Smarte Haussteuerung

Intelligente Haussteuerung

Die Haussteuerung über die Applikation - Vor- und Nachteile auf einen Blick Modernes Leben soll mit der Ausstattung von Smarthome bequemer und leichter werden. Neben der Erleichterung des Alltags bringt das Digital Home aber auch gewisse Nachteile. Dahinter verbirgt sich die clevere Verknüpfung von zentralen steuerbaren Vorrichtungen. Konstanter Austausch und Kontrolle der Daten über Smartphones, Tabletts oder Notebooks sollen den Umgang mit dem Gerät erleichtern, bequemes Leben möglich machen, energieeffizient sparen und ein gesichertes Haus gewährleisten.

Dank der Integrationsmöglichkeit des Smart-Phones ist die Smart Home Control nicht nur ein Kinderspiel, sondern auch standortunabhängig. Durch Rauchmelder und Alarmsysteme werden Meldungen und Mitteilungen unmittelbar an das Handy übermittelt. Andere wesentliche Aspekte der Haussteuerung sind Energieeinsparung und Umweltverträglichkeit. Durch die intelligente Steuerung der Wohnraumtemperatur kann einfach Strom gespart werden.

Für die Haussteuerung gilt: Energiesparmodus ein! Sie können auch bei der Heizkosteneinsparung sparen, wenn Sie z. B. Jalousien und Rollladen in das Netzwerk integrieren. Bei geöffnetem Lüftungsfenster wird die Information über den Scheibenkontakt an die Heizvorrichtung weitergegeben, die die Temperaturen abkühlen kann. Auch die Angaben zum Fensteranschluss können zur Erhöhung der Sicherheit beizutragen.

Ein unbewußt geöffnetes Glas kann im Notfall vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Bei vorprogrammierten Antrieben können Sie auf Kommando, auf der Straße oder vom Sofabett aus Lüftungsfenster schliessen oder aufklappen. Das Vernetzen von Leuchtmitteln und anderen elektrischen Geräten spart Ihnen zusätzlich Zeit. Wenn Sie Ihr Zuhause verlässt, können Sie temperierte Apparate und Leuchten mit Ihrem Handy ausstellen.

Sind die intelligenten Haussteuerungen unbedenklich? Zahlreiche Anwender haben Angst vor Hacker-Angriffen, technische Defekte oder Zweifel an der dauerhaften Verwendung von Smart Home-Geräten. Das fängt damit an, dass nur wenige Hersteller von Smart Home Systemen von Anfang an eine lange Lebensdauer gewährleisten können, da die Anlagen rasch veraltet sind. Vor allem aber ist die Sicherheit der Daten ein großer Nachteil der Smart Home Control.

Vielmehr eröffnet die Netzwerkbildung Cyberkriminelle neue Chancen für Datendiebstahl und -missbrauch. Wenn Sie auch app-gesteuerte Türverschlüsse eingebaut haben, können Sie mit Ihrem Handy leicht in Ihr Zuhause oder Ihre Eigentumswohnung vordringen. Schlussfolgerung: Intelligentes Haussteuerung oder nicht? Eine Haussteuerung über das Handy ermöglicht es Ihnen, Ihr Leben so angenehm und unkompliziert wie möglich zu machen und gleichzeitig energiesparend zu sein.

Der von den Produzenten zugesagte Sicherheitsgewinn mag in einigen Gebieten möglich sein, aber die Digital Home Control hat natürlich auch Lücken in Bezug auf die Sicherheit der Daten. Achten Sie daher beim Erwerb eines intelligenten Home-Systems darauf, dass Ihre Sicherheit zertifiziert ist. Noch mehr über Smarthome: Der Spitzel in meiner Wohnung: Wichtiges über Alexandra, Google Assistant und Co. durch den intelligenten Einsatz der intelligenten Haussteuerung können die Sicherheitslöcher vermieden werden, sollten aber nicht außer Acht gelassen werden, dass sie immer vorhanden sind.

App-gesteuerte Smart Home Systeme erhöhen die Wohnraumsicherheit, sind aber kein unverzichtbarer Schutzschild.

Mehr zum Thema