Zentrale Haussteuerung

Haussteuerung zentral

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten und Vorteile der zentralen Haussteuerung erfahren? Alle Funktionen können bequem über das Bedienfeld, die Fernbedienung, die PC-Software oder das Smartphone gesteuert werden. Außerdem benötigen Sie einen PC für den Zugriff auf das Online-Portal des Home Control Centers.

StartseiteAssistent Smart Home | Die Hausleitstelle

Der Gedanke der Haussteuerung mit HomeWizard entstand aus der Steuerung aller Endgeräte im Haushalt oder im Haushalt über eine zentrale Einheit. Das ist es, was HomeWizard möglich macht. Der HomeWizard ist eine Steuereinheit, die einem routerähnlichen Gerät nachempfunden ist. Der HomeWizard kann so stückweise mit anderen Bauteilen von Wattcher, COCO, Cresta, TFA, Foscam, Elro und Somfy nachgerüstet werden.

Der HomeWizard wird daher oft als Smart Home Automation oder Smart Home Automation genannt. Der Eintritt in ein Smart Home Systems erfolgt in der Regel über ein so genanntes Home Automation Starterpaket. In diesem Land ist RWE Smart Home der Top-Hund. Die preiswertere Variante ist das HomeWizard-System, das seit langem in den Niederlanden erprobt ist.

Der HomeWizard Starter inklusive Zentrale ist ab ca. 200? zu haben. Zum Beispiel die zentrale Steuerung, eine Fernsteuerung, ein Fieberthermometer und drei Adapterstecker. Sollen später weitere intelligente Home-Komponenten hinzugefügt werden, erweist sich HomeWizard Home Automation als wesentlich günstig.

Außerdem ist die Palette bei HomeWizard wesentlich größer, so dass das Angebot auch IP-Kameras und Fragling-Sensoren umfasst, die bei RWE nicht erhältlich sind. Herzstück der HomeWizard Heimautomation ist, wie bereits gesagt, die zentrale Steuereinheit. Diese ist an das private WLAN-Netz angeschlossen und sollte möglichst zentral in der Ferienwohnung platziert werden.

Der HomeWizard nimmt von dort aus Funkverbindung zu allen im Gerät eingebauten Aufnehmern auf. Eine Netzwerkverbindung über Ethernet-Kabel ist bei Verwendung von Intelligenter Haustechnik nicht erforderlich. Das Einrichten ist mit der intelligenten Heimautomation sehr leicht. Bei der Einrichtung der Heimautomation wird ein Online Benutzerkonto angelegt. Wenn Sie diese Option nicht nutzen, können Sie Ihr eigenes Heimnetzwerk nur zu Haus nutzen.

Gegenüber dem Smart Home von RWE entstehen beim Betrieb des HomeWizard über das Netz keine Mehrkosten. Ausgestattet mit einem neuen Verfahren. Nach erfolgreicher Basiskonfiguration des Smart Home Systems können die Sensorik und die Switches dem Gesamtsystem beigefügt werden. Der HomeWizard ist bereits mit einer breiten Palette von Geräten wie Rauchmelder, Kamera und Wetterstation von Herstellern wie z. B. der Firma Innertechno, der Firma Fa. G. Foscam oder der Firma Hauck.

Die Einbindung neuer Geräte in die Heimautomation ist ebenfalls sehr leicht und zügig. Die neue Anlage wird in der Regel als " neue Fernsteuerung " in die Anlage miteinbezogen. Insgesamt spricht das Gerät sehr rasch und sicher an. Switches im Lokalnetz agieren über die Applikation direkt auf den Tastenanschlag.

In einem Testaufbau werden verschiedene Smart Home Komponenten verwendet. Mit dem Smart Home Systems von HomeWizard können bis zu 5 Thermometer integriert werden. Bei einem 5-Kanal-Modell müssen zudem ca. 5 EUR mehr pro Exemplar hinzugefügt werden. Der HomeWizard kann mit den Rauchmeldern vernetzt werden. Auf diese Weise können bis zu 15 Endgeräte in das Heimautomationsnetzwerk integriert werden.

Der kompatible Anbieter des Smart Home Systems HomeWizard bietet unterschiedliche Dimmer- und Schaltervarianten an. Neben der Steuerung über die Applikation kann auch die im Smart Home Package integrierte Funkfernbedienung mitverwendet werden. Es kann auch mit den für die Heimautomation verfügbaren Bewegungsdetektoren kombiniert werden. Verliebt sein Smart Home und hat Interesse an Internettechnologie, Business, Technologie, dem Medium Digital.

Mehr zum Thema