Stromanbieter Thüringen

Elektrizitätsversorger Thüringen

Thüringen Thüringen ist ein sehr grünes Bundesland. Durch die Gewährung von Branchenvorteilen allein entstehen dem Unternehmen erhebliche Mehrkosten für den Strom. Stromabgleich Thüringen 2018 Der Strombedarf des Bundeslandes soll verstärkt aus regenerativen Energiequellen gedeckt werden. Hierzu gehören auch die Unterstützung von Energieeffizienz-Projekten, die Festigung der lokalen Stromversorgung und -erzeugung sowie der Aufbau Thüringens zu einem interessanten GreenTech-Standort in Deutschland. In Thüringen haben die regenerativen Energieträger (ab 2010) innerhalb weniger Jahre recht gute Fortschritte gemacht:

Prozentualer Beitrag der Stromerzeugung aus regenerativen Energiequellen zum Gesamtstromverbrauch: 23,1 Prozentpunkte (2009: 24,4 Prozent), davon Windkraft (Onshore) 8,6 Prozentpunkte, Biomassenutzung 11,2 Prozentpunkte, Wasserkraft 2,7 Prozentpunkte, Fotovoltaik 1,5 Prozentpunkte. Wirtschaftlichere Lösungsansätze als eine Bremsung bei steigenden Strompreisen? Die mittelfristige positive Wirkung auf die Finanzkraft vieler Gemeinden und auf die Brieftaschen privater Stromverbraucher dürfte sich in der staatlichen Politik in der Stärkung des Leitgedankens der energetisch autarken Gemeinden zeigen.

Der Bau und der Betreiben von Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien in den Gemeinden sowie die Erarbeitung und Realisierung von lokalen Klimaschutzzielen ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Die Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) ist in Thüringen die zentrale Anlaufstelle für Energieprojekte der Stadtgemeinden. Aber nicht nur große Thüringer Metropolen wie Erfurt, Jena oder Gera haben in diesem Bereich Nachfrage und Potenziale für Heizung und Elektrizität, auch im ländlich geprägten Bereich wurden oft von Pionieren zukunftsweisende Lösungsansätze entwickelt, weil es dort oft einfacher ist, sich an die Gegebenheiten anzupassen.

Sonneneinstrahlung und Windkraft stellen keine Rechnungen aus, daher wird die Stromerzeugung durch die Stromwende langfristig vorteilhafter. Anders als bei den Aufwendungen für die Transformation des Energiesystems wurden diese Zuschüsse jedoch weitgehend über die Besteuerung gezahlt und nicht als ein einziger Posten auf der Stromrechnung ausgewiesen. Kurzzeitiger Stromvergleich und Langzeitkonzepte: Bürgerliche Energiesysteme sollten auch die Stromkosten senken und die lokale Anerkennung erneuerbarer Energieträger steigern (weitere Informationen finden Sie unter Wir in Thüringen).

Dies kann aber nur langfristig erfolgreich sein, wenn es gelingt, zukunftsweisende Kommunen, die seit Jahren mit Eigeninitiative und einem langfristigen Konzept allmählich eigenständige Energienetze und dezentrale lokale Energieerzeugung vorantreiben. Aber auch wenn Kurzstrecken und leistungsfähige Netzwerke durch lokal erzeugte und genutzte Elektrizität die Strompreise insbesondere für kleinere Stromanbieter und lokale Stadtwerke mitbestimmt.

Auf kurze Sicht werden die meisten Konsumenten nicht so "strategisch" denken, aber sie werden sich bemühen, die Ausgaben für die Transformation des Energiesystems in ihren eigenen Geldbörsen heute so niedrig wie möglich zu gestalten. Was für sie gilt, ist der derzeit vorteilhafte Strompreis - vergleicht, ändert und reduziert die Strompreise. Auch 2018 wird sich der von uns geprüfte Stromtarifrechner im Tarifchaos orientieren. Durch die Angabe Ihrer PLZ bekommen Sie einen Direktvergleich des Stroms für Thüringen für viele Stromanbieter, die an Ihrem spezifischen Wohnsitz verfügbar sind.

In der nachfolgenden Auflistung für Ihren Stromabgleich in Thüringen sind die Stromnetzbetreiber nach Postleitzahl in aufsteigender Reihenfolge aufgeführt, wenn Sie sich besonders für kleine lokale und benachbarte Versorger interessierten und diese gezielt kontaktieren möch ten. Die meisten Stromnetzbetreiber agieren auch parallel als Stromanbieter, oft auch als Basisanbieter in einer bestimmten Gegend (einige der Betreiber erbringen jedoch nur Netzleistungen, in einigen Fällen nur für die Wirtschaft oder für einzelne Nutzergemeinschaften).

Mehr zum Thema