Zwischen Stromzähler Einbauen

Installation zwischen Stromzählern

Außerdem gibt es Zwischenzähler, die in die Energieverteilung eingebaut werden können (Klick). Soll der Strom für eine Mietwohnung separat gemessen werden, ist es notwendig, einen Zwischenzähler zu installieren. Die Gesetzgebung unterscheidet zwischen modernen Messgeräten und.

Installation eines Zwischenzählers durch den Hausherrn

Meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, folgende Fakten und damit verbundene Fragen: Ich bin seit dem 01.10. 05. als kaufmännischer Pächter in einem Reisebüro tätig. Daher nehme ich an, dass der Messgerät neu kalibriert wurde. Ich habe weder von der EVU noch vom Hausherrn eine Stellungnahme bekommen. Allerdings kam im Monat Feber ein Inkassobeauftragter der N-ERGIE Nürnberg (unsere lokale EVU) mit einem Anspruch auf über 5000 EUR Strompreise, die wir zahlen müssten, sonst würde der Elektrizität abgeschaltet werden!

Dabei geht es um insgesammt 4 Bauteile über einen einzigen Stromzähler. So weit so gut, nach langen Hin und Her mit der EVU konnte ich sie davon überzeugt werden, den Hausherrn zunächst als Konsumenten zu registrieren. Jetzt aber haben wir daraus eine Rechnung von über 5600 KW für einen Zeitabschnitt von 16 Monate erhalten, was völlig ausgeschlossen ist.

Wenn der Hausherr die zwischengeschalteten Meter einstellen liess, wurden auch Netzkabel herausgezogen oder an den Zählern befestigt. Deshalb nun meine Frage: Kann der Hausherr nach der freien Auswahl des Produzenten und Produzenten Vermittler verwenden und diese selbst installieren und auch ohne Erlaubnis oder Zustimmung der EVU installieren und installieren bzw. installieren bzw. akzeptieren/verwenden?

Auch wenn dieser Counter jetzt neu kalibriert wurde, wie kann ich gegen den offenbar zu hoch dosierten Konsum kämpfen? Die EVU selbst bzw. wenn es sich nicht um einen eigenen Schalter handelt, erlaubt oder fordert, einen Schalter der EVU zu installieren? Darf der Hausherr den Elektrizität an uns weitergeben (wir haben einen standardisierten Mietkaufvertrag für den Hauses und Grundbesitzerverein Nürnberg)?

Stelle jetzt deine momentane Fragestellung und erhalte eine rechtlich verbindliche Anwort von einem Anwalt. Lieber Fragender, lieber Fragender, lieber Fragender, vielen Dank für Ihre Fragen, ich möchte sie anhand Ihrer Informationen wie folgt zusammenfassend beantworten: Im Prinzip können Daten über Intermediärzähler erfasst werden, wenn dies zugestimmt wird. Diese kann der Hausherr selbst installieren (montieren lassen), da sie nicht mehr in den Anwendungsbereich des EVU fällt.

Sollen solche Messgeräte jedoch eingesetzt werden, müssen sie auch den Kalibriervorschriften nachkommen. Anschließend müssen die Stromzähler alle 16 Jahre nachkalibriert werden ( "Anhang A zu den §§ 12, 14 EichO"). Dafür ist der Hausherr zuständig. Nach Ablauf der Kalibrierung dürfen die Messwerte nicht mehr für Abrechnungszwecke herangezogen werden. Können Sie bei der Kalibrierung den unrealistischen Stromverbrauch belegen und auf Fehlfunktionen in der Anlage hindeuten, muss der Hausherr den richtigen Anschluß vorweisen.

Die von Ihnen beschriebenen Abrechnungen sind erlaubt und in regelmäßigen Abständen möglich. Wenn dies möglich ist, können Sie sich natürlich auch eine eigene Verbindung einrichten. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Ihnen dafür mehr Geld in Rechnung gestellt wird. Ein allgemeiner Schadenersatzanspruch für einen gewissen Meter (möglicherweise vom EVU) gegen den Eigentümer ist unwahrscheinlich. Daher wäre es notwendig, dem EVU den Nachweis über die erforderlichen Anlagen zu erbringen und dann einen eigenen Messgerät zu bestellen.

Die Mietverträge enthalten in der Regel Bestimmungen, die die Fakturierung von Verbrauchswerten erlauben.

Mehr zum Thema