Vattenfall Strom Zählerstand

Der Vattenfall Strom Zählerstand

INPUT HINWEIS: Fehler bei der Abrechnung von Vattenfall / Zählerstand. Auf der Website von Vattenfall fehlt dieses Szenario völlig. 3056/15: Positionen: Schlechte Benutzerfreundlichkeit auf E-Rechnungen von #Vattenfall - Betrieb #Zählerstand

Bei Vattenfall ist dies gut geregelt, der Kund ist unter einem Benutzernamen Client und bekommt so Zugang zu den Kunden. Falls der Auftraggeber (Selbstableser) die eigentlichen Messwerte nach dem 31.12. nicht innerhalb einer Woche abliefert, ist vorgesehen, dass Vattenfall die Messwerte automatisch berechnet, d.h. auswertet. Kein Problem: Der zuständige Property Manager teilt Vattenfall nach Durchführung einer Plausibilitätskontrolle die korrekten Messwerte per Brief (kann auch per E-Mail erfolgen) mit und antwortet mit einer Korrekturrechnung.

Auf der Website von Vattenfall entfällt dieses Phänomen völlig. Das Stornieren von per E-Mail (separat) berichteten Rechnungskorrekturen ist wieder kompliziert geschachtelt, per E-Mail. Überflüssig und inhaltsschwach sind die E-Mails von Vattenfall über die Einreichung einer neuen Rechung. Zum einen ist es nicht erforderlich, d.h. unnötig, E-Mails ohne Inhalte zu senden. Hierbei betrachtet Vattenfall sich selbst und verbirgt die Vorstellung von Kundenakquisition aus eigenen Erwägungen.

Einen weiteren nicht kundenfreundlichen Aspekt stellt die Angleichung der Kundenanzahlungen dar. Der Stromversorger ist systematisch verpflichtet, zwölf Mal pro Jahr zu zahlen. Selbst bei Bedarf im Vattenfall Call Center gibt es hier kein kundenspezifisches Drehbuch. Und dann lassen Sie ihn mit dem Gerät allein, sagte Vattenfall auf Anfrage. Jetzt sind wir Kunden, indem wir Einzugsermächtigungen für die pünktliche Zahlung ausstellen.

Zu diesem Zweck ist der Online-Auftritt von Vattenfall nicht nutzbar für die "Vorauszahlung abändern? "In der Praxis kann dies nur reduziert oder erhöht werden, die Monatsfälligkeit ist unwiderruflich, auf Wunsch weigert sich Vattenfall aus systematischen Überlegungen zu kooperieren. Wenn sich der per Bankeinzug bezahlende Kunden an Vattenfall gewandt hat, um eine Jahresvorauszahlung zu treffen, kann Vattenfall das Problem nicht fachlich beheben, sagt das Call Center auf Anfrage.

Zu dem oben genannten Punkt will der Vortragende heute nicht viel mehr kritisieren, es geht nicht darum, das Online-System von Vattenfall als stellvertretender Systembetreiber zu verbessern, es geht darum, dringende Optimierungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Das Online-Interface einer Unternehmenswebsite wie Vattenfall muss für alle Fälle über passende Customer Center-Parameter verfügen. Hier ist -online der ideale Platz für Archivierungszwecke (Hinterlegung der ausgestellten Rechnungen), die Pflege der Kundendaten und die Ableseverwaltung, ggf. für die Beantragung von Korrekturen an der Rechnung bei Bedarf.

Das Offline-Interface des Unternehmen nennt sich Email. Der Einsatz von Schmelz als absterbendes Kommunikationsmedium muss gezielt, wirksam und ohne Verarbeitungsschleifen erfolgen. E-Mails müssen in der jeweiligen Betreffzeile, durch den Auftraggeber beliebig gewählte Klassifizierungsbegriffe und als Anlage Rechnung und nicht leere Mitteilungen über die Fangmöglichkeit im Internet nach Gutscheinen beinhalten dürfen.

Die Offline-Schnittstelle des Telefons geht offenbar allmählich aus, denn jeder, der sich jemals durch ein Sprach-Sekretärsystem wie das von Vattenfall bewegt hat, wird entsetzt sein. Damit ist Vattenfall bei weitem nicht allein.

Mehr zum Thema