Funkrauchmelder test

Funk-Rauchmelder-Test

Sämtliche Testberichte, alle Kundenmeinungen sowie die redaktionelle Zusammenfassung. Funkrauchmelderprüfung In den meisten Ländern sind nun auch in privaten Haushalten Rauchsensoren obligatorisch. Deshalb befassen sich immer mehr Menschen mit der Fragestellung, wie viel sie tatsächlich für einen einzigen Detektor aufwenden müssen. Sie bevorzugen die 20 EUR Longlife-Detektoren, die in der Regel 10 Jahre Frieden und Stille ausstrahlen? Hinzu kommen die trendigen Funk-Rauchmelder, die zwischen 10 und 45 EUR pro Stück kosten:

In der Tat ist es jetzt sinnvoll, auf Funkdetektoren zurückzugreifen. Grundsätzlich bestimmt nicht mehr die Funktechnik den Kostenvorteil, wie die Low-Cost-Versionen zwischen 10 und 15 EUR nachweisen. Aber auch bei Sicherheitstests überzeugen die Low-Cost-Versionen. Moderne Geräte benötigen keine zentrale Einheit (die selbst störanfällig ist), da alle Detektoren auf Augenhöhe vernetzt sind.

Im Falle von kostengünstigeren Versionen wird der zentrale Detektor jedoch weiterhin zur Koordination der Radiosignale verwendet. Einige Produkte haben ein sehr einfaches Wiedererkennungssystem, so dass man nicht wie ein ängstliches Hühnchen herumläuft und bei Falschalarmen unbedingt alle Brandmelder von der Zimmerdecke zupft: Der ansteuernde Brandmelder ist an einer roten LED zu erkennen, alle Brandmelder, die nur das Aufleuchten des Signals weiterleiten, verbleiben entweder im Dunkeln oder leuchten in einer anderen Schrift.

Ein weiterer Tipp: Viele Anbieter offerieren vier bis sechs Detektoren im Set - das bedeutet, dass 10 bis 15 EUR pro Detektor möglich sind.

Funk-Rauchmelderprüfung - netzwerkfähige Nebelmelder im Test

Bereits mit einem handelsüblichen Nebelmelder bieten Sie ein Höchstmaß an Betriebssicherheit in Ihrem Zuhause. Drahtlose Nebelmelder können diese noch weiter steigern, da die Anlagen vernetzt werden können. Dabei ist die Funktion ganz einfach: Ein Nebelmelder erfasst einen Feuerbrand und aktiviert dann selbstständig alle anderen vernetzten Nebelmelder. Die Technologie ist für den Fall gedacht, dass Sie mehrere Zimmer mit einem Rauchsensor ausrüsten, und ist besonders für große Appartements und Wohnhäuser sowie kleine Geschäftshäuser interessant.

Dadurch wird die Bandbreite und die Sicherheit der Alarmauslösung für alle Verbraucher gesteigert.

Der beste drahtlose Rauchmelder im Test: Preisliste für drahtlose Rauchmelder: Billigere Endgeräte haben oft eine schwächere Technologie oder sind nicht zuverlässig. Funkstörungen durch Nachbarschaft oder andere Geräte: Qualitativ hochstehende Endgeräte sind so eingestellt, dass die eingesetzten Funk-Komponenten eine vollkommen unabhängige Einheit ausmachen. Auch bei kabellosen Rauchmeldern müssen Sie nicht auf den komfortablen Betrieb über 10 Jahre mit einer festen Akkuladung auskommen.

Eine Besonderheit stellt der Smart-Home Rauchsensor Nest Protect dar.

Mehr zum Thema