Smart Begriff

Intelligenter Begriff

Diese Sehnsucht schien sich zu lindern. raffiniert 1, 2] Digitale Wörterbücher der englischen Sprachversion "smart"[1, 2] Universität Leipzig: Vokabelverzeichnis " smart "[1, 2] Das kostenlose Lexikon "smart"[1] canoo.net "smart"[1, 2] Duden-Onlinequellen " smart ": ? Digitale Wörterbücher der englischen Version "smart" Dieser Beitrag oder Bereich benötigt eine Durchwahl. 1, 2] Oxford English Dictionary "smart"[1, 2] Cambridge Wörterbücher: "smart" (britisch), "smart" (US-amerikanisch)[1, 2] Macmillan Wörterbuch: "smart" (britisch), "smart" (US-amerikanisch)[1, 2] Longman Dictionary of Contemporary English: "smart"[1, 2] Merriam-Webster Onlinewörterbuch "smart"[1, 2] Dictionary.

de Englisch-Englisch Lexikon, Wortschatz und Enzyklopädie "smart"[1, 2] Englisch-Deutsch, Stichwort: "smart"[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: "smart"[1, 2] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: "smart" Quellen: ? Onlinewörterbuch Etymologie "smart

Festlegung von Marketingzielen im Content-Marketing

Wenn Sie das Content-Marketing in Ihrem Kommunikations-Mix nutzen wollen, müssen Sie zunächst Ihre Vermarktungsziele definieren. Das ist wie die Veranstaltungsplanung: Bevor Sie über das Gästelisten-, Lokations-, Catering- und Entertainmentprogramm nachdenken, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, warum Sie die Veranstaltungen durchführen. Die Festlegung von Marketingzielen steht somit immer am Beginn einer wirkungsvollen Content-Marketing-Strategie.

Content-Vermarktung ist, wie der Titel schon sagt, eine Marketingdisziplin, daher sollten alle Zielsetzungen eindeutig und am besten in schriftlicher Form sein. Die S. M. A. R. T. muss als Grundlage für die Festlegung der Vermarktungsziele dienen: Konkret: Die Zielsetzungen müssen so genau wie möglich sein. Messbare: Die Zielerreichung muss mit Messverfahren nachweisbar sein.

Annehmbar: Die Zielsetzungen müssen vom Empfänger akzeptiert werden. Zeitplan: Die Zielvorgaben müssen innerhalb eines gewissen Zeitraums erfüllt werden. Jetzt will er den Online-Vertrieb vorantreiben und definiert zunächst Marketingziele: Die Begriffsbestimmung ist konkret, mess- und kündbar. Hierfür muss sich der Confiseur Gedanken darüber machen, ob er die hohe Anforderung mit der Herstellung erfüllen kann, ohne dass die Gebäckqualität nachlässt.

Man denke nur an die 5 W's bei der Festlegung der Marketingziele: Erst dann ist es sinnvoll zu bedenken, welche Kundinnen und Kunden angesprochen werden sollen, um die gesteckten Zielvorgaben zu erreichen und mit welchen Mitteln sie erreicht werden sollen. Bei der Festlegung der Vermarktungsziele werden immer die Zielgruppen und die Massnahmen festgelegt. Die Inhaltsstrategie kann Erfolg haben, wenn die gesteckten Zielvorgaben den S.M.A.R.T.-Bedingungen entsprechen.

Bei der Vermarktung von Inhalten dient der Inhalt immer einem bestimmten Ziel. Diese müssen dem Verbraucher unmittelbar zugute kommen - sie müssen aufklären, das Bewusstsein und Benehmen der Zielgruppen ändern und letztlich natürlich die Vermarktungsziele des jeweiligen Betriebes vorantreiben. Sind diese Voraussetzungen gegeben, hat sich die Investitionen in die Contentvermarktung gelohnt und man kann fortan von einem ROI reden.

Ich werde konkrete Zielvorgaben, die mit Content-Marketing zu erreichen sind, in Art. 6 Goals in der Content-Marketing-Strategie diskutieren.

Mehr zum Thema