Garten Sicherheit

Sicherheit im Garten

Für viele Gartenbesitzer ist Gartenarbeit eine gute Möglichkeit, sich zu entspannen. Dieser Forschungsdrang kann im Garten fatale Folgen haben. Kleinkinder sind daher im Garten mit Gefahren konfrontiert, die von den Eltern oft unterschätzt werden.

Die Sicherheit im Garten

Es gibt viele Gründe für einen Unfall im Garten: Elektrogeräte können lose Kontakte haben, Gartenwerkzeuge oder lose Platten und Kabel herumliegen oder rostige Sägen müssen ersetzt werden. Die Arbeit an der Leiter, im Wald, auf dem Hausdach oder an der Wand ist besonders gefährdet. Aber auch die Kleinen lieben es, im Garten zu toben oder bei der Arbeit zu helfen.

Deshalb sollten Sie auch auf die Sicherheit im Garten besonders achten. Rasenmäher ist die bedeutendste Massnahme für den Gartenteppich, aber auch gefährlich. Vergewissern Sie sich, dass keine Tiere in der Umgebung sind. Fallen Sie von einer Treppe, wenn Sie eine Hecke schneiden? Das neue Leistungsmodul Haus und Garten der Privat-Unfallversicherung R+V schützt nicht nur Sie und Ihre Angehörigen vor Gartenunfällen, sondern auch Ihre Bekannten und Anwohner, die Ihnen bei der Gartenpflege behilflich sind.

Unsere lokalen Kontaktpersonen geben Ihnen gern weitere Auskünfte. Die Teiche und das Kinderbecken sollten gut überdacht sein. Das Regentonne oder den Weiher schliessen, damit kein Kind hineinfällt. Lagern Sie chemische Stoffe sicher: Überprüfen Sie, ob es besser ist, anstelle von Pflanzenschutzmitteln gesundheits- und umweltverträgliche Alternative zu haben. Falls nicht, sperren Sie die Chemie außerhalb der Reichweite von Kindern.

Spielgerät prüfen: Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände in die Nähe von Kindern gelangen, die sie beschädigen können, und verwahren Sie alle Gegenstände unmittelbar nach der Benutzung. Gate: Es ist auch logisch, ein Gate oder einen Gartenzaun am Ausgang zu haben, der die Straßenbenutzung der Straßen verhindert. Sichere Buchsen: Schließen Sie externe Buchsen mit einer geeigneten Absicherung aus einem Heimwerkermarkt.

Bei der Heckenbearbeitung sind einige Hinweise zu befolgen. Es ist immer am besten, die Schneidemaschine mit beiden Armen zu bedienen. Die Klinge immer nach oben vom eigenen Leib weg und vorsichtig mit dem Seil beim Einsatz der EH-Schere. Für hohe Bäume ist ein Baugerüst sicher als eine Badeleiter.

Biegen Sie sich jedoch nicht zu weit von der Treppe zur Seite, sondern bewegen Sie sie mehr. Bei zu steilem Neigen einer Schiebeleiter droht ein leichtes Umkippen. Der überwiegende Teil der Arbeitsunfälle ereignet sich in der freien Zeit - es gibt keine gesetzliche Unfallversicherung für die Gartenarbeit.

Mit dem Servicemodul Haus und Garten sind nicht nur Sie und Ihre Angehörigen für den Heimwerkerbereich abgesichert, sondern auch andere Menschen, die bei der Gartenarbeit behilflich sind. Unsere lokalen Kontaktpersonen geben Ihnen gern weitere Auskünfte. Klar, Barbecue: Überprüfen Sie das Gerät und reinigen Sie es nach Gebrauch: Wenn Sie eine Treppe verwenden, überprüfen Sie, ob die Leitersprossen und Stäbe nicht beschädigt sind.

Bei defekter Treppe ist die Treppe unverzüglich auszutauschen, so dass keine Unfallgefahr mehr gegeben ist. Auch kleine Gartenverletzungen können ohne Impfung sehr gefährdet werden. Abstürze sind die Hauptverursacher von Brüchen, Quetschungen oder noch schlimmeren Unfällen im Hausgebrauch. "Regelmässige Wartungen verlängern die Nutzungsdauer der oft kostspieligen Geräte - und erhöhen die eigene Sicherheit.

Sie sollten nach der Pause eine detaillierte Untersuchung durchführen, bevor Sie ein Messgerät verwenden. Beim Reinigen von Elektronikgeräten ist darauf zu achten, dass diese vom Netz getrennt werden. Fehlerhafte Produkte dürfen nur von einem Spezialisten gewartet oder repariert werden.

Mehr zum Thema