Google Smart Home

Smart-Home

Verwenden Sie den Google Home-Sprachassistenten, um Ihr Zuhause zu steuern. Holen Sie sich Informationen in Echtzeit über ein einfaches "OK Google". Die Google-Produkte für das Smart Home auf einen Blick: Startseite, Google Assistent und Google OnHub + kompatible Geräte. Wie kann ich meinen Google Home Speaker mit Magenta SmartHome einrichten?

Smart Home Control| Google-Assistent

Auf diese Weise bleiben Sie über den Status Ihres Heimnetzwerkes auf dem neuesten Stand - Sie können stets auf Sicherheitsdaten zugreifen oder Warnungen über kompromittierte Vorrichtungen einholen. Alles, was Sie tun müssen, ist die Bitdefender Befehle über Ihre Google Home App zu starten und sich mit Ihren Bitdefender Central Zugangsdaten anzumelden.

Dann müssen Sie nur noch "OK, Google, sprich mit Bitdefender" zugeben. Überprüfen Sie mit Ihrer Sprache die Netzwerk-Aktivität oder den Abonnement-Status, finden Sie heraus, wie viele Endgeräte mit Ihrem drahtlosen Netzwerk verknüpft sind und ob es kompromittierte Vorrichtungen gibt. Das ist eine Übersicht der Sprachkommandos für Ihr Google Home-Gerät: - "OK, Google, fragen Sie bitte Herrn Barth...."

  • Ich sage: "OK, Google, fragen Sie bei Bitdefender nach, wie viele Endgeräte in meinem Netz sind." - Wie ist mein Abonnement-Status?" - ...OK, Google, fragen Sie Bitdefender: Habe ich irgendwelche kompromittierten Endgeräte in meinem Netzwerk?" - Ich hab's dir gesagt: "OK, Google, sag bitdefender, er soll meine Apparate optimieren." - Ich bin's, Google. Sagen Sie Bitdefender: "Scannen Sie meine Laptops."

Sie können den selben Service für alle Endgeräte nutzen: Beachten Sie, dass der Assistent von Google bereits offen sein muss: - "OK, Google, bitten Sie ihn, das Web für Michael zu pausieren". Über den Menüpunkt "OK Google, bitten Sie die Firma Biddefender, den Zugang zum Netz für Michael wieder zu erlauben" können Sie den Zugang zum Netz auf den Endgeräten Ihres Kinds wieder herstellen.

  • Also gut, Google, fragen Sie ihn, wie viel Zeit mein Sohn mit seiner Ausrüstung hatte." - Wieviel Zeit mein Sohn heute auf Twitter war." - ??OK, Google, fragen Sie ihn, wie viel Zeit mein Sohn heute bei Instagram verbrachte.??? Anmerkung: Um die Befehle von BiteDefender nutzen zu können, muss Ihre eigene Box installiert sein und Sie benötigen ein aktiviertes Abonnenment.

Smarthome Geräte mit Google Home kontrollieren

Mithilfe von Google Home können Sie über 1000 intelligente Heimgeräte wie z. B. Leuchten, Switches, Steckdosen und Thermostaten kontrollieren. Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht der Smarthome Geräte, die mit dem Google Assistant auf Google Home zurechtkommen. Falls noch nicht erfolgt, konfigurieren Sie Ihre Smarthome Geräte nach den Anweisungen des Geräteherstellers. Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Handy oder Tablett mit dem gleichen WLAN wie Ihr Google Home-Gerät angeschlossen ist.

Dann öffnen Sie die Google Home App . Berühren Sie oben in der linken oberen Ecke des Startbildschirms das Icon . Sie können hier prüfen, ob das aufgeführte Google-Konto mit Google-Startseite verbunden ist. Zum Ändern des Kontos klicken Sie auf das Symbol neben dem Namen des Kontos. Berühren Sie Smart Home Control.

Drücken Sie das Icon " Add " auf der Registerkarte " Devices " in der rechten unteren Ecke. Berühren Sie den Gerätetyp, den Sie anschließen wollen, und befolgen Sie dann die Anweisungen. Ist die Verbindung beendet, drücken Sie auf Done. Anmerkung: Es gibt keine Begrenzung für die Zahl der Endgeräte, die Sie mit Google Home in Verbindung bringen können.

Hier können Sie die Bezeichnungen für Ihre Smarthome Endgeräte festlegen. Die Google Home App öffnen. Berühren Sie das Symbol Smarthome Control in der oberen linken Ecke des Startbildschirms. Auf der Registerkarte "Geräte" drücken Sie ein zu benennendes Laufwerk. Berühren Sie Alias, tragen Sie einen Dateinamen ein und klicken Sie auf OK.

Wenn Sie den neuen Decknamen für Ihr Smartphone anzeigen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Device Details. Anmerkung: Alias-Hilfe zur Zuordnung von Leuchtmitteln in der Google Home App. Aliase, die Sie in der Google Home App für Leuchten vergeben haben, werden in der Partner-App nicht mitangezeigt. Damit Sie Ihre Endgeräte besser kontrollieren können, weisen Sie sie einem Zimmer zu.

Damit Sie einen bestimmten Bereich des Raums endgültig verlassen können, müssen Sie alle vorhandenen Endgeräte aus dem Bereich des Raums austragen. Auf der Registerkarte "Räume" auf den zu löschenden Bereich klicken. Aufgabenstellung:Sagen Sie "Ok Google" oder "Hey Google" und.... "Ändern Sie die Lichtfarbe "Ändern Sie die Lichtfarbe von auf gün.

"Aufgabenstellung: Sag "Ok Google" oder "Hey Google" und.... "Aufgabenstellung: Sag "Ok Google" oder "Hey Google" und.... "Wenn Sie Ihre Smarthome Geräte nicht mehr mit dem Google Assistenten kontrollieren wollen, können Sie die Verbindung zu Ihrem Account auflösen. Die Google Home App öffnen. Berühren Sie das Symbol Smarthome Control in der oberen linken Ecke des Startbildschirms.

Wenn Sie Ihren Nestthermostat bei Google Home einrichten und verwenden, sollten Sie folgende Hinweise beachten: Google Home ermöglicht den Einsatz von Nestthermostaten der ersten, zweiten und dritten Gen. Du kannst Google Home nur bis zu 20 Sprachkommandos pro Std. geben, um deinen Nestthermostat zu steuern.

Dies schont die Batterie des Nestthermostaten. Es wird ein Nesthaushalt pro Google-Konto betreut. Falls Sie mehr als einen Privathaushalt in Ihrem Konto bei Google Home führen, müssen Sie sich für einen aussuchen. Sämtliche Thermostaten innerhalb eines Nestes werden in Google Home eingelesen. Es ist nicht möglich, die zu importierenden Thermostaten auszuwählen.

Einzelne Temperaturregler können auch nicht entfernt werden, nachdem sie in Google Home eingelesen wurden. Die Einbindung von Nestthermostaten in Google Home kann nur der Besitzer eines Nestes genehmigen. Falls Sie den Ortsnamen oder die Bezeichnung Ihres Thermostates mit der Nest-App oder auf dem Temperaturregler selbst verändern, wird dieser bei Google Home automatisiert nachgeladen.

Ändert man jedoch den Raumnamen oder den Pseudonym in der Google Home App, wird dieser nicht sofort in der Nestapplikation geändert. Wie Sie den Name des Lernthermostaten verändern können, erfahren Sie hier. Ihr Nestthermostat kann nicht über Google Home gesteuert werden, wenn die Notheizfunktion genutzt wird oder eine "Notabschaltung" eintritt.

Nähere Infos zum Nestthermostat erhalten Sie hier. NestCam Indoor, NestCam Outdoor und NestProtect werden noch nicht angeboten. Falls Sie entweder a) ein Neugerät zur Partner-App hinzufügen oder b) ein bestehendes in der Partner-App aktualisieren oder modifizieren und es nicht in der Google Home App unter "Smarthome Control" erscheint, probieren Sie, das SmarthomeGerät und Google Home mit Ihrer Sprache zu synchonisieren.

Synchronisation aller Endgeräte "Alle meine Endgeräte synchronisieren" Wichtig: Sie müssen Ihre Endgeräte bereits in der Partner-App konfiguriert haben (Schritt 1 oben). Bei gleichzeitiger Synchronisation mehrerer Endgeräte kann es zu einem Timeout-Fehler kommen. Bei der Umbenennung von Leuchten, die an Steckern oder Schaltern angebracht sind, muss dem Pseudonym "plug" oder "switch" hinzugefügt werden.

Auch die zweite Gerätegeneration von Hue-Bridge wurde für Google Home entwickelt. Sie haben die Hue Bridge aktiviert und die Hue Bridge mit Ihrem Wireless-Router verbunden. Prüfen Sie, ob Ihre Hue-Bridge mit der Hue-Cloud von Phillips verbunden ist. Stellen Sie sicher, dass Ihre Endgeräte unter https://my.meethue. verfügbar sind. Schließen Sie Ihr Mobiltelefon und die Hue Bridge von Phillips an dasselbe drahtlose Netzwerk und denselben Routenplaner an.

Falls das nicht hilft, schalten Sie Ihr Telefon und die Philips Hue Bridge wieder ein. Falls Sie weitere Informationen zu Ihrer Philips Hue-Bridge wünschen, kontaktieren Sie bitte Philips. Chatte mit jemandem aus dem Google Home-Team.

Mehr zum Thema