Siedle Bus Türsprechanlage

Türsprechanlage Siedle Bus

Dreierlei Busverteiler für den Schaltschrankeinbau. Intercom-Systeme von Siedle mit dem In-Home-Bus Durch die Verwendung des "In-Home-Busses" des jeweiligen Anbieters sind die Sprechanlagen von Siedle für den Aussen- und Innenbereich vollständig miteinander kombinierbar. Über diverse Schnittstellen und Anschlussdosen verbinden sich die Ton- und Video-Gegensprechanlagen im Intelligent House mit dem Fernsprechnetz, Rechnern und Smart-Phones oder Tabletts sowie mit der Haussteuerung. Die Kooperation mit der Fa. Jung ist besonders eng - die vernetzten Wandsprechstellen sind ab Lager mit der Türstation von Siedle kombinierbar.

Dieser Marktüberblick für Smarthome-Systeme und andere Netzwerkgeräte im Haushalt wird derzeit erstellt.

Unterstützung bei der Siedle-Bus-Gegensprechanlage

Besprechen Sie die Hilfestellung zur Siedle-Bus-Gegensprechanlage im Haustechnikforum im TIEFERBereich; Hallo, ich möchte eine weitere Haltestelle an mein Siedle-Bus-System ankoppeln. Hallo, ich möchte eine weitere Indoor-Station an mein Siedle-Bussystem ankoppeln. Inwiefern kann ich die zweite Indoor-Station in das System integrieren? Tut mir leid, dass ich gehört habe, dass du ein Video hast, denn "Intercom" war zuerst da.

Motiv: Siedle UG-502: Warum brauchen Sie ein Modell wie dieses? Sie soll zwischen mehreren Türen wechseln. Aber wenn ich nur ein einziges TLM 511 für das habe, was ich benötige..... I need help: Hello you love, I would need some help, because I don't know anything about electricity at all. Raumsprechanlage Siedle: Steuerung des Türöffners mit Funkfernbedienung:

Hallo, ich habe eine Siedle-Türsprechanlage HTS 711-01 und möchte den Türknauf über eine Fernbedienung steuern, wenn jemand an der Klingel läutet....... Intercom-System für 3 Teilnehmer (SIP oder Analog): Hallo zusammen, ich benötige eine Intercom-System für z.B. 3 Teilnehmer, die wenn möglich über SCIP oder Analogerweiterung zu einer TK-Anlage oder einem.... Brauchst du Unterstützung bei einer Interkom?

Ich habe eine neue Sprechanlage angeschafft und wollte sie einbauen, aber mit der Verdrahtung von der vorherigen kann ich nicht weiter kommen....[ATTACH] Welche....

Antwortschreiben

Hallo, die Integration einer Türöffnungsanlage in meine Haustechnik möchte z.B. eine Türklingel an mein Haustelefon übergeben (wie werde ich noch schauen, von dort mit dem Gast reden und die Türe zumachen? Geben Sie später "[Referenz] Siedle Vario Bus Protocol, COM611 keypad" ein. Weil die Programmgestaltung von Inhouse-Calls so funktioniert: Will:

Hallo, Conny, gibt es Neuigkeiten? Guten Tag, 3er-Gast, noch nicht abgeschlossen. Das BTS 850 ist das günstigste Handy von Siedle, mit drei Knöpfen. test. Grüße, 3s-Gast, um sie in einen Stromlaufplan zu zeichnen. Die von Siedle kommende Stromspannung geht an 2 Spannungsverteiler, reflektiert die Bit's. wird gesenkt.

Der Siedle-Bus liegt unter 4,9 V. Wie hast du das mit den Optokopplern behoben? Abraham hat geschrieben: > Wie haben Sie es mit den Optokopplern gehandhabt? Wovon redest du da? He, Connie, Op-Amp? Möchte Moin Connie, entziffern Sie weiter? Verstanden. AtConny: Danke für den Verweis. Unerkannt ("siehe Bild").

He Hey Konny, darken". ein Spannungsabfall auf 1,79V für ein 0V und auf 8V für ein 1V. BeiConny: take. Konny G. schrieb: > 27V). Der A. H. schrieb: Konny G. schrieb: >> 27V). Die Anweisung zum Öffnen der Tür ist für jede Station einzeln verschieden; für weitere Informationen muss die Belegung der einzelnen Positionen bekannt sein. Verabreden Sie sich auf eine Anschrift oder lernen Sie sich über die Programmierung: must bekannt.

Hello Conny, vielen Dank für Ihre ausführlichen Recherchen, sehr informativ! Kann. der Türöffner-Taste am BTS 850 aufgenommen (siehe Anhang). Erreicht werden, dass der Bus-Master die Stromspannung für ca. 65 ms senkt. Der Bus-Master regelt die Stromspannung noch einmal durch. ereignet sich wieder. Guten Tag, ich habe noch etwas bemerkt: und mit 50 Ohm Bürde getestet).

Guten Tag Daniel, Befehl schickt (hat es geklingelt?).

Hallo Conny, passt den aktuellen Wert sofort an und bemüht sich, die Belastung zu kompensieren, anstatt die Busspeisung für die Datenübermittlung zu senken. Daniel P. schrieb: > zur Durchführung von Initialisierungsimpulsen verschiedener Länge: Nach 10 ms Unterbrechung beginnen Sie mit den Daten-Bits, damit die 1000 Ohms Wobbel.

Gibt es einen Hochtöner auf der Siedle-Leiterplatte? Die Conny G. schrieb: Daniel P. schrieb: >> Initialisierungsimpulse verschiedener Dauer durchführen: > Schaut schließlich gut aus. Gibt es einen Separator auf der Siedle-Platine? Nein, so kann ich es nicht sehen. Ich meine, ich denke nicht, dass wir irgendwelche Schwierigkeiten mit der Dämpfung des Busses haben sollten. Die Conny G. schrieb: > Entschlüsselung.

OT: Sven L. schrieb: > In jedem Falle ist es für die Inbetriebnahme und Fehlersuche nützlich. Siedle stellt die Software als Hex zur Verfügung. Infos geschrieben: > Show door contact (BEM) an zwei neuen Innensprechstellen)? Bei dem Siedle-Bus handelt es sich nicht um einen Hochgeschwindigkeitsbus. Infos geschrieben: > Die Firmwares als Hex steht bei Siedle zum Herunterladen bereit.

Guten Tag, Leute, ein paar Kabel an der Gegensprechanlage aufhängen? Manuelle B. schrieb: > Hallo zusammen, > ein paar Drähte an die Gegensprechanlage hängend? und versuchte, etwas brauchbares daraus zu machen. Die Relaisverlängerung für das DCA oder ein Bus-Schaltmodul zu verwirklichen. Guten Tag, meine Liebe, nach all dem ewigen Rumpeln bin ich jetzt unglücklicherweise auch nicht mehr gekommen. Darüber haben wir gesprochen. Nehmen wir es.

Hallo Conny, eine Untersuchung wurde dort abgegeben. Was ist das mit dem Thema Voice over IP? Die meisten Sprechanlagen haben es vermocht, das Ganze selbstständig zu realisieren. Der John N. schrieb: > Hallo Conny, > eine Untersuchung wurde dort durchgeführt. Nachdem ich lange Zeit hin und her geflogen war, wurde ich geprellt, > über "Geschäftsgeheimnisse". Bankier schrieb: > He! > um die Fabrik so "intelligent" zu machen?

Was ist mit Voice over IP? Meinen Sie nun ganz genau, welche Späne eingesetzt werden? are. bankbetreuer schrieb: > Meinen Sie ganz genau, welche Späne eingesetzt werden? Bankbetrachter schrieb: > Die meisten Sprechanlagen haben es geschaft. Ist das bei BUS-Gegensprechanlagen wirklich in Ordnung? Bei Sven L. steht: > Arbeit.

N. Oskar schrieb: > vertauscht. Hallo, Oscar, so läuft der Bus genau: Sie haben mit den Resistoren gemacht. Übertragen. Wieder oben, man kann mit Ihnen auch das mit Ihnen sehen. Auf der Oberseite befindet sich der Quellcode zum Versenden, er schaut ziemlich gut aus: Post "Re: Siedle In-Home-Bus Protocol " Super-Dankeschön, ich werde es weiter versuchen.

N. Oskar schrieb: > nicht oder zur richtigen Zeit von..... N. Oskar schrieb: > Unglücklicherweise ohne Ergebnis.... wie lange muss man zögern. N. Oskar schrieb: > mitgebracht und warum konnten Sie es danach nicht wiedergeben? es wurde nicht abgespeichert oder aufbereitet. Das kann ich sehen. Alternativtheorie: Die Init-Sequenz benötigt 2 Vorwiderstände. machen Sie es mit dem Zeitverhalten. Die Spannungsstufen sind mehr wie 2t....., sondern das Ausgangssignal wird in der Zeit kodiert... deshalb wird das Nägelchen... was ist das Problem mit dem Nägelchen... es wird wieder funktionieren... es wird zweifellos nicht in der Lage sein, den Spannungsstatus 100% zu erreichen.... es wird es als ein akzeptables Signalleistung anerkennen.

Die Conny G. schrieb: Ich habe gerade wieder meine Posteingangspost gelesen: > 27V). Die Conny G. schrieb: > Mal, wenn die Konstantstrom-Betrachtung weiter durchgeführt wird. Die Conny G. schrieb: >> Lasst uns die Konstantstromreflexion fortsetzen. Es könnte funktionieren: Es ist dasselbe. Danach folgen die Spannungen, was auch immer mit dem aktuellen Stromwert geschieht. Diese Erkenntnis, dass man eine echte "Umschaltung" des Busses miterleben kann... ein CV-Netzteil (Cosntant Voltage)... Ich kam zu dem Schluss, dass dies nur mit CC möglich ist.

N. Oskar schrieb: > Ich habe das versucht, (blau 1k, violett 50 ) - leider ohne Rückmeldung im Bus. etc. Ist es das, was du meinen willst? Sie sehen, dass im Vordergrund die Spitzenbrüche einer Millisekunde sind. Die Conny G. schrieb: > mindestens 4 Teilnehmer auf dem Bus brauchen im Standby-Modus 20mA? Es ist vorstellbar. uhm ja schrieb: Conny G. schrieb: >> mindestens 4 Teilnehmer auf dem Bus brauchen zusammen 20mA, im Standby-Modus?

Außerdem habe ich den Öffnungsbefehl der ursprünglichen Türenstation aufgezeichnet. Ich hatte nicht die von Dr. Connie beschriebenen Init-Sequenzen, sondern versuchte sie in verschiedenen Varianten, allerdings ohne großen Durchbruch. Konny G. schrieb: > Das ist nachteilig, all dies nur aus dem Gedächtnis zu reproduzieren. Der A. H. schrieb: > auf dem Brett, richtig?

Doch dann funktionierte es (mehr) nicht mehr so. Am Anfang ist bei der Spannungsversorgung ein Abfall von 20V auf 2,4V zu sehen, dann ein Aufstieg auf 9V. ein paar Meter lang. Spannungsfestigkeit. Sehen Sie in dem von ihm ausgegebenen Stromwert. In Conny G. steht: > Geschieht das bei Ihnen so, dass der Kontroller wenigstens zu sinken beginnt?

Für mich scheint es so. Die Conny hatte sie sehr ähnlich aufgenommen (Strom_start.jpg). Daniela P. schrieb: > Ramp vielleicht vom Kunden selbst generiert? Das ist es, wie es bei mir mit 300 (blau) und 100 (lila) Ohms aussieht. Der Oskar N. schrieb: > So schaut es bei mir mit 300 (blau) und 100 (lila) an.

Es ist besser! Sieh dir 150 + 10 Ohm an!!!! Der Oskar N. schrieb: > Schauen Sie sich 150 + 10 Ohm an!!!!! Der Oskar N. schrieb: > Schauen Sie sich 150 + 10 Ohm an!!!!! Die Conny G. schrieb: Oskar N. schrieb: >> Schauen Sie sich 150 + 10 Ohm an!!!!! Sie meinen mit einem dritten Transienten?

Der Oskar N. schrieb: Conny G. schrieb: Oskar N. schrieb: >>> Schauen Sie sich 150 + 10 Oh! an. 300? Du meinen mit einem dritten Transienten? Das würde erklärt, warum Sie bei der aktuellen Messung 2 Stufen sehen. N. Oskar schrieb: > Von oben nach unten der Bus, 300 und 100 Op. Oh, 0 Of.

N. schrieb: > 5V mit 4,7 KiloOhm Reihenwiderstand wie in Ihrer Originalschaltung. Es ist aufregend jetzt. Die Conny G. schrieb: > Oder will der Bus die genauen Strömungen kennen? Auch Oskar N. schrieb: > Das ist jetzt aufregend. Die Conny G. schrieb: Oskar N. schrieb: >> Das ist jetzt aufregend.

Es wird so aussehen. N. Oskar schrieb: > hm-...... Sie haben einen Fettoptokoppler unmittelbar neben Ta und Tabs..... N. Oskar schrieb: ..... Der Oskar N. schrieb: > Das ist der SO-16 Käfer: ..... Ebay-Artikel Nr. > Jemand hat ein Programmierungskabel zu einem relativ niedrigen Preis dabei.

A. H. schrieb: > Die Richtungen sind immer gleich. N. schrieb: > (gelber Bus, blauer 10 Ohm Shunt). Oskar, könntest du das auf dem gewöhnlichen Gerät so aufschreiben? Die Conny G. schrieb: > Um auf Widerstände oder Strömungen zu stoßen, dann funktioniert es. Die Conny G. schrieb: > Ebay Artikel Nr. > Jemand hat ein Programmierungskabel für einen relativ niedrigen Preis da drin.

Die Verbindungen (Flagge oben) "GDS", das sind die Verbindungen, die wie der Buschwackler aussehen, nicht wahr? Prinzipiell gibt es 3 Blöcke von OK2: works. Das folgende Verfahren funktioniert: nice off). ist 1980 bei mir. Klars Siedle hat Bus-Schaltmodule und Eingangsmodule im Sortiment, aber wie alles, was Siedle hat, sind sie unglücklicherweise recht teuer: Stellen Sie sich eine wirklich intelligente Gegensprechanlage zusammen.

Bei Sven L. steht: > kluge Programmierungen. Connie hat es schon oben gemacht. N. Oskar schrieb: > Ich kann Stücke schicken. N. Oskar schrieb: > MISSION ERFÜLLT. Die folgende Vorgehensweise funktioniert: > nice off). Sven L. schrieb: >> Klone. Hatte sie schon oben. Der Gast kam herein und ich kann diese Türe aufmachen.

Die Conny G. schrieb: > geht. N. Oskar schrieb: > Post? Die Schaltpläne überprüfe ich später. Das Audiosignal ist hocheffizient, so dass das Audiosignal nichts dahinter sehen kann. Ich hielt das ganze dann inne, nachdem ich nach ein paar Stunden umhergekreist war. N. Oskar schrieb: Conny G. schrieb: >> geht.

Die Conny G. schrieb: > Surfing. N. Oskar schrieb: > Welchen Spannungssteller verwende ich am besten (27 -> 3,3V)? Bei Sven L.: > einmalig im rohen Zustand mit verfolgen, bewerten oder aussenden. Telegrammblöcke Siedle-Bus (500 Hz). Artikel "Eingangskondensator schwächt den Ton auf der Busleitung" Conny G. schrieb: > kann reparieren. Würde man wissen, dass es einen neuen Bus gibt, ist es wahrscheinlich nicht so leicht, die Simulation durchführen zu können, einen 32-Bit-Befehl zu erstellen, der Kommandos erkennt und importieren kann.

Vergewissern Sie sich, dass auch der Boarder blindlings von der Firma Corny abgelöst wird, aber probieren Sie es auch aus. Guten Tag, Oskar, du befiehlst, dass sich der Toröffner öffnet? He Sven, ja, jetzt arbeitet es einwandfrei, sicher und nachvollziehbar. Wie meinen Sie das, die Betriebsspannung ist vollständig abgeschaltet?

N. schrieb: > Was meinen Sie mit vollständig abgeschalteter Betriebsspannung? Die Conny G. schrieb: > Probiere deine Erfolgsvariante am kommenden Wochenende aus! N. Oskar schrieb: > Konfigurator. Guten Tag Oskar, > ja, jetzt arbeitet es einwandfrei, sicher und nachvollziehbar. Was meinen Sie mit vollständig abgeschalteter Betriebsspannung? Der Sven K. schrieb: > Hallo Oskar, >> ja, jetzt arbeitet er einwandfrei, sicher und nachvollziehbar.

Was meinen Sie mit vollständig abgeschalteter Betriebsspannung? Die Firma hat geschrieben: >> Was versteht man unter einer vollständig abgeschalteten Betriebsspannung? N. Oskar schrieb: > ja, jetzt arbeitet es einwandfrei, sicher und nachvollziehbar. Du redest von dem anderen Sergeant Ivan. Oskar N. schrieb: >> ja, jetzt arbeitet er einwandfrei, sicher und nachvollziehbar.

Du redest von dem anderen Sergeant Ivan. Bislang wurde nur das Versenden geprüft. Veröffentlicht, das über die Funktion für das erneute Laden über die Funktion für den Versand von Daten über die Funktion Siemens protokolliert werden kann. Guten Tag zusammen, ich mag euer Know-how und bin wirklich in Eifersucht! Wie Oskar N. schrieb: "Du meinst, ohne Pinzette?" Veröffentlicht. "Carrier "-Signal. Man könnte auch einprogrammieren. Sowie im Receiver wird genutzt. Eines mit SMD und arbeitet - deshalb habe ich mich dafür entschlossen.

Die Oskar N. schrieb: "Legen Sie nicht noch mehr Zeit auf die originale Steuerung, sondern prüfen Sie, wann die Boards da sind. N. Oskar schrieb: >, um die Zeit nicht mehr als die ursprüngliche Steuerung einzustellen. N. Oskar schrieb: > Wie würde der VoIP-Anruf funktionieren? N. Oskar schrieb: > komplett. So wie es auf dem Brotbrett läuft. Es benötigt den Superkopf.

Guten Tag Odkar, hast du jetzt die Messwerte der Komponenten für den Melder von der 10.03. Stand-Show? N. Oskar schrieb: > Events werden in Realzeit erfasst und umgeschaltet, ich bin sehr glücklich! Die Conny G. schrieb: > Werde zu einer schicken Leiterplatte, gute Leistung! Vielen Dank! Guten Tag Oskar, vielen Dank für die endgültige Fassung.

Das Bauteil wirkt sehr chic. Hallo, zunächst einmal vielen Dank für Ihre großartige Zwischenarbeit. Mit freundlichen Grüßen, Max B. schrieb: > von original Siedle-Telefonen bedient. Ist der Stromlaufplan exakt so gebaut, wie die Siedle-Telefone aussehen? Der Max B. schrieb: > Hallo, > zunächst einmal vielen Dank für Ihre großartige Zwischenarbeit. Die Conny G. schrieb: Max B. schrieb: >> die realen Dudle-Telefone von Siedle.

So sind die Telefone von Siedle im Anschlussplan strukturiert? Vergiss es, ja. N. Oskar schrieb: > Sehr kühl, benutzt du wirklich 2 Spannungstransformatoren? Bei Sven K.: > und dann Spannungssteller 78L03 auf 3,3V für den Rechner. Wirkt. N. Oskar schrieb: > Sehr schön! Lieferung? Die Oskar N. schrieb: > 50-100mA.

Der Max B. schrieb: > Gibt es weitere Einblicke in die Struktur des Protokolls? Die Brüstungskanäle sind nicht so chic. Unter dem Teppich zu finden, ziemlich chic und ästhetisch "kompatibel". Bei Sven L. gab es: rechte Elektrik und linken "normalen" Arbeitsbereich. und einen externen (Arbeit). Guten Tag, ihr alle, Heimtelefon", um euch voneinander fernzuhalten.

Manuelle B. schrieb: > Hallo zusammen, > Haustelefon", um getrennt zu bleiben. Hallo, Informationen über 1+n finden Sie hier: Beiträge "Klingelanlage: Siedle "1+n" Protokoll" ich mal an. Ich wundere mich nur, warum Siedle das Material (außer Ersatzteilen) noch vertreibt. Das sollte bei den Einzelkosten nicht viel ausmachen.....

Mehr zum Thema