Stromvertrag Wechseln

Energievertrag ändern

Du hast ein Sonderkündigungsrecht, das du nutzen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln solltest. Wie gehe ich vor, wenn ich mit meinem aktuellen Stromvertrag in eine neue Wohnung oder ein neues Haus ziehe? Die Komplexität des Marktes, die Geschäftspraktiken von Low-Cost-Anbietern und die Fallstricke von Online-Rechnern schrecken viele Kunden ab, die wechseln sollen.

Lieferantenwechsel

In nur sechs einfachen Schritten brauchen Sie neben Ihren personenbezogenen Angaben nur Ihre Zähler- und Abnehmernummer bei Ihrem derzeitigen System. Du musst deinen bisherigen Versorgungsvertrag nicht selbst auflösen, wir übernehmen das für dich. Allerdings ist es abhängig von den Bedingungen Ihres laufenden Vertrags, wann wir Sie mit der Versorgung mit unserem Elektrizität versorgen können.

Dein jetziger Lieferant steigert die Erlöse? Benutzen Sie Ihr spezielles Kündigungsrecht! Sollte Ihr jetziger Stromlieferant die Tarife anheben, haben Sie das Recht auf Nachtrennung. Innerhalb welcher Zeit Sie von diesem besonderen Kündigungsrecht Gebrauch machen können, ist im Preisanpassungsbrief des Energieversorgers angegeben. Sollte Ihr Stromlieferant die Tarife anheben, haben Sie in der Regel ein besonderes Kündigungsrecht ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist bis zum Tag vor Inkrafttreten der Anhebung.

Wenn also die Kurserhöhung am Stichtag des Jahres 2008 wirksam wird, können Sie bis zum Stichtag des Stichtages absagen. Egal, wann Sie zu einem anderen Anbieter wechseln, Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Sie von der Stromzufuhr getrennt sind. Sofort umziehen!

Stromlieferantenwechsel

Ein tatsächlicher Stromlieferantenwechsel ist simpel und unproblematisch. Möglich wurde der Wandel durch die Öffnung des heutigen Marktes 1998, der zu einem verschärften Wettstreit zwischen den bestehenden und neuen Stromversorgern führte wurde. Auch um den günstigsten Provider im Kostenvergleich tatsächlich zu finden, sind einige wenige Angaben und Merkmale von Bedeutung. Neben der örtlichen Verteilung des Lieferanten sollte entschieden werden, ob Ökostrom oder herkömmlicher Elektrizität zugekauft werden soll.

Diesen Betrag finden Sie z.B. in der letzen Endstromrechnung. Auf darüber gibt es ein paar Sachen über den Wandel des aktuellen Anbieters zu beachten. Wesentliche Merkmale sind die Länge der Vertragsdauer, die Kündigungsfrist und die Garantie. Verträge mit mehr als 12 Monate Betriebszeit sind weniger empfehlenswert, genauso wie ein Kündigungsfrist mit mehr als 3 Jahren.

Darüber hinaus sollte bei Strompreiserhöhungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Sonderkündigungsrecht aufgenommen werden. Grundsätzlich kann der Auftraggeber den Provider im Umfang der im Vertrag festgelegten Kündigungsfrist zu jeder Zeit wechseln. Eine Sonderkündigungsrecht steht dem Konsumenten i.d.R. zu, wenn der aktuelle Betreiber die Elektrizitätspreise erhöht. Unter Kündigung übernimmt übernimmt üblicherweise der neue Stromversorger. Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, müssen Sie auf die Mail des neuen Anbieters auswarten.

Weil in vielen Fällen der neue Stromversorger sogar das Kündigung und die Ergänzung mit dem bisherigen Lieferanten übernimmt, kommuniziert man ihm nur das aktuelle Zählerstand per Ansichtskarte. Anschließend geht alles lückenlos auf über über, ohne dass es zu Einschränkungen kommt oder weitere Schritte nötig sind. Kurz nach der Vertragsänderung wird die Schlussrechnung des Altlieferanten ausgestellt, die das Abschnitt Wechsel des Stromlieferanten abschließt.

Mehr zum Thema