Stromanbieter

Der erzielbare Ertrag liegt bei mehr als fünf Prozent, wie das Magazin Finanztest berechnet. Noch beziehen viele Haushalte Strom von dem derzeit dort ansässigen Anbieter. Tests und Erfahrungen verschiedener Stromanbieter durch die Zeitschrift Finanztest.

Finanztest: Wechsel des Stromanbieters zahlt sich aus

Diejenigen, die den kostspieligen Grundversorgungspreis verlassen und sich für einen Wechsel ihres Stromversorgers entscheiden, können jedes Jahr viel Kosten einsparen. Das ist das Fazit der Fachzeitschrift "Finanztest", die in ihrer Dezemberausgabe den Konsum von drei Musterfamilien in drei Musterstädten berechnet hat. Laut der Fachzeitschrift sollten die empfohlenen Preise eine Mindestvertragsdauer von nicht mehr als 12 Monate und eine kurzfristige Frist von nicht mehr als acht zu haben.

Es ist auch von Bedeutung, dass die Preisstellung zumindest so lange oder so lange ist, wie die Mindestvertragsdauer. Überprüfen Sie mit unserem Kontrollrechner Ihr Einsparpotential bei einem Wechsel des Stromversorgers. Dazu müssen Sie nur die entsprechende PLZ und die benötigte Menge an Strom eingeben. Möglicherweise sind Sie auch interessiert: In unserem Gegenüberstellungsrechner werden unter Options gewisse Einstellmöglichkeiten vorgeschlagen, die wie ein Filtern funktionieren und gewisse Stromanbieter oder Strompreise ausgrenzen.

Diese Einstellung kann z.B. verwendet werden, um Preise mit Vorauszahlung oder Anzahlung auszuschließen. Übrigens, den billigsten Gaslieferanten findest du genauso einfach - auf unserem Partnerportal Gastipp.de.

Dies ist bei einem Strom- und Gasversorgerwechsel zu beachten.

Bisher mussten sich die Gas- und Elektrizitätsversorger keine großen Gedanken darüber machen, dass ihre Abnehmer bei steigenden Preisen ausweichen. Nach Angaben der BA haben nur 15 Prozentpunkte der Verbraucher ihren Lieferanten ausgetauscht. Weil je mehr Stromabnehmer den Lieferanten wechselt, desto stärker ist der Drang auf alle anderen, Preissprünge zu unterdrücken.

Darüber hinaus haben die Verbraucher bei jedem Anstieg der Gas- und Strompreise ein besonderes Kündigungsrecht, von dem sie nur Gebrauch machen müssen. Ein Vergleichsportal wie Verivox bietet einen raschen Einblick in die Gas- und Stromversorger in der eigenen Stadt. Doch nicht immer sind die Preise an der Tabellenspitze die besten.

Manche Provider betrügen sich mit einem neuen Kundenbonus an die erste Stelle der Ergebnisliste. Wird der neue Kundenbonus nach dem ersten Jahr wieder entfernt, sind die Preise deutlich magerer. Dennoch können diese Preise auch für diejenigen Kundinnen und Kundschaft von Interesse sein, die keine Angst vor einem alljährlichen Providerwechsel haben und die langfristigen Ankündigungsfristen von 3 Monate im Auge haben.

Die Finanztest hat einige Merkmale aufgeführt, die ein verbrauchergerechter Preis haben sollte. Darüber hinaus sollte die Ankündigungsfrist am Ende der Amtszeit nicht mehr als sechs Kalenderwochen umfassen. Schliesslich sollte der Auftraggeber nach Ablauf der Mindestvertragsdauer mit einer Dauer von vier Kalenderwochen vom Vertrage zurÃ? Die Verbraucher sollten Zölle vermeiden, bei denen der voraussichtliche jährliche Verbrauch im Voraus gezahlt wird.

Die Kunden kaufen eine bestimmte Menge an Strom. Die Neukundenprämie läßt auch einen günstigen Preis nur für das erste Jahr erahnen. Verbraucherfeindliche Zölle sind auch Zölle, die einen langen Zeitraum umfassen. Diese Zölle haben eine lange Ankündigungsfrist von drei Kalendermonaten, in der Regel werden die Arbeitsverträge in der Regel um zwölf oder noch mehr Kalendermonate verlängert. Anhand dieser Spezifikationen ist es möglich, für jeden Strom- und Gasverbraucher einen guten und kostengünstigen Lieferanten herauszufiltern.

Die für den Umtausch erforderlichen Kunden- und Zählernummern erscheinen auf dem Jahresabschluß. Laut Finanztest gibt es übrigens in jeder Großstadt unter den billigsten Anbietern zumindest ein Ökostrom-Angebot.

Mehr zum Thema