Smart Stromzähler

Intelligente Stromzähler

Erleben Sie die Eigenschaften und Vorteile eines intelligenten Stromzählers für sich und für eine nachhaltige Zukunft! Der Smart Meter ist ein intelligentes Messsystem. Sie besteht aus einem digitalen Stromzähler und einer Komponente zur Datenübertragung, dem Gateway. Die Stadtwerke München fördern Smart Metering, die neue Messtechnik für intelligente Stromzähler.

Intelligenter Zähler

In Zukunft sollen die passiven Stromkonsumenten als so genannte Prosumenten eine aktivere Funktion auf dem Strommarkt übernehmen können. Welche Vorteile habe ich als Konsument von einem fortschrittlichen Mess-System oder einem intelligentem Mess-System? Sie können als Konsument mit einem hochmodernen Mess-System oder einem ausgeklügelten Mess-System Ihre derzeitigen oder vergangenen Energieverbräuche auf Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresbasis betrachten.

Haben Sie ein kluges Mess-System im Einsatz, muss Ihnen der Betreiber der Messstelle eine kostenfreie Monatsabrechnung über den Stromverbrauch und die anfallenden Mehrkosten vorlegen. Mit moderner Messtechnik kann der Verbrauch nur unmittelbar am Messgerät selbst visualisiert werden, da die Messtechnik nicht in ein Kommunikationsnetzwerk integriert ist.

Nutzen für beide Gerätetypen: mehr Übersicht über Ihren Energieverbrauch, Möglichkeit der Identifizierung von Geräten mit hohem Verbrauch, vereinfachte Kontrolle Ihrer Abrechnungen. Noch heute sind Energieversorger in der Regel per Gesetz dazu angehalten, je nach Belastung oder Tageszeit unterschiedliche Preise vorzuschlagen. Wenn Sie Ihren Energieverbrauch selbst besser wissen, können Sie Stromversorgungsverträge abschliessen, die besser zu Ihrem persönlichen Verbraucherverhalten passen oder ökonomische Impulse für eine Verbrauchsverschiebung geben.

Zugleich wird davon ausgegangen, dass die gestiegene Bedarf an diesen flexiblen Vergütungen zu einem erhöhten Wettbewerb auf die Stromanbieter führen wird und dass zunehmend auch alternative Vergütungen zur Verfügung stehen werden. Das Ablesen vor Ort unmittelbar am Messgerät ist bei Einsatz intelligenter Messsysteme nicht mehr vonnöten. Bisher wurden die Flächen Strom, Erdgas, Wärme und Fernheizung von verschiedenen Firmen vermessen und fakturiert.

Welcher ist mein verantwortlicher Messstellenbetreuer? Dein Zählpunktbetreiber ist im Grunde genommen der lokale Netzwerkbetreiber, wenn du als Verbindungsnutzer keinen Vertrag mit einem anderen Betrieb über den Betrieb der Messstelle abgeschlossen hast. Prinzipiell steht es Ihnen frei, einen anderen Messpunktbetreiber zu bestimmen. Haben Sie jedoch Ihren Meßstellenbetreiber nie geändert, ist in der Regelfall der lokale Netzwerkbetreiber für den Meßstellenbetrieb Ihres Messgeräts zuständig.

Allerdings kann der Netzwerkbetreiber die Funktion des Messstellenbetriebes auf ein anderes Unternehmertum ausweiten. Der eigentliche Netzwerkbetreiber oder das Betrieb, an das er den Betrieb der Messstelle übergeben hat, wird als "verantwortlicher Basis-Messstellenbetreiber" bezeichnet. Dadurch wird der Betrieb der Messstelle in Ihrem Versorgungsbereich durchlaufen. Dadurch wird gewährleistet, dass Mess- und Messpunktbetrieb auch dann ausgeführt werden, wenn Sie sich nicht selbst um einen Messpunktbetreiber kümmer.

Ihren Jahresverbrauch entnehmen Sie bitte Ihren Elektrizitätsrechnungen. Die Preishöchstgrenzen müssen vom Betreiber der Messstelle mit grundsätzlicher Verantwortung eingehalten werden, damit die Installation und der Betrieb der Messstelle für Sie nicht über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgeht. In jedem Fall hat der Hausherr als Teilnehmer die Aufwendungen für den Umstieg auf die Zählerboxen zu übernehmen, wenn dies für die Installation erforderlich ist.

Er ist als Connectee für die Elektrik zuständig - einschließlich der Erstellung der Zählerposition hinter dem Netzverbund. Darf ich meinen Messstellenbediener ändern und was muss ich tun? Als Anschlussbenutzer können Sie den Messpunktbetrieb von einem anderen Messpunktbetreiber als dem grundsätzlich zuständigen Messpunktbetreiber ausführen mit der Option "Messpunktbetrieb". Voraussetzung ist: Ein ordnungsgemäßer Betrieb der Messstelle muss sichergestellt sein.

Die Änderung ist für Sie kostenlos. Dies bedeutet, dass Ihnen die Rechnung selbst nicht in Rechnung gestellt werden darf. 14 Slg. regeln, was Sie bei einer beabsichtigten Änderung der Meldung an Ihren derzeitigen Meßstellenbetreiber (Brief, E-Mail oder Fax) richten müssen: Wir haben für Sie eine Musterdeklaration erstellt, die Sie als Leitfaden verwenden können.

Die Änderung wird dann unmittelbar zwischen dem bisherigen und dem neuen Messstellenbediener durchgeführt. Die Wahlfreiheit der Nutzer wird ab 2021 begrenzt, wenn der Anbieter bereits einen Zählpunktbetreiber als Teilnehmer hat. Bei Problemen mit Ihrem Messanlagenbetreiber oder beim Wechseln des Messanlagenbetreibers können Sie eine Verbraucherreklamation vorlegen.

Mehr zum Thema