Homsecur Alarmanlage test: Test der Homsecur Alarmanlage

Überprüfung einer GSM-Funkalarmanlage

Dies ist eine detaillierte Übersicht über ein GSM-Funkalarmsystem „HomSecur“ Dieses Alarmsystem wird bei eBay, Amazon und generell im Internet unter verschidenen Bezeichnungen verkauft – die berühmtesten sind “ HomSecur “ und “ M 2B „, die ich aus unterschiedlichen Gründen für dieses Alarmsystem gewählt habe. Es war mir sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Sensorik über das Funkgerät gesteuert werden kann.

Ich wollte auch ein Alarmsystem mit GSM-Funktionalität. Zur besonderen Entscheidungsunterstützung unterstützt dieses Gerät auch drahtlose Rauchwarnmelder. Zunächst wurde befürchtet, dass die Technologie und die Abwicklung der Alarmanlage nicht wirklich gut sein würde, aber ich war schnell vom Gegenüber überzeugt. Bis zu 99 drahtlose und 7 drahtgebundene Fühler können vernetzt werden.

Das Sensorangebot umfasst alle notwendigen Funktionalitäten für den privaten Gebrauch, aber auch für kleine Unternehmen oder Büroräume. Das Alarmsystem kann auf verschiedene Weise aktiviert oder deaktiviert werden. Das Startpaket enthält bereits mehrere Funkfernsteuerungen, mit denen die Alarmanlage aktiviert/deaktiviert und die Teilscharfschaltung oder ein Notfallruf durchgeführt werden kann.

Der Teilfokus ermöglicht es nicht, einige Fühler zu betätigen. In einem Privathaushalt können z.B. die Bewegungsdetektoren deaktiviert werden, aber die Glasbruchmelder können aktiviert bleiben. Die Alarmanlage kann über die Notruf-Funktion umgehend alarmiert werden. Alerting: Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen der Kabel- oder Funkpfad zu einer Alarmsirene mit oder ohne optischem Warnsignal.

Auf der anderen Seite kommt hier die GSM-Funktionalität ins Spiel. 2. Mit diesem Alarmsystem können bis zu 3 SMS-Empfänger und Gesprächsteilnehmer festgelegt werden. Sie können die Alarmanlage auch mit einer Rückmeldung auf diese SMS inaktivieren. Sie werden nur bei einem Gespräch über einen Alarmsignal informiert – durch Eingeben der PIN kann die Alarmanlage auch hier abgeschaltet werden.

Exakt bei dieser Aufgabe spürt man aber schon, dass es sich um eine wirtschaftlichere Alarmanlage handele. Im Falle eines Alarms ohne SMS und Gesprächsteilnehmer kann die Alarmanlage umgehend wieder deaktiviert werden – bei erstellten Teilnehmer reagieren die Alarmanlagen sehr verzögert auf Deaktivierung per Fernsteuerung etc. Außerdem ist es möglich, eine Zeit zu definieren, in der die Alarmanlage selbsttätig aktiviert wird.

Dies ist für Geschäfte nützlich, die zu gewissen Uhrzeiten immer verschlossen sind und daher nicht mehr über die Alarmanlage nachdenken müssen. Beim ersten Alarmsystem gab es nur ein englisches Handbuch, beim zweiten bereits ein deutsches. In eine der 99 Regelzonen müssen die Einzelsensoren individuell verpackt werden.

Ausgehend von dieser Zahl steht auch ein zugehöriger Klartext für die SMS-Alarmierung zur Verfügung. Beim SIM-Kartensystem für die GSM-Funktionalität muss darauf geachtet werden, dass es sich zum einen OHNE PIN (ggf. in ein Handy einstecken und die PIN deaktivieren) und zum anderen nicht um eine 3G-Karte handelt. Wir empfehlen, die gesamte Projektierung zu protokollieren und ggf. eine Alarmgruppe zu erstellen.

Z. B. Etage 1, 10-39 – Etage 2, 40-69 – Etage 3, 70-1999 Diese können in die ersten 10 in Bewegungsdetektoren, die zweite in Rauchdetektoren und dann in andere unterteilt werden. Auf diese Weise können Sie im Falle eines SMS-Alarms erkennen, in welchem Gebiet sich der Wecker befindet.

Das Alarmsystem selbst kann mit zwei Befestigungsschrauben an der Mauer fixiert und an einer handelsüblichen Netzsteckdose bedient werden. Zusätzlich verfügt die Alarmanlage über eine eingebaute Notbatterie, die bei einem Netzausfall noch aktiviert ist. Die Lage der Alarmanlage sollte gut gewählt werden. Er sollte an einer Außenwand hängen, um Signalstörungen an einem GSM-Mast zu vermeiden, jedoch aufgrund der eingebauten Sensorik so weit wie möglich mittig.

Das Alarmsystem kann die Signalstärke des GSM-Signals im Konfigurationsmodus ausgeben. Es ist nicht nötig, auf die richtige Belichtung zu achten, da die Klaviatur ausgeleuchtet ist. Außerdem sollte dies etwas Verborgenes sein, das nicht von einem Dieb zerstört werden darf, ohne dass ein Alarmsignal ausgelöst werden kann. Tipp: Erwerben Sie ein zusätzliches Funkterminal, um die Alarmanlage auch vor der Tür zu betreiben.

Bewegungs- und Glasbruchsensoren, Gas- und Wasserdetektoren, Rauchdetektoren, magnetische Öffnungsmelder, Garagentordetektoren sowie Sirenen, Außentastaturen, Notruftasten, Verstärker und andere Funkfernbedienungen. Auf diese Weise können sich z. B. Hund, Katze etc. in der Ferienwohnung ungehindert fortbewegen, ohne dass ein Alarmsignal ausgelöst wird. Zusätzlich ist eine LED installiert, die anzeigt, dass die Batterien bald ablaufen.

Alle Bewegungen werden über Funk an die Alarmanlage weitergeleitet und entleeren so die Akku. Das doppelseitige Klebestreifen des Markenherstellers hält auch diese Sensorik sicher an der Mauer. Rauchwarnmelder: Auch die Möglichkeit, Brandmelder an die Alarmanlage anzuschließen, war für mich ein wichtiges Argument für den Zukauf. Noch in diesem Jahr (2014) werden in allen Bundesländern vorgeschriebene Brandmelder eingeführt.

Feuer ist schwer genug – mit Rauchmeldern können Leben und Sachwerte vor den Gefahren der Flamme gerettet werden. Auch im Brandfall kann dieses Alarmsystem SMS- und Telefonbenutzer informieren – so können Sie Ihr Objekt noch besser schützen. Die Rauchauslöseeinrichtungen verfügen über die erforderliche CE-Kennzeichnung. Defekt: Im Alarmfall sollte laut Angaben des Herstellers der Typ des Sensors angegeben werden – dies ist bei meinen Original-Rauchmeldern trotz korrekter Codierung nicht der Fall. 2.

Mit den anderen Meldern geht das und mit einem Brandmelder eines anderen Herstellers ist dies auch mit einem „Feueralarm“ gewährleistet. Sirenen: Für den Privatgebrauch meistens lästig, für das Geschäft unentbehrlich – die Sirenen. Es ist zwar für den Einsatz im Haus gedacht, aber der Außenbereich sollte für einen geschützten Bereich kein Hindernis sein.

Wie bei Fahrzeugen leuchtet die Scharfschaltungs-LED in kleinen Abständen auf, sobald die Alarmanlage scharfgeschaltet ist. Sie können mit dieser Zusatzfunktion andere Familienangehörige auf den aktuellen Stand der Alarmanlage hinweisen. Bei der Mittelversion gab es keine Möglichkeit, diese Funktionalität zu sperren – man musste selbst einen Switch installieren.

Im Alarmfall leuchtet die Scharfschaltung, die Sirenen heulen oder nur die LEDs auf. Über diese Änderung erstelle ich einen zusätzlichen Blog-Beitrag. Außentastatur: Wird die Alarmanlage nur von wenigen Leuten betätigt, kann dies auch ohne Außentastatur erfolgen. Für den Einsatz mit mehreren Teilnehmern oder auch im kommerziellen Einsatz ist eine Außentastatur unerlässlich.

Dieses Keyboard arbeitet tatsächlich wie eine gewöhnliche Fernsteuerung mit dem einzigen Unterschied, dass eine definierte PIN eingegeben werden muss, bevor eine bestimmte Aktion ausgelöst wird. Sie können das allgemeine Alarmsystem benutzen, müssen es aber nicht. Der Nachteil dieser Klaviatur ist, dass Sie nicht wissen, ob sich das Alarmsystem gerade im gestochen scharf oder unscharf ist.

Für den kommerziellen Einsatz, ideal für die Befestigung unter den Tischen – für den Privatgebrauch im Schlafraum. Es gibt keine Möglichkeit, die Taste vor unbeabsichtigter Betätigung zu schützen. Verstärker: Dieses Gerät hat auch ein Netzgerät – daher muss es in der Nähe einer Netzsteckdose sein. Mit diesem Verstärker werden nicht alle Daten zufällig weitergereicht, sondern die Einzelsensoren, die mit ihm weitergereicht werden sollen, müssen zuerst am Verstärker registriert werden.

Ich kann nicht über die anderen Fühler berichten, weil sie mir nicht gehören. Die Alarmanlage hat keine Möglichkeit, eine externe Funkantenne anzuschließen. Bisher war die Funkstärke für ein 2-Familienhaus nahezu auskömmlich. Die Nutzung der 433MHz-Frequenz ist etwas ungünstig – sie kann beliebig genutzt werden und wird daher von vielen Geräten (Funksteckdosen, Funk-Thermometer etc.) genutzt.

Ein Falschalarm kann nicht auftreten, da die entsprechenden Fühler erst an der Alarmanlage eingestellt werden müssen.

Nicht programmierte Fühler werden nicht berücksichtigt. Das Ganze ist mit dem Kaufpreis für diesen Funktionsumfang durchdacht. In der Regel liegt der Gesamtpreis für eine Rauchmeldeanlage bei 10 Stück im Wert von 700 EUR – ich habe zur Zeit 14 Stück an meine Anlagen angeschloss.

Categories
Hausalarmanlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.