Knx Aktor

Knx-Aktuator

Zur Steuerung Ihres Smart Home bieten wir Ihnen einen Aktor an. Bei KNX wäre der Schalter ein Aktor und die Wippe ein Sensor. Der KNX steht für den einzigen offenen Standard in der Gebäudeautomation. In der Tabelle erhalten Sie einen schnellen Überblick über die Anschlussmöglichkeiten und Funktionen der KNX Aktoren. Diese sind besonders für KNX Installationen geeignet.

Stellantriebe

Damit lassen sich Licht, Jalousie und Heizungen sowie Multimedia- und Sicherheitselemente zu einem intelligenten Gesamtsystem vernetze. Diese wandeln die empfangenen Kommandos von Fühlern, Schaltautomaten oder Schaltuhren in Handlungen um und stellen die Verbindung zwischen dem KNX Netz und den angeschlossenen Stromverbrauchern her. Stellantriebe Filter nach.... Stellantriebe Filter nach....

So können über das KNX-System bis zu 64 Beleuchtungskörper in bis zu 32 Leuchtengruppen umgeschaltet werden. Das KNX 1-10 V Steuergerät wird für das Umschalten und Abdimmen von EVGs mit 1-10 V Ansteuereingang oder anderen 1-10 V Dimmgeräten eingesetzt. Die Anschlüsse der AusgÃ??nge erfolgen Ã?ber ein flexibles, ca. 20 cm langes Kabel.

Die binären Eingänge und der KNX werden über eine 6adrige, ca. 30 cm lange Verbindungsleitung angeschlossen. Der Einbau findet in einem Schaltkasten statt (Empfehlung: Elektronikbox von Kaiser). Hierzu werden die elektro-thermischen Stellglieder an den Heizkörpern oder den Verteilern für die Fußbodenheizung geschaltet und damit der Warmwasserstrom geregelt. Bis zu vier 230 V AC-Antriebe oder bis zu zwei 24 V AC-Antriebe können pro Messkanal über eine Schaltgröße angesteuert werden.

Hierzu werden die elektro-thermischen Stellglieder an den Heizkörpern oder den Verteilern für die Fußbodenheizung geschaltet und damit der Warmwasserstrom geregelt. Je nach Gerätetyp und Parametrierung können bis zu vier 230 V AC-Antriebe oder bis zu zwei 24 V AC-Antriebe pro Messkanal durch eine schaltbare Stellgrösse oder durch Pulsbreitenmodulation (PWM) angesteuert werden.

Es sind auch gemischte Formen von Schalt- und Jalousieaktoren möglich. Das Jalousie-Aktor ist in einem Schaltkasten montiert. Er wird auf einer DIN-Schiene montiert. Der REG-Plus-Antrieb wird auf einer Hutschiene montiert. Das analoge Sensorinterface 4-fach wird für die Aufnahme und Übertragung von vier Analogsensorsignalen verwendet. Gebläsekonvektor wird zur Steuerung von Ventilatorkonvektoren für die Raumklimatisierung verwendet.

Grundlegendes zu KNX | Sensorik und Aktorik

Der Wippschalter wird vom Taster abgenommen und an anderer Stelle verwendet. Über den Sammelschienenbus erfolgt die Verbindung zwischen Switch und Rocker. Bei KNX wäre der Taster ein Aktor und die Wipptaste ein Aufnehmer. Dieser Unterschied ist für die Trennung der Funktion "Steuern und Schalten" von Bedeutung. Steuerung der Sensorik und Aktorik.

Das konkrete Beispiel eines Sensors, der in keinem System fehlt, ist der Drücker. Die Taste korrespondiert mit unserer Wipptaste und ähnelt in der Regel einem Lichtsignal. Wenn Sie eine solche Taste drücken, wird kein elektrischer Anschluss geschaltet, sondern ein Signalton an die Buslinie gesendet. Eine Lichtschranke kann auch ein Lichtschranke sein, die die momentane Lichtstärke überträgt.

KNX Sensortypen gibt es für alle Anwendungen. Es folgt eine Reihe von Punkten, in denen ich auf die verschiedenen Sensortypen einhebe. Bisher können wir nur sagen: Ohne Sensorik ist das nicht möglich, da die Steuerungssignale von diesen ausgehen. Die Rollladenantriebe von ABB. Zur Steuerung von Rollladen und zum Umschalten von Verbraucher.

Diese Antriebe sind die aktive Komponente Ihres Netzwerks. Die Sensorik "spricht" mit dem Bussystem, die Aktorik "hört". Ich habe bereits im vorigen Beitrag über den Rollladenantrieb berichtet. Mit dem Aktor auf dem Foto werden bis zu 8 Rollladen gesteuert oder 16 Buchsen geschaltet. Der Rollladen wird angehoben oder abgesenkt. So meldet ein Sonnenfühler dem Bussystem, dass die Sonneneinstrahlung eine bestimmte Intensität hat.

Es ist dem Fühler gleichgültig, wer die Meldung erhält. Wenn ein Aktor eine Meldung von hoher Sonneneinstrahlung erhält, auf die er reagiert, senkt er die Rollladen ab. Mit dieser Meldung kann ein anderer Aktor die Belüftung eine Ebene nach oben umstellen. Grundsätzliches zum Thema KNX: "Ein einziger Aktor kann viele Aktuatoren ansteuern, während ein Aktor viele Signale mithören kann....".

Einerseits die " Sensorik " und andererseits die " Aktorik ". Nennt einer der beiden Fühler "shutters down", wird jeder Rollladenaktuator, der die Rollladen nach oben fährt. Dem Aktor ist es gleichgültig, woher die Botschaft kommt. Selbst ein Aktor kann also viele Signale empfangen, er muss nur eine Botschaft senden, die er kann.

Nun wissen Sie, dass dies zumindest einen Fühler (z.B. einen Taster) und einen Aktor (z.B. einen Rollladenantrieb) umfasst.

Mehr zum Thema