überwachungskamera mit Bluetooth

Überwachungskamera mit Bluetooth

Infrarot-Überwachungskamera: Werden diese Produkte empfohlen? Viele Menschen benutzen kabellose Kameras. Diese können überall aufgestellt werden und es gibt kein lästiges Netzkabel. Es gibt neben der Bildübermittlung über das Internet auch verschiedene andere Möglichkeiten. Inzwischen sind bereits Kameras mit Bluetooth erhältlich.

Eine Bluetooth Überwachungskamera hat eine geringere Entfernung als die kabellose Wireless-LAN-Kamera. Also sind Bluetooth-Kameras überhaupt ratsam?

Es wird untersucht, ob diese Vorrichtungen überhaupt gut sind, und es werden alternative Möglichkeiten aufgezeigt. Das ist Bluetooth? Fast jedes Handy und jeder Notebook, das heute über den Ladentisch geht, hat Bluetooth-Anschluss. Es ist wie ein fester Baustein in modernen elektronischen Geräten. Bereits in den 1990er Jahren wurde die erste Fassung des Rundfunkstandards erarbeitet.

Bluetooth ist heute bereits in der vierten Variante verfügbar und erlaubt auch die Übermittlung von Daten und Text. Bluetooth- und WiLan haben beide die selbe Frequenz: 2,4 GB. WÃ?hrend Bluetooth mehr fÃ?r die Ã?bertragung von Ton oder kleinen Daten zwischen zwei GerÃ?ten in der direkten Umgebung (maximal 10 Meter) gedacht ist, kann man WLAN fÃ?r den Netzwerk Aufbau nutzen, mit dem sich dann mehrere GerÃ?te vernetzen.

Je nach verwendetem Kreuzschienenrouter ist die Funkreichweite auch wesentlich höher als bei Bluetooth. Damit kann ein Fräser bereits ein ganzes Gebäude + Eigentum bereitstellen. Auch wenn wir Bluetooth für die Audioübertragung (z.B. mit Bluetooth-Lautsprechern) oder kleine Datenmengen zwischen zwei Handys dringend raten, ist der Blauzahn für Videostreams oder längere Entfernungen ungeeignet.

Dazu sind die Übertragungsgeschwindigkeiten und die Signalstärken zu gering. Wozu sind Bluetoothüberwachungskameras gut? Es gibt mehrere Bluetooth Videoüberwachungskameras auf dem Mark. Weil Bluetooth jedoch nicht für eine permanente Anbindung oder für die Übermittlung großer Mengen von Daten ausgelegt ist, haben diese Geräte nur begrenzte Bluetooth-Funktionen. Eine Überwachungskamera mit Bluetooth kann in der Regel mit einer Smartphone-Applikation angesteuert werden.

Eine Live-Übertragung über Bluetooth ist nicht möglich. Dabei muss man auf eine andere Anschlusstechnik (Wlan oder Lan) zurÃ?ckgreifen. Was sind die Anschlussalternativen zu Bluetooth? In den letzten zehn Jahren wohl der populärste Kameratyp: Lan-Überwachungskameras. Sie werden über ein Netzkabel mit dem Netz verknüpft und können dann über eine passwortgeschützte Webseite angesteuert werden.

Die sichere Lan-Verbindung erlaubt zum einen einfache Live-Streams und den schnellen Download von Einzelbildern - zum anderen muss die Kommunikation mit dem Autorouter über ein Verbindungskabel erfolgen. Praktischer geht es nicht: Die Überwachungskamera mit integriertem Kamerasystem für Sie. Ähnlich wie Lan Überwachungs-Kameras sind die Kameras an einen Fräser angeschlossen. Sobald die angeschlossene Videokamera an das Netz angeschlossen ist, kann sie an beliebiger Stelle platziert werden, sofern die Empfangsstärke ausreichend ist.

Wlanüberwachungskameras können über eine Internetseite angesteuert werden. Nach dem Lesen dieses Artikels haben Sie vielleicht schon erraten, dass Bluetooth-Kameras für den praktischen Einsatz weniger geeignet sind und wir raten davon ab. Stattdessen empfiehlt es sich, eine Kamera mit Netzwerkkabel oder eine WLAN-Überwachungskamera zu verwenden. Beides: Speziell für den Außeneinsatz empfiehlt sich Wlan-Kameras.

Mit diesen Geräten müssen keine weiteren Kabel gelegt werden (außer dem Netzkabel) und wenn der Fräser angeschlossen ist, ist auch die angeschlossen.

Mehr zum Thema