Steckdose Iphone Steuern

Socket Iphone Steuerung

Manuelle Smarthome Geräte. Das iOS 11: Home Kit senkt die Hindernisse Heimkino, Apple's Hauptsitz für das Smartphone, senkt die Eintrittsbarrieren für iOS11. Vergrössern Sie Ihr Zuhause mit dem Enlarge Homeset von Apple. Übrigens, der Mac wird als sogenannter Heim-Hub weggelassen, die Homekits sind für die Betriebssysteme iPhone, iPod touch, iPhone und iPod touch reserviert. Ab Ende 2017, Beginn 2018 kommt mit dem neuen HomePod ein weiteres Bedienteil hinzu und mit dem neuen Apple -Lautsprecher können Sie auch Geräte mit Heimkits steuern.

Homekit wird viel funktioneller, wenn es um die Automation von Aufträgen geht. Beispielsweise macht es wenig Sinn, bei der Beleuchtungssteuerung fixe Zeiten vorzugeben, da es erst im Spätsommer dämmert. Diese End-Ereignisse und Wiederkehrende Ereignisse werden von Apple aufgerufen. Anstelle einiger weniger Minuten sollte die Nachricht nach weniger als einer Minute erscheinen, ruft Apple diese neue Art von sicherer Broadcast-Sitzung auf.

Bei älteren Geräten ist wahrscheinlich ein Firmware-Update notwendig, um diese verschlüsselte sichere Broadcast-Benachrichtigung nutzen zu können. Neue Bausteine werden zu den von uns unterstützen Bausteintypen, den sogenannten Zubehörtypen, hinzugefügt. Für Endgerätehersteller wichtig: Es wird kein Apple Authentifizierungschip benötigt, um Home Kit zu unterstützen. Früher musste ein Produzent in jedes einzelne Apple Produkt einen teueren Spezial-Chip installieren, um es als richtiges Homekitgerät steuern zu können.

Weil dies in der vorliegenden Broschüre noch etwas vage ausgedrückt ist, hat sich der Service Provider Grandcentrix dies von Apple noch einmal ausdrücklich erklären lassen. Bislang darf ein Homekitgerät nur von einem von Apple als MFi-Hersteller getesteten Produzenten hergestellt werden. Schließlich ist es nun erstmalig möglich, vorhandene Endgeräte mit HomeCit zu kompatibilisieren.

Außerdem hat Apple die Zahl der US-Testlabors auf zwei aufgestockt, wobei weitere in Großbritannien und China eröffnet werden sollen. Zur Integration in ein Home-Kit muss ein QR-Code mit einem iPhone gescannt werden. Es ist sinnvoll, dass das Messgerät bei der Aufzeichnung nicht mehr angeschaltet werden muss, was bisher notwendig war. Wahlweise kann das GerÃ?t nun auch kabellos Ã?ber NFC integriert werden.

Seit einigen Jahren wetteifern diverse Anbieter um die Vorteile von technologieaffinen Anwendern, die ihr Haus per Handy kühl steuern und kontrollieren wollen.

Sie alle haben gemein, dass der Anwender für jede einzelne Anwendung eine eigene Applikation braucht, die nach verschiedenen Maßstäben über verschiedene Schnittstellen hinweg über einen Cloud-Account mit dem entsprechenden Anbieter verbunden ist, um diese auch mobil zu steuern. Das ist es, was man mit dem System von Home Kit vermeiden und alle Endgeräte, die das iOS-Framework unterstÃ?tzen, mit anderen kommunizieren lassen will, also ist eine absolute Normalisierung das eigentliche Bestreben.

Apple hat sich entschlossen, das Smart Home nicht nur über die Applikation, sondern auch über das Programm "Siri - Spaceship Enterprise" zu steuern. Empfehlenswert ist das neueste iPhone 10, da Apple sein mobiles Betriebsystem Home Kit ständig ausbaut. Damit Sie danach problemlos mehrere Dutzend Endgeräte steuern können, müssen diese bei der Erstregistrierung den Standorten zugeordnet werden.

Allerdings fordert die Homekit-App zunächst eine auf dem Handy aufgedruckte "pairing number", die wahlweise im Manual aufgeführt ist. Das " House " kennen wir, können aber auch mehrere, wie z.B. die Wohnung, verwalten. Jeder Haushalt verfügt über Räumlichkeiten, die aus einer Liste von Vorschlägen und natürlich den Geräten ausgewählt werden können.

Homekit bietet auf Wunsch auch "Gruppen" an: Das können alle "Bäder" oder je ein Stockwerk sein. Weitere Klassifizierungen kann Homekit kennen, einige werden hier als Beispiele anführen. Zeitbasierte Trigger können verwendet werden, um Controller zu einem festgelegten Zeitpunkt zu definieren, während "Servicegruppen" spezifische Home-Kit-Geräte zur Kontrolle kombinieren: Dies geschieht vor Ort auf dem Endgerät, d.h. dem iPhone oder iPod, sofern vom Hersteller der App bereitgestellt.

Das Ganze wird durch den cleveren Sprach-Assistenten der Firma Siri edel - nach dem Wunsch von Apple die tatsächliche Bedienoberfläche. Wenn man ihn fragt: "Wie heiß ist es in einem Wintergarten?", muss er wissen, dass es sich um ein Heimkino handelt, in diesem Falle eine Funktion einer Wintergartenwetterstation.

Der " Winterseminar " ist ein Homekit-Raum, sonst wird im Internet danach gesuch. Sie können auch zur Steuerung von Home-Kit-Geräten verwendet werden, das Foto zeigt eine Steckdose, die auch den Energieverbrauch aufzeigt. Genauso aufregend ist der Einsatz der Home Kit App für den mobilen Einsatz - iCloud und Apple Fernseher kommen hier zum Einsatz. Der Set-Top-Box (wir raten die neuste Variante Apple Fernseher 4) verbindet sich mit den Home-Kit-Geräten im Hause und stellt die Anbindung an die iCloud her, ist praktisch das Tor.

Das bedeutet, dass die Kontrolle auch während der Fahrt genutzt werden kann, einschließlich des Siris. Vergrössern Bereits zu Beginn des neuen Geschäftsjahres gab das deutschsprachige Traditionsunternehmen Elgato mit der Eve-Produktreihe eine ganze Palette von Produkten für den Heimbereich bekannt. Inzwischen sind die ersten Produkte von Apple zugelassen. Die intelligenten Sprachassistenten der Firma SIRI kennen die Funktionalität des Homekits seit Version 8, erst wenn ein Homekit-Gerät in Betrieb genommen wird, kann es nach dem Einrichten verwendet werden.

Dies funktioniert nicht nur im Ortsnetz, sondern nach dem Wunsch von Apple auch mobil, sofern ein Apple Fernseher als Gateway verwendet wird. Apple hatte bis Ende 2016 zumindest hundert Home-Kit-Geräte zugesagt, auf einer Übersicht bezieht sich der Produzent auf fast achtzig Stück - wobei einige Bausätze hier zweimal mitzählen.

Der überwiegende Teil der Produkte ist nur in den USA erhältlich - und auf die amerikanischen Normen abgestimmt. In unserer Produktübersicht stellen wir Ihnen die für uns wichtigen Gerätegruppen für Homekits vor und geben an, welche Produkte wo vorrätig sind. Die neue Sylvania Smart Multicolor A19 ähnelt ein wenig Philips' Hue-Lampen Die LED-Lampe ist für den Heimgebrauch geeignet und sollte über eine Steuerung über IRIS gesteuert werden können.

Die beiden Geräte funktionieren zusammen mit dem Apple Home-Kit. Im Gegensatz zum herkömmlichen Schalter, der lediglich eine Leuchte aus dem Internet entfernt, kann Pop nicht mit HomeKit-Enthusiasten spielen, sondern das Netzwerkhaus mit dem iPhone oder Apple Watch steuern.

Die beliebten Philips Farbtonlampen können nicht nur über Apps gesteuert werden. Die Integration in ein Home-Kit ist möglich, wenn Sie Ihre Leuchten über die sogenannte Farbtonbrücke steuern - eine kleine Box, die als Accessoire oder als Satz mit zwei Leuchten erhältlich ist. Wenn Sie diese Brücke mit einem Homekit verbinden, können Sie nun Ihre Lampe mit Hilfe von Seni oder über eine Szene steuern.

Das Philips Hue White Ambiance Starter Pack 929001199801, Philips Hue White and Color Ambiance Starter Pack 456210 und Philips Hue White Starter Pack 929001136901 sind im Facheinzelhandel erhältlich und nicht ohne Grund sehr populär und auch im Elektronikfachhandel leicht erhältlich. Vergrössern Das LED-Lichtpanel kann über ein Home-Kit und eine Applikation gesteuert werden.

Verwenden Sie Ihre Apple Uhr oder Ihr iPhone anstelle Ihres Haustürschlüssels - Türschlösser mit Bluetooth-Funktionalität machen es möglich. Die Türverriegelung löst den konventionellen Apartmentschlüssel vollständig ab, iPhone oder Apple Watch zeigen dem Benutzer per Bluetooth-Signal. Gäste und Familienmitglieder können von uns eine Zutrittsberechtigung erhalten, die Benutzung wird auf Anfrage mitprotokolliert.

Der App Store ist für jeweils 230 Euro zu haben. Die Einschaltquoten im Apple Store sind ebenfalls recht mager. Ähnlich wie die August-Lösung ist das Schloss im Apple Store erhältlich, die Benutzerbewertungen sind etwas besser als auf dem Wettbewerb. Mit Homekit dient ein iPod oder ein Apple Fernseher als "Server", aber ein einziges Endgerät eines Anbieters kann auch zur Steuerung mehrerer Geräte verwendet werden.

Der US-Hersteller Lutron bietet eine intelligente Brücke für seine Caseta-Produkte an. Und auch hier ist es eine Lichtsteuerung, die vom Lichtspezialisten gesteuert wird. Inzwischen gibt es bereits eine ganze Serie von Standards für die Heimautomation, der interessanteste Mischpult von Focalcrest integriert einige dieser Bausteine in Homekit.

Es werden die Modelle des Herstellers für den Einsatz von verschiedenen Temperaturfühlern, Leuchtmitteln, Schaltern, Schlössern und Alarmsystemen angeboten, die dank des Drehkreuzes mit dem Homkeitssystem zusammenarbeiten. Um mehrere Home Kit Geräte zu verwalten, wird ein Apple Fernseher oder ein Apple iPod benötigt. insteon hat seinen neuen Homekit Pro als Alternative entwickelt. Den Auftrag in den USA würden wir uns allerdings ersparen, aber die Auswertungen in ersten Versuchen sind nicht gerade eine gute Idee für das Produkt.

In der Homekitliste gibt es besonders viele Buchsen, aber keine Ausführungen für den EUStecker. Der Betrieb ist reibungslos, aber die Anlagen verfügen über wenig. Sie können über die Programme AP und SIe die einzelnen Endgeräte ein- und auschalten. Das Gerät ist mit den meisten handelsüblichen Heizgeräten kombinierbar.

Das kleine weisse Würfelchen wird anstelle des konventionellen Drehgriffes auf einer Heizvorrichtung platziert, so dass Sie pro Vorrichtung einen heizkörpern. Die Kosten für ein solches Produkt liegen bei unter 70 EUR. Die Münchner Firma Tado liefert einen iOS-gesteuerten Thermostaten, der vor der Markteinführung von Home Kit entstanden ist. Mit einer neuen Variante der Web Bridge wird die Vereinbarkeit mit der Homepage in naher Zukunft möglich sein.

Sie schließen diese an Ihren Rechner an und machen die Endgeräte mit Ihrem Home-Kit vereinbar. Die neue Brücke ist für Anwender einer alten Variante des Startersets v3 kostenfrei. Für die Installation der Thermostaten steht ein Montageservice zur Verfügung, die Anlagen können gemietet oder gekauft werden. Der sogenannte Steckerbausatz ist nicht mit dem Home Set kombinierbar.

Es werden die Programme Home Kit, Amazon Echo und IFTTTT unterstutzt. Vergrößerung des Tado-Thermostats und der Internet-Brücke. Für Homekits sind sie besonders geeignet, da sie gewisse Handlungen anstoßen: Die Sensorik: Erhältlich sind die Endgeräte bei uns im Hause. Aus technischer Sicht hat das Instrument tatsächlich einen positiven Einfluss, auch wenn die Anfrage bei der Firma nicht möglich ist.

Auch im Dauertest erwies sich das GerÃ?t als richtiger Batteriefresser: Nach nur drei Monate mÃ?ssen die drei AA-Batterien ausgetauscht werden. Der Preis bei Amazon beträgt hundert Euros. Vergrössern Sie Netatmo's Geräte zur Überwachung von Temperaturen, Luftfeuchtigkeit und Volumen. Jetzt im Apple Store erhältlich, fängt die Digitalkamera von D-Link 180 große Bildfelder ein, zeichnet Video in HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) auf und kann Audiosignale über Lautsprechern wiedergeben.

Der Bewegungsmelder erfasst die Bewegung und kann diese über ein Home-Kit auswerten. Anschließend bekommt der Benutzer Snapshots als Mitteilung auf seinem iPhone oder iPod. Über diesen Bewegungsmelder können auch andere Home Kit-Geräte wie z. B. Leuchten oder Fassungen gesteuert werden - zum Beispiel das Zuschalten einer Leuchte beim Eintreten. Erhältlich ist das Produkt im Apple Store für 230 EUR.

Und was auch für das Produkt spricht: Es war bereits in den Apple Stores in den USA vorrätig. Im US-Amazon-Shop ist eine für Amazon Alexa maßgeschneiderte Variante sehr beliebt: Beide Systeme regeln auf Anfrage die Zimmertemperatur über Satellit und können über eine Applikation gesteuert werden. Aber auch hier geht es um auf den US-Haushalt abgestimmte Vorrichtungen.

Mit dem D-Air Hanging Smart AC 15DGC23AU1 lieferte das Unternehmen auch eine homekit-gesteuerte Klimaanlagen.

Mehr zum Thema