Gsm Alarmanlage Testbericht

Testbericht des Gsm-Alarmsystems

Die laute Sirenenalarmanlage vertreibt Einbrecher. Testbericht für das drahtlose Alarmsystem SA 2700 von Blaupunkt Smart GSM Das GSM-Alarmsystem SA 2700 Smart-GSM schützt wirksam vor Einbrüchen. So kann eine Alarmanlage eine sehr bedeutsame Errungenschaft sein, denn nicht notwendigerweise ist der volkswirtschaftliche Schaden bei einem Raub überfall schwer. Durch den lauten Alarm werden Diebe vertrieben und Sie werden per Mobiltelefon benachrichtigt.

Mit diesem Komplett-Set erhalten Sie die Alarmierungszentrale, einen Fenster-Sensor, einen Bewegungsmelder und eine Fernsteuerung. Das Werk Bleupunkt zählt bereits zu einem gehobenen Preisniveau. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an dieses System. Die Basissensoren und die Zentraleinheit sind im Leistungsumfang inbegriffen. Das kabellose und benutzerfreundliche System ist besonders leicht zu installieren.

Für den unerfahrenen Kunden ist das Gerät leicht zu montieren. Sie können die kostenfreie App Connect2Home (für Smartphones und Tabletts von Android und iOS) verwenden, um das Gerät zu kontrollieren und zu kontrollieren. Mit optionalem Zusatzgerät kann das Gerät auf bis zu 30 Funksensoren und -detektoren und 4 Funkstecker erweitert werden.

Die Alarmanlage besteht aus der Funkalarmzentrale SA 2700 mit Batterie und Stromversorgung, einem Funk-Tür-/Fenstersensor DC-S1, einem Funk-Bewegungsmelder IR-S1L, der Funkfernbedienung RC-S1, Bedienungsanleitungen und Verschraubungen, Dübeln, Befestigungsmaterialien und einer Bodenplatte als Wandaufhängung für die Zentrale. Deshalb sollte das entsprechende Sonderzubehör umgehend eingeplant und geordert werden. Die Betriebsanleitung der Blupunkt SA 2700 erklärt auf 60 Blatt detailliert die Montage und Bedienung des Systems und ist damit für jeden Laie leicht zu erlernen.

Das Alarmsystem SA 2700 mit 2 x 16 Zeichen LCD-Display wird mit einem 9V-Netzteil bedient, das die Stromversorgung der Anlagen übernimmt. In der Zentraleinheit befindet sich neben dem Bildschirm eine Tastatur mit 17 Zifferntasten. Funktionsweise des Alarmierungssystems? Der SA 2700 unterstützt mehrere Alarmsystem-Modi. Am einfachsten ist der "scharfe" Mode für eine Erläuterung.

Damit sind alle Detektoren und Fühler für den Alarm bereit. Sie sollten diesen Mode beim Auszug aus dem Haus setzen. Der Steg befindet sich im "verschwommenen" Zustand. Eine dritte interessante Betriebsart ist der "Home-Modus". Sie können die unterschiedlichen Sensorik und Detektoren bei der Installation oder Inbetriebnahme des Systems dem Home-Modus zuweisen.

So ist es möglich, dass Sie in diesem Mode nur die Sensorik der Hausaußenhaut eingeschaltet haben. Dann werden alle eingebauten Sensorik, wie z.B. Bewegungsdetektoren, inaktiv. So können Sie in Ihrem eigenen Haus bleiben. Das Alarmsystem verfügt über einen Sabotage-Schutz, so dass Bedienfeld, Detektoren und Sensorik nicht im "scharfen" Zustand von der Mauer entfernt werden können.

Bei einer Unterbrechung dieses Kontaktes wird umgehend ein Alarmsignal ausgegeben. Tipp: Achten Sie bei der Montage darauf, dass der Montageort nicht großen Schwankungen der Temperatur unterworfen wird. Das Alarmsteuerpult sollte so installiert werden, dass es von aussen nicht zu sehen ist. Verwenden Sie die Befestigungsplatte als Führung für die Bohrungen und hängen Sie die Schaltzentrale an die Befestigungsplatte.

Zudem sollte dieser so installiert werden, dass sich der mögliche Dieb über das Gesichtsfeld bewegt und nicht unmittelbar auf den Detektor zugeht. Wenn Sie Ihr Glas sehr oft neigen, könnte der Fensterfühler so weit hinten auf dem Glas platziert werden, dass der Sensorabstand zum Magneten so gering ist und keinen Alarmauslöser darstellt.

Die Schutzwirkung des Systems kann dadurch jedoch eingeschränkt werden. Damit das System im Falle eines Alarms eine SMS senden kann, wird eine GSM-SIM-Karte für das Alarmsystem vorausgesetzt. Das Alarmzentrum braucht diese Visitenkarte, um Nachrichten an Ihr Mobiltelefon zu senden und SMS-Befehle zu erhalten. Vor dem Einlegen der Simkarte in die Zentraleinheit muss der PIN-Code inaktiviert werden.

Anmerkung: Sie benötigen eine handelsübliche SIM-Karte, mit der Sie auch SMS-Nachrichten verschicken können. Denken Sie beim Erwerb einer SIM-Karte auch daran, dass z.B. Prepaid-Karten nur eine gewisse Lebensdauer haben und dann wieder geladen werden müssen. Vor der dauerhaften Montage sollten Sie Ihre Sensorik auf Funkreichweite austesten. Bei ausreichender Entfernung zeigt die Zentraleinheit die Geräteinformation des Detektors oder Fühlers sowie die Stärke des Signals an.

Die Connect2Home App ermöglicht die Nutzung aller Funktionalitäten des SA 2700SM. Das Alarmsystem hat mehrere Einstellungen für unterschiedliche Alarme. Während dieser Zeit wird kein Alarmsignal ausgegeben. Mit Hilfe dieser Einstellungen können Sie das Gebäude auch nach dem Austritt der Schafe aus der Einrichtung betreten. Dies bedeutet, dass der Fühler "Eingang" eine Alarmzeit hat, so dass der Wecker wieder abgeschaltet werden kann.

Auch die Alarmdauer kann festgelegt werden und ist werkseitig auf 3 min. eingestellt. Umweltbedingungen: -10°C bis +50°C, Luftfeuchtigkeit 85 Prozent, Das GSM-Alarmsystem SA 2700 ist sehr anspruchsvoll und verfügt über eine große Auswahl an optionalen Zubehörteilen. Der Einbau ist unkompliziert und das System gewährleistet zugleich ein Höchstmaß an sicherheitstechnischer Unbedenklichkeit.

Das Alarmsystem kann mit CO-, Rauch- und Wasserdetektoren nachgerüstet werden und bietet somit vollständigen Sicherheit.

Mehr zum Thema