Funk Haussteuerungssysteme

Funk-Hausleitsysteme

Smart-Home WeberLogic Die Raumtemperatur kann mit Hilfe von WebLogic auf energiesparende und komfortable Weise geregelt werden. Bei Sonnenbestrahlung bleibt die Jalousie im winterlichen Zustand geöffnet, während sie im sommerlichen Zustand selbsttätig beschattet wird. Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Zuhause noch besser schützen und alle Funktionalitäten mit wenig Kraftaufwand energetisch sinnvoll managen. Mit myHomeControl wird die Handhabung noch komfortabler: Sie bedienen alle Funktionalitäten komfortabel und unkompliziert, zum Beispiel mit Ihrem Tablett oder Ihrem Handy.

Höchstmöglicher Lebenskomfort bei gleichzeitiger Umweltfreundlichkeit und Energieeinsparung. Schon bald wird es unmöglich sein, sich ein Leben ohne Smart Home Control vorzustellen. Die Jalousien beschatten, die Raumtemperatur überwachen und regeln und die gewonnene Wärme bei Bedarf nutzen - das alles kann ein so genanntes Smart Home. Damit werden unsere Neuerungen im Home Control-Bereich untermauert.

Smart-Home anschaulich und detailliert erläutert

Es werden die am meisten gestellten Aufgaben zum Thema Smart Home und Home Networking erläutert: Funknormen, Prinzipien, wichtige Geräte. Warum Smart Home? Aber wie oft merken wir, dass die Heizungen im Wohnraum oder im Bad die ganze Zeit eingeschaltet waren, weil wieder einmal niemand vor dem Einschlafen den Thermostaten abgedreht hat. Dies alles ist über die Heimsteuerung, auch "Smart Home" oder "Smart Home" oder "Smart Home" genannt, möglich.

Aber was heißt Home Control und was sind die wichtigsten Punkte einer solchen vernetzten Wohnung? Von wem werden Anlagen zur Steuerung des Hauses geliefert? Telekommunikationsanbieter, Energieversorger und Gerätehersteller wie Magenta SmartHome oder RWE inogy bieten Anlagen zur Haustechnik an. In der Regel bestehen sie aus einer zentralen Steuerung und Bauteilen, die entweder miteinander oder über die Steuerung vernetzbar sind.

Beispielhaft seien hier Rauch- oder Bewegungsdetektoren, Fenster- und Türenkontakte, Kühlerthermostate oder Netzwerksteckdosen zum Ein- und Abschalten von Schaltgeräten oder Lichtsteuerungen (z.B. Innr, Philips Hue, Osram Lightify) genannt. Zur Erleichterung des Einstiegs stellen die Lieferanten oft Starter-Pakete zusammen, die aus der Steuerung und oft angefragten Bauteilen zusammengesetzt sind.

Zu den Starterpaketen können weitere Bauteile hinzugefügt werden. Zur Steuerung der Einzelgeräte oder Baugruppen können sie Sende- und Empfangsdaten ausgeben. Es gibt jedoch verschiedene Normen für die Datenübermittlung im Home Control-Bereich. Wenn sich ein Verbraucher für ein solches Gerät entscheidet, kann er später nur noch Bauteile hinzufügen, die zu diesem Gerät gehören.

Es ist daher notwendig zu klarstellen, welcher Übermittlungsstandard verwendet wird und welche anderen Produkte später vor dem Erwerb erworben werden können. Das Steuergerät und die Einzelkomponenten müssen nicht dauerhaft installiert werden. Ist ein solches vernetztes Gerät ungefährlich? Typischerweise ist eine Internetverbindung notwendig, um die Anlagen über Smartphones oder Tablet-PCs zu verwalten.

Bei batteriebetriebenen Bauteilen müssen die Akkus in regelmässigen Intervallen ausgetauscht werden.

Mehr zum Thema