Katastrophen Sirene

Desaster-Sirene

ein landesweites Warnsystem zur Warnung vor Katastrophen. Die Bevölkerung wird gewarnt, wenn keine Sirenen vorhanden sind? um im Brandfall und bei anderen Notfällen wie Katastrophen den Alarm auszulösen:. Hören Sie die Sirene - Zurück zum Notruf. Vierteljährlicher Testalarm aller KAT-Sirenen (Katastrophenschutzsirenen) in der LK NU.

Sirene:

Sirenenalarm: Was Sie im Falle einer Katastrophe wissen müssen - Prominente, Kuriositäten, Fernsehen

Das Sirenengeheul? Und dann ist es entweder ein Testalarm - oder ein echter Notfall. Wissenswertes für den Fall eines Sirenenalarms. Eine Sirene Alarm sollte immer ein Anlass sein, besondere Beachtung zu schenken. Obwohl in den meisten Faellen die Alarmsirenen nur zum Üben schreien, aber wenn es in einem Notfall geschieht, kann es zu einer wirklichen Gefaehrdung fuer Menschenleben kommen.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Themen Sirene und Desasteralarm. Das Sirenengeheul. Es ist entweder eine Bewegung, wie sie in vielen Kommunen einmal im Monat an Samstagen vorgezogen wird - oder die Menschen werden über eine bestimmte Gefahrensituation aufklärt. Was für ein Sirenenton gibt es? Im Unterschied zu unseren Nachbarstaaten gibt es in Deutschland nur einen Sirenen-Warnton: ein einminütiges Auf- und Abheulen.

Und wenn die Sirene heult? Schalte das Funkgerät ein oder finde auf andere Weise heraus, was in deiner Umgebung abläuft. Wofür steht Desasteralarm? Katastrophenalarme werden aktiviert, wenn eine Kommune oder ein Ort nicht mehr in der Lage ist, die durch ein spezielles Geschehen verursachten Schadensfälle allein zu kontrollieren.

Wie kann eine Katastrophe ausbrechen? Der eine Katastrophe auslöst? Wie und wann ein solcher Alarmsignal auslöst, ist im Katastrophenschutzrecht des betreffenden Landes festgelegt. Die Katastrophe wird von der verantwortlichen Behörde verkündet. Dies sind die Bezirksverwaltungsbehörden (z.B. das Bezirksverwaltungsamt oder die Bezirksfreie Stadt), die Regierung und das Bundesministerium des Innern.

Dies geschieht über Funk oder über das Netz, über Lautsprecheransagen oder über eine Sirene. Eine Sirene fordert Sie auf, das Funkgerät anzuschalten. Und wer wird im Falle einer Katastrophe die Federführung übernehmen?

Notfallübung: Sirenen-Alarm und NINA-Warnung - Nachrichten

Eine Kommunikationsübung zum Katastrophenschutz soll am Sonnabend, dem 13. Jänner 2018, stattfinden. Der Zweck der Aufgabe besteht darin, die Verbindungen und Berichtswege zu prüfen. Dabei wird im gesamten Bezirk um 11.00 Uhr das Sirenen-Signal "Warnung" ausgegeben. Nach fünf Min. erfolgt das Sirenen-Signal "Entwarnung". Die Abkürzung NINA steht für "Emergency Information and Messaging App". Sie wird vom Bundesministerium für Katastrophenschutz und -hilfe durchgeführt.

"Die Warnapplikation NINA kann Menschenleben schützen. Außerdem gibt es am Donnerstag, den 14. Jänner, die Möglichkeit, die Anwendung zu testen, sobald die Übungsnachricht hier abgespielt wird. Nähere Angaben zur Applikation "NINA" sind auf der Internetseite des Bundesamts für Zivilschutz und Katastrophenschutz unter der Adresse www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA zu erhalten. Vergessen Sie nicht: Ob klassische Sirene oder Warn-App, am Freitag, den 14. Jänner 2018 ist es nur ein Testalarm.

Mehr zum Thema