Fritzbox Türsprechanlage Video

Video Türsprechstelle Fritzbox Video

Video Türsprechanlage für AVM FRITZ!box a/b Der Anschluss der Türsprechanlage erfolgt an den Analogport der AVM FRITZ! Box, d.h. es muss ein Analogport vorhanden sein.

Darüber hinaus ist die Türsprechanlage von uns für den Einsatz mit der AVM FRITZ! Box so voreingestellt, dass Sie nur den Analogport (z.B. FON1) als "a/b Türsprechanlage" und das Gesprächsziel vorort in der FRITZ! Box einrichten.

Damit kann die Türsprechanlage auch von mehreren Personen ohne Probleme eingesetzt werden. Die Türsprechanlage verbindet erstklassige Technik, einfachste Montage und modernes Dessin. Sie kann an jede analoge Durchwahl jeder Telefonsystemanlage AVM Fritz! angebunden werden. Kasten oder Telekom Schnellanschluss. Der Türsprechanlage wird als analogem Türsprechanlage an die analoge Erweiterung a/b jeder Fernsprechanlage, Fritz!

Kasten oder Schnellanschluss verbunden. Modernste Bauweise in Edelstahlausführung, leichte Montage und umfassende Ausstattung kennzeichnen diese Klingel. Durch Drücken der Klingeltaste an der Türsprechanlage wird eine hinterlegte Telefonnummer gewählt und der Anruf kann über jedes andere Telephon durchgeführt werden. Eine 2-adrige Fernsprechleitung genügt für den Anschluss an die analoge Erweiterung der Telefonsystem.

Über die Analog-Durchwahl der Fernsprechanlage wird die Türsprechanlage mit Strom versorgt. Ein separates Netzteil ist nur für die LED-Beleuchtung, den Toröffner und die Überwachungskamera erforderlich. Mit dem Grundmodul mit eingebauter Klaviatur kann die Tür durch Eingabe des Codes an der Haustürstation und Auswahl der Funktion geöffnet werden. Das Programmieren der Video-Türsprechanlage ist sehr komfortabel.

Sämtliche Einträge und die Programmierung erfolgen hier durch Drücken einer Taste am Handy, die von einem Voice-Menü mitgestaltet wird. Das a/b video Türsprechanlagensystem ist mit einer Farbvideokamera ausgerüstet. Die Kamerabetriebsart und der Typ des Videokabels (Twisted Pair oder Koaxialkabel) können über Jumper eingestellt werden. Im Modus "Video während eines Anrufs" ist der Output nur aktiviert, wenn ein Gespräch von/zu der Gegensprechanlage geführt wird.

Bei der Montage der Außenstation im Freien den Modus "Permanente Wiedergabe" auswählen. Ein Schalterkontakt ist in die Türsprechanlage eingelassen. Während des Anrufs kann der Anruf durch Eingabe einer Taste umgeschaltet werden. Für den Umschaltkontakt können 10 unterschiedliche PIN-Codes eingestellt werden (z.B. für Mehrplatzsysteme). Wahlweise kann das Grundmodul mit einem zusätzlichen Schaltkreis ausstattet werden.

Darüber hinaus kann der Türöffnercode in die AVM FRITZ! Box programmiert werden. Besteht eine bestehende Anbindung an die Türsprechanlage, wird am AVM FRITZ! Telefon C4 oder C5 im Gerätedisplay eine Taste "Türöffner" angezeigt, die bei Betätigung den Türknauf löst. Mit der a/b Video-Türsprechanlage mit Codeschloss haben Sie die Möglich-keit, den Türknauf über die Klaviatur zu bedienen.

Verbunden mit einer analogen Erweiterung der Fernsprechanlage und in der Gruppe der Türrufe enthalten, wird über einen Relaykontakt ein angeschlossener Klingelwerk, Gong, Glocke betätigt. Der Türsprechanlage kann entweder an der Oberfläche, in der Wand oder in einem Podest montiert werden. Bei der a/b Video-Türsprechanlage ist die Überwachungskamera über 2 Kabel mit dem Video-Server verbunden. Dabei kann das bestehende Telefon- / Installationskabel oder ein Koaxialkabel genutzt werden.

Der Anschluss der AVM FRITZ! Box an den Video-Server kann entweder über LAN- oder Netzwerkkabel, über DLAN-Adapter ( "Powerline") oder über WLAN Access Point ( "Access Point") hergestellt werden. verfügbar.

Mehr zum Thema