Wlan über die Steckdose

Die Wlan über die Steckdose

Die Adapter im Versuch sonders Häuser und große Wohnhäuser können Verstärker auf die Probe stellen, wenn sie das Internet per WLAN weitergeben sollen. Der Ausweg: Senden Sie Ihre Dateien mit einem Powerline-Adapter an über die Powerline durch das ganze Jahr. Die Geräte verfügt je nach Ausführung nicht nur über mehrere LAN-Anschlüsse, sondern kann auch über WLAN senden.

Den einen schließen Sie an Ihren Fräser an, den anderen stellen Sie in eine Steckdose - zum Beispiel im Fernstudio räumlich oder im Untergeschoss. Es überträgt über WLAN im n-Standard mit bis zu 400 Mbit/s (2,4 GHz-Band) und im ac-Standard mit bis zu 866 Mbit/s. Das Netz Endgeräte sollte sich dank der" Fast Roaming"-Funktion immer Ã?ber WLAN mit dem signalstärksten-Adapter verbinden â?" auch wenn Sie mit Ihrem Smartphone im Haus unterwegs sind.

Die theoretisch hohe Powerline-Geschwindigkeit liegt bei bis zu 2.400 Mbit/s überaus Um Räume mit einem schlechten WLAN-Empfang und drahtlosem Internetzugang zu versehen, richtet der Powerlineadapter ein eigenes WLAN-Funknetz (n Standard) ein. Die WLAN-Verbindung ist schnell, die Ã?bertragung Ã?ber die Stromleitung ist in Ordnung, aber langsam als 30 Mbit/s â? " nur Benutzer mit einem niedrigen Ansprüchen und einem kleinen Portemonnaie sollten hier wirklich einsteigen.

Praxisgerecht: Dank der integrierten Steckdose geht beim AVM 546E von AVM kein Netzanschluss verloren. Für Die AVM 546E ist im Zweierpack mit eingebautem WLAN-Hotspot für 82, also für 82, zu haben. Bei der Prüfung ergaben sich die beiden Größen 85 Mbit/s (beim Senden) und 87 Mbit/s (beim Empfangen), wenn sich Fräser und Powerline-Adapter im gleichen Zimmer aufhielten.

Um so weiter auseinander liegt Geräte, umso kleiner ist die Bandbreite: Mit jedem weiteren Testraum von zusätzlichen zwischen Routern und Powerline-Adaptern nahmen die Geschwindigkeiten um 5 bis 15 Prozent ab - und das auf ein Minimum von 61 Mbit/s (beim Senden und Empfangen). Klassischerweise hat der AVM-Adapter ein Netzkabel mit bis zu 94,2 Mbit/s über die Netzleitung geführt.

Die Devolo-Adapter verwenden einen sehr schnell arbeitenden Powerline-Standard mit bis zu 1.200 Mbit/s. Es ist in der Lage, ein n-standard WLAN mit 2,4 und 5 GHz einzurichten. Bei der Ã?bertragung wurden von den Testern Höchstwerte von 254 Mbit/s und beim Empfang von 396 Mbit/s aufgezeichnet, also nur ein kleiner Teil der vom Anbieter zugesagten Geschwindigkeiten â?" eine zufriedenstellende Teilmarkierung.

Der Powerline-Adapter hat sich im WLAN-n (5 GHz) besser bewährt: Wenn Sie Ihren Computer via LAN-Kabel mit dem dLAN 1200+ WLAN-AC von DeviceNet verbinden, surfen Sie mit stolzen 447 Mbit/s - ein bis dahin unerreichter Peak. Während der Stromzähler für Adapter der ersten Generation stellten in der Regel ein leistungsstärkeren Hemmnis dar, die heutigen, klaren und eindeutigen Vorbilder sind über diese Barriere hinausgekommen.

Das hat zur Folge: Bei Umständen bekommt der Bewohner des gleichen Hauses auch die benötigten Verbindungsdaten über einen USB-Stick aus der Steckdose. lässt kann durch die Einstellung des Standardpasswortes ändern verhindert werden â?" oder durch die Sicherung der Anbindung auf Knopfdruck. Daß ein moderner Powerline-Netzadapter die Stromzähler überwinden, bedeutet jedoch nicht, daß die Verbreitung der Dateien übers power net reibungslos funktioniert:

Im Ping-Test zeigen die Adaptoren Messwerte, die Online-Gamer schneller zu Verlieren machen. für AVMsFritzBoxen soll Störeinflüsse von Powerline auf Video Video ( "VDSL") erkennennend und reduzitierend wirken. Bei Devolo wird eine neue Software eingesetzt, die die Frequenz senkt, um die Störungen zu mindern. Dies minimiert die Leistungsfähigkeit der Netzteile laut Herstellers.

Mehr zum Thema