Funk Alarmanlage Smartphone

Funkalarmanlage Smartphone

Stellt lauten Sirenenalarm und mobilen Alarm bereit. Wird gegen Manipulation und Funkstörungen geschützt. Reduziert das Risiko von Fehlalarmen.

Warnungen

Mitgeliefert wird das Visual Monitoring Set Q3200: - Smart Home IP-Sicherheitssystem: Moderne Sicherheit, dank Applikations- und Foto-Überwachung immer auf dem Laufenden: - Montage: Erstaunlich leicht - drahtlos und steckerfertig. Auch die meisten anderen werden durch den Wecker vertrieben. Die Q-Serie bietet darüber hinaus diverse Smart Home Funktionalitäten zu einem günstigen Festpreis.

Mit einem blauen Punkt: Ganz leicht. Ermöglicht laute Sirenenalarme und mobilen Einsatz. Das Alarmtableau ist ganz bewußt unscheinbar gestaltet. Selbstverständlich können Sie auch zusätzliche Bewegungsdetektoren einbauen. Bei einem Einbruchsversuch geben Sie mit dem lautstarken Signal der in der Zentrale installierten Alarmsirene ein klares Signal. Hervorragende Sichtkontrolle: Bewegungsdetektor mit eingebauter Kamerakopf.

Melden Sie mit unserem Bewegungssensor und der eingebauten PIR-Kamera vollautomatisch Diebe an. Das aufgenommene Foto wird direkt auf Ihr Handy übertragen. Man erfährt in Realzeit, was in seinem Hause oder seiner Ferienwohnung vor sich geht und kann rasch die richtige Entscheidung fällen. Das gibt Ihnen kostbare Zeit, um Nachbarschaft, Bekannten oder natürlich die Gendarmerie zu warnen.

Zusatzsirenen steigern die Lautstärke u. Ihre Arbeitssicherheit, Fernsteuerungen steigern den Tragekomfort. Über Funkadapter können Sie Ihr Haus über Ihre Alarmanlage rasch und unkompliziert in ein zeitgemäßes, intelligentes Heim umwandeln. Intelligentes Zuhause: Vertraue dem Schutze, genieße den Tragekomfort. Hier ist Platz für gestalterische Heimautomation. Sie können auch Ihren Energieverbrauch leicht und bequem überprüfen.

Sie ist anwenderfreundlich, d.h. übersichtlich und leicht zu bedienen. Mit dem Internet-Portal können Sie alle Funktionalitäten verwenden und Ihr Gerät ganz bequem nach Ihren eigenen Vorstellungen einrichten.

Alarmanlagen Smartphone

Smart-Phones haben heute eine vergleichsweise geringe Lebensdauer. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass der Gesamtmarkt mehr oder weniger alle drei Monate mit neuen Geräten überschwemmt wird und das eigene Smartphone damit bereits wieder auf dem Schrottplatz steht, bevor der Handyvertrag überhaupt auslaufen könnte. Statistisch gesehen kauft die Mehrheit der Nutzer in Deutschland etwa alle zwei Jahre ein Smartphone.

Schon nach einem Jahr ersetzen nicht wenige ihr bisheriges System durch ein anderes. Es gibt so viel mehr Verwendungsmöglichkeiten für weggeworfene Mobiltelefone als nur die Aufbewahrung in der Ersatz-Handy-Schublade. Eine besonders interessante und praktische Anwendung ist der Einsatz des Smartphone als Alarmanlage. Heutige Mobiltelefone sind nicht mehr mit den Mobiltelefonen der Vergangenheit zu vergleichen. 2.

Auch die alten Geräte sind nicht mehr nur Handys, sondern kleine Mini-Computer mit erstaunlichen Features. Vom GPS-Modul, das eine verhältnismäßig genaue Positionsbestimmung des Gerätes erlaubt, über den Kreisel, der den exakten Schwenkwinkel des Smartphone ermittelt, bis hin zur hoch auflösenden Fotokamera - in mancher Beziehung ist das Smartphone dem heimischen PC in gewisser Weise gar überragend.

Mit den in einem Smartphone installierten Sensorik- und Modulen werden die besten technischen Bedingungen geschaffen, um aus einem ehemaligen fahrbaren Klappregal ein neues Smartphone-Alarmsystem zu machen. Nach Ansicht von Technologieexperten können weggeworfene Mobiltelefone perfekt als Alarmsystem für das Fahrzeug genutzt werden. Vorraussetzung dafür ist, dass das GPS-Modul noch funktioniert und das Smartphone regelmässig nachgeladen wird.

Das Smartphone sendet eine SMS oder E-Mail, wenn das Handy einen Ortswechsel meldet. Dies wird über die in jedem Smartphone eingebaute GPS-Lokalisierung ermittelt. Jetzt müssen Sie das Smartphone nur noch so unscheinbar wie möglich in Ihrem Fahrzeug verstauen - zum Beispiel im Fahrzeug. Wenn das Fahrzeug ohne Ihr Wissen umgezogen wird, werden Sie umgehend benachrichtigt.

Auch wenn Sie Ihr Fahrzeug an einem ungewöhnlichen Ort abstellen müssen und es dann ohne lange Suche wieder finden wollen, ist die Ortung sinnvoll. Außerdem gewährleistet diese Technik, dass Ihr Fahrzeug nicht ohne Ihr Wissen weggeschleppt wird und Sie es umsonst aufsuchen.

Sie können das Smartphone auch ganz leicht in eine Hausalarmanlage umwandeln. In den App Stores der entsprechenden Anbieter gibt es eine große Anzahl von Alarm-Apps, die auf Bewegung, Lärm oder Vibrationen ansprechen und Sie per SMS, Telefonanruf oder E-Mail über Verdachtsmomente informieren. Manche Anwendungen triggern in diesem Falle auch die Handy-Kamera und machen Fotografien oder Kurzfilme, die dann auf einem Fremdserver über das Netz gespeichert werden und im Notfall als Beweismittel genutzt werden können.

Andere Anwendungen geben Wecktöne oder Musiktöne wieder. Ihr Smartphone bringt ihn mit etwas GlÃ?ck auf die Flucht, bis er die Chance hat, sich selbst zu beschÃ?digen. Natürlich können die meisten Alarmsystemanwendungen auf einem Smartphone ein echtes Alarmssystem nicht ersetzten, auch wenn sie einen zusätzlichen Schutz bereitstellen. Haben Sie Ihr Zuhause oder Ihr Fahrzeug jedoch mit einem professionellen Gerät ausgerüstet, kann das Smartphone Sie oft noch weiterhelfen.

In vielen Sicherheitssystemen gibt es eigene Anwendungen, mit denen Sie Ihre Alarmanlage fernsteuern und damit zusätzlich schützen können.

Mehr zum Thema