Stromspar

Energieeinsparung

Das Logo des kommunalen Energiesparschecks mit dem Zusatz'NRW Special'. Energiespar-Check Die Energieeinsparungsprüfung ist ein kostenloses Sonderangebot für Sozialhilfeempfänger und Geringverdiener. Geschulte Energiesparhelferinnen und -helfer kommen in die Häuser, wechseln Stromfresser und reduzieren so die Stromkosten um 152? im Jahr. Empfänger von Arbeitslosenunterstützung 2, Sozialleistungen oder Wohnungsbau.

Sie führen zunächst einen Energiespar-Check durch. Anschließend erhalten Sie kompetente Hinweise, wie Sie mit einfachsten Hilfsmitteln den Konsum reduzieren können.

Mit den Energiesparhilfen werden LED, Thermo- und Feuchtigkeitsmesser, Perlatoren und wassersparende Duschköpfe, WC-Stoppgewichte oder zuschaltbare Anschlussleisten kostenfrei installiert und bieten so Selbsthilfehilfe. Letztendlich sollen einkommensschwache Privathaushalte rund 15 Prozent der Strompreise sparen und entsprechend weniger CO² ausstoßen. Zwischen 2009 und 2017 nahmen mehr als 271.000 einkommensschwache Haushalten am Energiespar-Check teil und reduzierten ihre Kosten um jährlich 152 EUR.

Bei einem Energiesparscheck können Empfänger von Arbeitslosen-, Sozial- oder Wohnbeihilfe und deren Angehörige zusätzlich einen 150-Euro-Gutschein für den Erwerb eines energiesparenden A+++ Kühl- oder Gefrierschranks mitnehmen. Damit können diese privaten Haushalte ihre Stromrechnungen um im Schnitt 96 EUR pro Jahr senken. Die Besonderheit der Kampagne ist, dass die Energiesparhelfer selbst Langzeit-Arbeitslose sind.

Etwa 20 Prozent der Stromsparer suchen nach dem Vorhaben einen Arbeitsplatz. Der Energiespar-Check ist damit ein erfolgreiches Beispiel dafür, wie in allen Bereichen der Bevölkerung Energie-Effizienz und Klimaschutzmassnahmen in Kombination mit einem gesellschaftlichen Konzept realisiert werden können. Wenden Sie sich an Ihren nächsten Stromspar-Check und machen Sie einen Gesprächstermin aus.

Das Energiesparteam kommt zu Ihnen und überprüft Ihren Energieverbrauch. Erste Hinweise, wie Sie Energie einsparen können, gibt es. Bei Ihrem zweiten Einsatz der Energiesparhilfen bekommen Sie ein kostenfreies Energiesparpaket, dessen Material umgehend eingebaut wird. Zudem bekommen Sie eine auf Ihren Hausgebrauch zugeschnittene Energiespar-Roadmap und Hinweise, wie Sie Ihren Energieverbrauch weiter senken können.

Stromsparkontrolle Kommunal

Geringverdienende Haushalten werden im Projekt "Energy Saving Check" über einen bewussten Energieeinsatz aufklärt. Die Langzeitarbeitslosen sind als Energiesparhelfer in Sachen Energieverbrauch ausgebildet. Mit dem Projekt "Energy Saving Check" werden einkommensschwache Haushalten über einen bewussten Energieeinsatz aufgeklärt und damit von den Ausgaben für Elektrizität und Trinkwasser befreit.

Die Langzeitarbeitslosen sind als Energiesparhelfer in Sachen Energieverbrauch ausgebildet, um die Verbräuche von elektrischen Geräten in diesen Häusern zu überprüfen und Energiesparleuchten, zuschaltbare Steckdosenleisten und Wassersperren zu installieren. Im Rahmen einer Technikschulung der Berlin Messe Berlin AG erlernen die Energiesparassistenten die Technik. Das Caritas-Team "Job-in (Fit for Work)" übernimmt die Sozialpädagogik und Supervision der Teilnehmenden während ihrer Arbeitszeit als Energiesparassistenten.

Finanziert wird das Vorhaben vom Bundesumweltministerium (BMU) im Zuge seiner Klimaschutz-Initiative. Im Netzwerk mit Dienstleistungen wie allgemeine Sozialberatung, Schuldenberatung, CARIsatt-Shops und Betreutes Wohnen sind rund 15 Energiesparassistenten an acht Berliner Orten tätig.

Mehr zum Thema