Tado Smart Home

Smart-Home Tado

Die Heizungssteuerung tado erweitert ihr System. Smart-Home Integration Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shop Membership Basic inklusive eines Käuferschutzes von jeweils bis zu 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in Deutschland und Österreich mit dem Trusted Shop-Siegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe bis zu je 20.000 durch den Käufer geschützt (inkl.

Garantie), für 9,90 pro Jahr inkl. MwSt. bei einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die KÃ?uferschutzfrist pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 689 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Jahre.

Intelligente Heizungsregelung

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shop Membership Basic inklusive eines Käuferschutzes von jeweils bis zu 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in Deutschland und Österreich mit dem Trusted Shop-Siegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe bis zu je 20.000 durch den Käufer geschützt (inkl. Garantie), für 9,90 pro Jahr inkl. MwSt. bei einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die KÃ?uferschutzfrist pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 689 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Jahre.

Intelligentes Zuhause

Und was ist Smart Home? Freizügig formuliert steht der Ausdruck "Smart Home" für Intelligent Living, wovon auch Bezeichnungen wie "Smart Living" oder "eHome" üblich sind. Bisweilen wird auch der Ausdruck "Home Automation" gleichbedeutend verwendet. Smart Home konzentriert sich auf Prozesse und Anlagen, die darauf abzielen, technische Geräte und Applikationen im Haus zu vernetzen und intelligent zu steuern.

Kurzum: Es ist ein klug vernetzter Bau, in dem die Einzelkomponenten nicht mehr einzeln gesehen, sondern sinnstiftend ineinandergreifen. Smart Home ist die intelligenten Ansteuerung und Verknüpfung von unmittelbar mit dem Wohnhaus zusammenhängenden Bauteilen wie Beleuchtung, Heizungen, Alarmanlagen oder Sonnenschutz.

Beispielsweise bewegen sich Rollladen je nach Sonneneinfall nach oben oder unten, um eine Über- oder Abkühlung der Räumlichkeiten zu verhindern, und Beleuchtung und Beheizung werden je nach Uhrzeit und Anforderung geregelt. So erkennen z. B. Fühler ein offenes Sichtfenster und die Beheizung wird anschließend selbsttätig abgeschaltet. Zudem können Hausgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen oder Herde in einem intelligenten Haus auf intelligente Weise verbunden werden, so dass beispielsweise Kaffe und Brötchen pünktlich zum Essen bereitstehen.

Ein Smart Home kann auch die Verknüpfung von Unterhaltungselektronikgeräten für den universalen Zugriff auf Dateien oder Bilder beinhalten. Selbstverständlich ist das Smart Home Systems auch mit dem Netz vernetzt und kann über Applikationen angesteuert und damit über Tablett oder Handy fernbedient werden. Begonnen hat alles im Jahr 2000, als die ersten Smart Home Programme gestartet wurden.

Ein erwähnenswertes Beispiel ist das T-Com Haus in Berlin, das die Deutsche Telekom 2005/2006 als intelligente Musterwohnung der breiten Masse vorführte. In dem neuen Show Home, das die Deutsche Telekom seit 2013 präsentiert, kann die komplette Gebäudetechnik wie z. B. Leuchten, Heizungen oder Waschmaschinen über Smartphones oder andere Geräte gesteuert werden.

Die Marktchancen für Smart Homes sind enorm. Nach einer Untersuchung der VDI/VDE Innovations + Technologie Gesellschaft mbH wird Smart Home in Deutschland bereits 2025 mit einem erwarteten Umsatzvolumen von bemerkenswerten 19 Mia. Ferngesteuerte Steuerung von Bauteilen über Tablett oder Handy wird zur Norm und die Verständigung mit den Endgeräten über Gesten und Sprechen wird immer innovativ.

Eigentlich ist eine intelligente Netzwerktechnik schon lange möglich, aber es fehlt noch an Normen. Doch in den kommenden zehn Jahren werden voraussichtlich alle neuen Gebäude mit Smart Home Funktionalitäten ausgestatte. Japan, Südkorea, die USA oder China sind mit der Einführung von Smart Home Solutions bereits einen weiteren Entwicklungsschritt vorangekommen. In diesem Kontext ist auch der Ausdruck "Smart Metering" von Interesse.

Mit Hilfe einer kleinen Hardware-Komponente und einer Smartphone-App wird die Beheizung durch automatische Erfassung der An- und Abwesenheiten der Anwohner gesteuert. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeit, Ihre Heizungsanlage auf intelligente Weise zu steuern:

Mehr zum Thema