Kfw Fenster Einbruch

Kfw-Fenstereinbruch

Weil es eine KFW-Förderung für Einbruchschutz gibt. Die KfW setzt auf die Förderung einbruchhemmender Fenster und Tore Auf die steigende Anzahl von Einbrüchen antwortet die KfW mit der Aufnahme einbruchhemmender Fenster und Türe in ihr Fördersystem. Die Entwicklungsbank stellt zwar kein Sonderprogramm zu diesem Themenbereich auf, erschließt aber dennoch vorhandene Fördermittel. Die KfW unterstützt den Bau einer neuen Eingangstür mit einbruchhemmender Wirkung, zum Beispiel im Zuge der Aktionsprodukte "Energieeffiziente Sanierung" und "Altersgerechte Sanierung".

KfW rät ausdrücklich: "Achten Sie deshalb beim Türkauf nicht nur auf die energetische Charakteristik, sondern auch auf die Belastbarkeit. Es werden jedoch Tore der Festigkeitsklasse 2 (RC2) empfohlen. Die beiden Förderprogramme umfassen auch den Einsatz von Schutzfenstern, die laut KfW zumindest der Schutzklasse 2 (RC) genügen sollten.

Die KfW rät auch zum Einsatz von Rollladen in besonders bedrohten Bereichen. Auch die Installation von weniger günstigen Lüftungsgittern vor dem Fenster wird von der Transportbank gestützt, ist aber bei heutigen Sicherheits-Fenstern wie denen von PaX überflüssig, da diese auch ohne zusätzliche Schutzgitter den Standard für den Einbruchschutz einhalten.

Das ist auch interessant: Alarmsysteme werden auch von der KfW im Programm "Altersgerechte Umbauten" geförder.

Die KfW setzt auf die Förderung einbruchhemmender Fenster und Tore

Auf die steigende Anzahl von Einbrüchen antwortet die KfW mit der Aufnahme einbruchhemmender Fenster und Türe in ihr Fördersystem. Die Entwicklungsbank stellt zwar kein Sonderprogramm zu diesem Themenbereich auf, erschließt aber dennoch vorhandene Fördermittel. Die KfW unterstützt den Bau einer neuen Eingangstür mit einbruchhemmender Wirkung, zum Beispiel im Zuge der Aktionsprodukte "Energieeffiziente Sanierung" und "Altersgerechte Sanierung".

KfW rät ausdrücklich: "Achten Sie deshalb beim Türenkauf nicht nur auf die energetische Eigenschaft, sondern auch auf die Belastbarkeit. Es werden jedoch Tore der Festigkeitsklasse 2 (RC2) empfohlen. Die beiden Förderprogramme umfassen auch den Einsatz von Schutzfenstern, die laut KfW zumindest der Festigkeitsklasse 2 (RC) genügen sollten.

Die KfW rät auch zum Einsatz von Rollladen in besonders bedrohten Bereichen. Auch die Installation von weniger günstigen Lüftungsgittern vor dem Fenster wird von der Transportbank gestützt, ist aber bei heutigen Sicherheits-Fenstern wie denen von PaX überflüssig, da diese auch ohne zusätzliche Schutzgitter den Standard für den Einbruchschutz einhalten.

Das ist auch interessant: Alarmsysteme werden auch von der KfW im Programm "Altersgerechte Umbauten" geförder.

Mehr zum Thema